18. August 2010

Deutsch-rumänische Kulturdiplomatie

Hermannstadt – „Germany meets Romania“ ist der Titel eines Kooperationsprogramms, das zwischen dem Institut für Kulturdiplomatie und Partnern aus der öffentlichen Verwaltung und der Zivilgesellschaft in Rumänien geplant ist. Der Geschäftsführer des Berliner Instituts, Mark Donfried, weilte Ende Juli in Rumänien.
Eingeladen hatten Helge Fleischer, Unterstaatssekretär im Departement für Interethnische Beziehungen, und das Institut für Internationale Studien der Universität Babeş-Bolyai in Klausenburg. Laut Pressemitteilung wurden bei dem Besuch potenzielle Kooperationsvorhaben in interethnischen Beziehungen und Kulturdiplomatie sondiert. Fleischer sagte, dass für Oktober der Besuch von jungen Vertretern aus Politik, Kultur und Sozialfürsorge in Bukarest, Hermannstadt und Klausenburg vereinbart wurde.

HW

Schlagwörter: deutsch-rumänische Beziehungen

Bewerten:

82 Bewertungen: ––

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.