22. Februar 2014

Druckansicht

Paul Philippi ruft zur Stärkung der deutschen Minderheit auf

„Zukunft durch Zukauf!“ Diese provokative Aufforderung formulierte Prof. Paul Philippi in einem Redebeitrag, der in der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien vom 21. Januar 2014 veröffentlicht wurde. Darin spricht sich der Ehrenvorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) für ein Werben der rumäniendeutschen Gemeinschaft um junge Leute aus.
Philippi erinnerte die Teilnehmer der DFDR-Vertreterversammlung im vergangenen November an die Kraft siebenbürgisch-sächsischer Eliten, die „es für wert fanden, ihre Fähigkeiten im Rahmen der […] Gemeinschaft einzusetzen“. Aufgaben gebe es genug. Es gelte, diese neu zu konzipieren, zu formulieren und anzubieten: „Seht, hier im Rumänien des 21. Jahrhunderts bieten sich Aufgaben an, für deren Lösung es lohnt, sich einzubringen.“ Laut Philippi hat es sich unter „westlichen Trendsettern“ herumgesprochen, dass es sich lohnt, unternehmerischen Willen in Rumänien einzusetzen. „Und wenn es sich schon für unternehmerische Einzelne lohnt, hier einzusteigen, dann lohnt es erst recht, es im Rahmen einer Gemeinschaft zu tun, die sich als ganze dafür einsetzt, im Rahmen dieses Staates Rumänien Freundschaft und Partnerschaft in Europa zu praktizieren“, meint Philippi. Gerade unter den Landsleuten mit Wurzeln in Rumänien gelte es, diese Chancen „couragiert zu verbreiten“.

Paul Philippi möchte mit seinem Beitrag nicht die „Auswanderung“ wieder in die Schlagzeilen bringen, sondern vielmehr die Potenziale und Chancen in Rumänien und im Rahmen der deutschen Gemeinschaften in das öffentliche Bewusstsein rufen. Er konstatierte, dass die Deutschen in Rumänien „einen passablen Stand gewonnen“ haben. Angesichts von weniger als 40000 Angehörigen der Minderheit sei es an der Zeit, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Resignation vor der aktuellen Situation sei keine Lösung. Während die Abwanderung junger Menschen für Rumänien als Ganzes ein Problem sei, stelle sie für die deutsche Minderheit eine existenzgefährdende Bedrohung dar, der es zu begegnen gelte.

HW



Externer Link: "Freikauf", das war gestern - Wort des DFDR-Ehrenvorsitzenden Paul Philippi, Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien vom 21. Januar 2014

Schlagwörter: Philippi, Minderheiten, Rumänien, Forum

Nachricht bewerten:

29 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 43 mal kommentiert.

Alle Kommentare anzeigen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« November 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

20. November 2019
11:00 Uhr

19. Ausgabe vom 05.12.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz