17. September 2011

Brauchtumsabend in Altmünster

Es war der heißeste Tag des Jahres, Freitag, der 26. August, als im Rahmen des Kultursommers Altmünster der von den Siebenbürger Sachsen in Oberösterreich gestaltete Brauchtumsabend unter dem Motto „Im Wechselschritt“ über die Bühne ging.
Umgeben von einem Rosenpark, inmitten einer Grünanlage, liegt das Schloss Ebenzweier in Altmünster, das Erzherzog Maximilian Joseph von Österreich-Este 1830 kaufte. Nun ist das Schloss ein Internat der gegenüberliegenden Berufsschule für Lehrlinge aus dem Tourismus. In den Sommermonaten wird es auch für kulturelle Veranstaltungen genützt. Den Kultursommer Altmünster gibt es schon etliche Jahre, bei dem auch ein abwechslungsreiches Programm geboten wird. Die Einladung, einen siebenbürgischen Brauchtumsabend zu gestalten, war eine Herausforderung. Es war nicht vorherzusehen, ob der Geschmack des Publikums getroffen würde. Kabaretts, anspruchsvolle Musik, Bläserquintetts, irische Musik und Balladen lösen sich im Programm des Kultursommers ab. Doch es ist gelungen, dem zahlreich erschienenen Kulturinteressierten einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Der Landesobmann der Siebenbürger Sachsen in Oberösterreich, Manfred Schuller, begrüßte alle Landsleute, die der Einladung gefolgt waren. Der Bürgermeister der Marktgemeinde Altmünster, Hannes Schobesberger, lobte in seinen Begrüßungsworten den Stellenwert der Siebenbürger Sachsen, vor allem das gelebte Brauchtum und die traditionsreiche Kultur. Moderiert wurde der Abend von Mag. Sandra Galatz, Sprecherin im ORF Oberösterreich. Ganz der Volkskunde verschrieben, gestaltet sie im Radio die Serie „Forum Volkskultur“, bei der Vereine die Gelegenheit haben, ihre Veranstaltungen im Radio einem breiteren Hörerpublikum vorzustellen. Daher nahmen wir Siebenbürger die Einladung in den ORF Oberösterreich, Standort Linz, gerne an, den Brauchtumsabend bei einer der Sendungen vorzustellen. Frau Mag. Galatz hatte sich auf diesen Brauchtumsabend gut vorbereitet und begrüßte die Gäste auf sächsisch mit einem „gädn Eomt“. Charmant führte sie durch das abwechslungsreiche Programm. Ihre angenehme Stimme, vom Radio wohlbekannt, veranlasste einige Besucher, sie persönlich für die Moderation zu beglückwünschen.
Die „Lustigen Trauner Adjuvanten“ musizierten ...
Die „Lustigen Trauner Adjuvanten“ musizierten beim Brauchtumsabend in Altmünster.
Die „Lustigen Trauner Adjuvanten“ mit ihren Klängen sowie die flotten Tänze der Bundestanzgruppe der Siebenbürger Sachsen verzauberten das Publikum. Die Zuschauer sparten nicht mit Applaus. Märsche, Polka und Walzer lösten sich mit Tänzen ab. Neben dem „Sprötzer Achterrrüm“ wurden der „Neppendorfer Landler“ und der „Jungsächsisch“ als echte siebenbürgische Tänze aufgeführt. Das alles sind Tänze, die dem ortsansässigen Publikum nicht bekannt sind, tanzt man doch im Salzkammergut vorwiegend den Landler. Hans Lederer, Mitglied der Volkstanzgruppe Wels, unterhielt die Gäste mit Anekdoten aus Siebenbürgen und brachte die Zuhörer zum Schmunzeln. Irene Kastner, Obfrau der Siebenbürgischen Nachbarschaft Traun, stellte den Gästen Hochzeitspaare aus Siebenbürgen vor. Auch der „Rüpeltanz“ wurde von Dr. Christian Schuster, Obmann der Nachbarschaft Wels, zusammen mit Hans Lederer aufgeführt.

So bescherten wir Siebenbürger Sachsen den Altmünsterern, den Urlaubsgästen von nah und fern sowie unseren Landsleuten einen unvergesslichen Sommerabend. Ausgeklungen ist der Abend im gemütlichen Beisammensein aller Aktiven. Ein herzliches Dankeschön gilt meinerseits als Organisatorin dieses Abends den „Lustigen Trauner Adjuvanten“ mit ihrem Kapellmeister Karl Zehetner, Kons. Dietmar Lindert, der Obfrau Irene Kastner mit ihren Helferinnen, Hans Lederer und Dr. Christian Schuster, dem Spieler Dr. Michael Engler in Vertretung von Günter Dobrauz, der kurzfristig erkrankte, und der Bundestanzgruppe der Siebenbürger Sachsen in Österreich, die mit ihren Tänzen beeindruckte.

Ingrid Schuller

Schlagwörter: Österreich, Brauchtum, Tanz, Blasmusik

Bewerten:

8 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

  • 17.09.2011, 09:21 Uhr von Melzer, Dietmar: Es wird sicherlich ein sehr schönes Fest gewesen sein. Macht weiter so..... Viele herzliche Grüße ... [weiter]

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.