22. Januar 2018

Druckansicht

Leuchtersingen in Traun

ach zweijähriger Pause wurde in Traun wieder ein Leuchtersingen abgehalten, diesmal jedoch erstmals nicht am Stefanitag, sondern bereits am dritten Adventssonntag. Höhepunkt des feierlichen Gottesdienstes war der Wechselgesang „Kommt zusammen, Christi Glieder“ der beiden Gruppen – beim Altar zwischen den beiden Christleuchtern sang die Gruppe in Tracht, bestehend aus Mitgliedern der Jugend und der Alten Jugend. Von der Empore aus sang die zweite Gruppe in Zivil, bestehend aus Nachbarschaftsmitgliedern, von Mitgliedern des evangelischen Kirchenchores stimmlich verstärkt. Die Leuchter waren diesmal aus Waltersdorf sowie aus Zendersch.
Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Nachbarschaft zur Begegnung ins Gemeindezentrum. Es wurde Klausenburger Kraut serviert. Bei der Zubereitung des Essens am Vortag unterstützte uns der neu angeschaffte Profi-Dampfgarer, mit dessen Hilfe künftig auch große Mengen an Essen professionell und damit zeitsparend zubereitet werden können – eine sinnvolle Anschaffung, die wir gemeinsam mit der evangelischen Kirche getätigt haben! Leuchtersingen in Traun: links Lichtert mit ...Leuchtersingen in Traun: links Lichtert mit Papierblumen aus Waltersdorf, rechts Lichtert aus Zendersch, gebunden mit frischem Immergrün. Foto: Georg Manchen Sinnvoll werden auch die eingenommenen Spenden verwendet. Nachbarvater Kons. Dietmar Lindert erläuterte den geplanten Verwendungszweck: Die gesamten Einnahmen bei der Begegnung werden dem Verein „S.O.S. Kirchenburgen“ zur Verfügung gestellt. Dieser Verein unterstützt den Erhalt der siebenbürgisch-sächsischen Kirchenburgen, Friedhöfe und Pfarrhäuser; der wichtigste Aspekt ist jedoch das schnelle Handeln im Notfall. So werden z.B. nach Stürmen kleinere Reparaturen notdürftig rasch erledigt und so eine Verschlimmerung bis zur „richtigen“ Reparatur bzw. Sanierung abgewendet. Die Anwesenden konnten jedenfalls von der Wichtigkeit überzeugt werden, denn es wurde eine schöne Summe gespendet, welche die Nachbarschaft noch aufstockt. Herzlichen Dank!

Nach dem Klausenburger Kraut, das allen hervorragend schmeckte, gab es noch Kaffee und Kuchen. Abschließend meinen Dank an alle Gäste, Helfer und Helferinnen, besonders aber an Pfarrer Mag. Johann Pitters und alle Sängerinnen und Sänger für ihr Mitwirken!

Irene Kastner

Schlagwörter: Österreich, Oberösterreich, Traun, Weihnachten, Brauchtumspflege, Leuchtersingen

Nachricht bewerten:

13 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« November 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

4. Dezember 2019
11:00 Uhr

20. Ausgabe vom 15.12.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz