1. Dezember 2010

Druckansicht

Reinhart Guib wird nächster Bischof

Hermannstadt - Reinhart Guib wird der 36. Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien. Die Landeskirchenversammlung hat den bisherigen Bischofsvikar am 27. November im fünften Wahlgang gewählt. Die Amtseinführung des 48-jährigen Geistlichen erfolgt am 12. Dezember 2010. Der gebürtige Mediascher wird Amtsnachfolger von Altbischof D. Dr. Christoph Klein, der am 16. Oktober 2010 in Hermannstadt feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurde (die Siebenbürgische Zeitung berichtete).
Die in der Stadtpfarrkirche zu Hermannstadt abgehaltene 77. Landeskirchenversammlung hatte sich zwischen sieben Kandidaten für das Bischofsamt zu entscheiden, die von den fünf Bezirkskirchenversammlungen (Hermannstadt, Kronstadt, Mediasch, Mühlbach, Schäßburg) nominiert worden waren. Pfarrer Reinhart Guib erhielt im fünften Wahlgang 28 von 47 abgegebenen Stimmen, sein Gegenkandidat Prof. Dr. Stefan Tobler 18 Stimmen. Guib, bis zu seiner Wahl Pfarrer in Mediasch, Bezirksdechant des Mediascher Kirchenbezirks und Bischofsvikar, wird nach Ablauf der Berufungsfrist von 14 Tagen am Sonntag, den 12. Dezember 2010, in der Stadtpfarrkirche zu Hermannstadt als Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien feierlich eingeführt. Zum Bischofsvikar wurde der Bukarester Stadtpfarrer Dr. Daniel Zikeli neu gewählt.

Beim Heimattag 2010 in Dinkelsbühl hielt ...Beim Heimattag 2010 in Dinkelsbühl hielt Bischofsvikar Reinhart Guib die Andacht vor der Schranne. Foto: Lukas GeddertDer Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien (ADZ) zufolge antwortete Reinhart Guib auf dem Gang aus der Kirche zum Bischofspalais auf die Frage, ob er mit seiner Wahl gerechnet habe, mit „Ja und nein“: „Als Bischofsvikar ist man in exponierter Stelle und weiß, dass eine solche Wahl auf einen zukommen kann“. In seinen Dankesworten sprach Guib laut ADZ „von einer Kirche für alle und mit allen im Ringen um ein Gemeinschaftsbewusstsein, von der Zusammenarbeit mit Schule, Deutschem Forum, Wirtschaft und Politik sowie den ausgewanderten Mitgliedern in HOG und Verbänden, vom Erarbeiten eines Konzeptes für die Zukunft der Kirche und dem Fortsetzen des ökumenischen Gesprächs“.

Bundesvorsitzender gratuliert: „Gemeinsame Identität festigen“

Dem designierten Bischof gratulierte der Bundesvorsitzende Dr. Bernd Fabritius im Namen der Mitgliedsverbände der weltweiten Föderation der Siebenbürger Sachsen sowie namens des Bundesvorstandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland in einem Glückwunschschreiben. Darin wünschte er Reinhart Guib „für die von Ihnen übernommene Aufgabe, die für einen Fortbestand unserer grenzüberschreitenden Gemeinschaft und die Festigung der gemeinsamen Identität aller Landsleute von existenzieller Bedeutung ist, alles erdenklich Gute, viel Schaffenskraft und Gottes reichen Segen.“

Landeskonsistorium gewählt

Die Landeskirchenversammlung hat am 27. November überdies das neue Landeskonsistorium gewählt, als dessen Mitglied und Vorsitzender der Bischof von Amts wegen fungiert. Dem 34. Landeskirchenkonsistorium gehören an: Landeskirchenkurator: Prof. Friedrich Philippi; Bischofsvikar: Stadtpfarrer Dr. Daniel Zikeli; Geistliche Mitglieder: Stadtpfarrer Hans Bruno Fröhlich, Stadtpfarrer Laszlo Zoran Kezdi, Bezirksdechant Dr. Wolfgang Wünsch; weltliche Mitglieder: Gemeindekuratorin Rosemarie Müller, Bezirkskirchenkurator Prof. Karl Broos, Dipl. Ing. Karl Hellwig, Bezirkskirchenkurator Andreas Huber, Dipl.-Ing. Hans-Martin Müller, Redakteur i.R. Wolfgang Wittstock.

Christian Schoger


Im Bereich Audio- und Video-Dokumente finden Sie das Geistliche Wort des Bischofsvikars Reinhart Guib bei der Kundgebung des Heimattages der Siebenbürger Sachsen am Pfingstsonntag, den 23. Mai 2010, in Dinkelsbühl

Schlagwörter: Bischof, Kirche, Hermannstadt

Nachricht bewerten:

73 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Februar 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

20. Februar 2019
11:00 Uhr

4. Ausgabe vom 05.03.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz