8. November 2021

9. Siebenbürgischer Kulturherbst in Oberösterreich: De Lidertrun konzertierte in Wels

Eröffnungskonzert zum 9. Siebenbürgischen Kulturherbst in Oberösterreich: Nach einjähriger pandemiebedingter Pause konnte heuer wieder ein Siebenbürgischer Kulturherbst in Oberösterreich stattfinden – die insgesamt neunte Ausgabe dieser Serie von siebenbürgisch-sächsischen Kulturveranstaltungen, durchgeführt von den örtlichen siebenbürgischen Kulturvereinen Oberösterreichs, initiiert und koordiniert vom siebenbürgischen Landesverband. Als Eröffnungsveranstaltung fungierte am 7. Oktober ein Konzert des Ensembles „De Lidertrun“ in der Landesmusikschule Wels.
Für die veranstaltende Welser Nachbarschaft war es sogar schon das 10. Kulturherbstjahr, hatte sie doch im Vorjahr ein für den dann abgesagten Siebenbürgischen Kulturherbst geplantes Konzert mit dem Barockensemble Transylvania kurzerhand ins Internet verlegt und damit auch 2020 ein kleines kulturelles Lebenszeichen in der sonst so kulturarmen Zeit der Pandemie gesetzt.
Siebenbürgischer Kulturherbst in Oberösterreich: ...
Siebenbürgischer Kulturherbst in Oberösterreich: Das Ensemble „De Lidertrun“ konzertiert in der Landesmusikschule Wels. Foto: Michael Schneider
Der nunmehrige Auftritt von Karl-Heinz Piringer, Hans und Angela Seiwerth und Michael Gewölb, die nach einem ersten Konzert im Kulturherbst 2017 bereits zum zweiten Mal in Wels zu Gast waren, war nach fast zwei vollen Jahren die erste öffentliche Veranstaltung der Welser Nachbarschaft. Dementsprechend groß waren Aufregung und Vorfreude bei den Veranstaltern wie auch den Gästen, die der Einladung gefolgt waren und auch bereitwillig die „neue Normalität“ von 3G-Kontrollen und Kontaktdatenregistrierung über sich ergehen ließen und mit Abstand zueinander im Saal Platz nahmen. Auch für die Musiker war es der erste Auftritt „seit der Erfindung von Corona“, wie sie launig anmerkten, und damit eine freudvolle Premiere.

Mehr als freudvoll waren denn auch die knapp zwei Konzertstunden, in denen die Musiker ihre Liedertruhe bereitwillig öffneten und ihr Publikum auf eine Reise nach und durch Siebenbürgen mitnahmen. Es erklangen Volkslieder, Hochzeitslieder, Kinderlieder, Rokenlieder und Balladen, begleitet vom unvergleichlich reichhaltigen Instrumentarium des Ensembles.

Man konnte sich an den vielschichtigen, oft melancholischen Stimmungen und Gefühlen der mit offenkundiger Freude dargebotenen Musikstücke und Lieder erfreuen, Fern- und Heimweh nach Siebenbürgen waren vom ersten Ton an gegenwärtig und so manche Träne der Wehmut und der Freude wurde an diesem Abend vergossen.

Das Konzert war ein mehr als würdiger Auftakt zum Siebenbürgischen Kulturherbst in Oberösterreich, eine wunderbare Wiederauferstehung siebenbürgischen Kulturlebens in Wels. Es ist zu hoffen, dass „De Lidertrun“ auch noch ein drittes Mal ihren Weg nach Wels finden wird!

Christian Schuster

Schlagwörter: Österreich, Oberösterreich, Kulturherbst, Lidertrun, Konzert, Wels

Bewerten:

16 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.