9. Oktober 2011

Druckansicht

Volkstanz- und Jugendgruppe Wels

20. Volkstanzseminar in Bad Goisern: Im Sommer 1992 hatte der damalige Obmann der Welser Tanzgruppe, Günther Schuster, der noch jungen Jugendgruppe vorgeschlagen, ein gruppeninternes Volkstanzseminar durchzuführen. Dieses fand dann Anfang September in Bad Goisern, im Luise-Wehrenfennig-Jugendgästehaus der Evangelischen Kirche statt und kam als erstes Experiment so gut an, dass man nach drei Tagen vor allem mit Volkstanz, aber auch Sport und Spiel gleich eine Folgeveranstaltung im nächsten Jahr reservierte.
In den Jahren danach etablierte sich das Tanzwochenende als Fixpunkt im Gruppenkalender, jeweils als erste Zusammenkunft nach der Sommerpause, was stets ein reges und enthusiastisches Proben zur Folge hatte, wobei eine Reihe neuer Tänze für das Tanzgruppenrepertoire „ertanzt“ wurde, oftmals bis hin zur Schmerzgrenze und anschließendem mehrtägigem Muskelkater. Die Tänze und ihre Beschreibungen hatte man jeweils von befreundeten Gruppen im In- und Ausland erhalten oder einfach nur verschiedenen bekannten oder teils auch antiquarischen Volkstanzveröffentlichungen entnommen. So kam im Lauf der Jahre ein buntes, aber charakteristisches Tanzrepertoire zusammen, das über altüberlieferte, siebenbürgisch-sächsische und landlerische Tänze hinaus auch Tänze aus der ganzen Donaumonarchie sowie dem gesamten deutschen Sprachraum, insbesondere auch eine Reihe von Kontratänzen und Quadrillen aus Norddeutschland bis hin zu Volkstänzen aus Skandinavien, historischen Tänzen aus England und schottischen Countrydances umfasst. Bei Auftritten der Gruppe konnten so manche Gustostücke wie etwa der Neppendorfer Landler, der Hermannstädter Schwerttanz, der norddeutsche Webertanz vorgetanzt oder etwa Quadrillen aus dem Sauerland, zum Beispiel jenen aus dem historischen Wien, gegenübergestellt werden.Gruppenbild der Teilnehmer des 20. ...Gruppenbild der Teilnehmer des 20. Volkstanzseminars in Bad Goisern am Hallstätter See. Vom 9. bis 11. September fand nun zum 20. Mal in Folge ein gruppeninternes Welser Volkstanzseminar in Bad Goisern am Hallstätter See statt, an dem diesmal so viele Tänzerinnen und Tänzer wie schon lange nicht mehr teilnahmen. Das Tanzprogramm fiel nicht aus der Reihe, wobei es insbesondere zum 20. Jubiläum zu bewundern galt, dass selbst nach so langer Zeit immer noch anspruchsvolle und kurzweilige Volkstänze gefunden werden können, und es nach wie vor Spaß macht, diese gemeinsam einzustudieren, ja „zum Leben zu erwecken“. Da es in Wels inzwischen wieder eine Kindertanzgruppe gibt, stand das Seminar natürlich auch ein wenig im Zeichen der jüngsten Generation, die an verschiedenen Kreistänzen und Tanzspielen sichtlich ihre Freude hatte und schon erkennen ließ, dass es wohl auch in den nächsten Jahren dieses Tanzwochenende noch geben wird!

C. Schuster

Schlagwörter: Volkstanz, Seminar, Österreich

Nachricht bewerten:

13 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Februar 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

20. Februar 2019
11:00 Uhr

4. Ausgabe vom 05.03.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz