Kommentare zum Artikel

22. Februar 2014

Rumänien und Siebenbürgen

Paul Philippi ruft zur Stärkung der deutschen Minderheit auf

„Zukunft durch Zukauf!“ Diese provokative Aufforderung formulierte Prof. Paul Philippi in einem Redebeitrag, der in der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien vom 21. Januar 2014 veröffentlicht wurde. Darin spricht sich der Ehrenvorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) für ein Werben der rumäniendeutschen Gemeinschaft um junge Leute aus.
mehr...

Kommentare

Artikel wurde 43 mal kommentiert.

  • bankban

    1bankban schrieb am 22.02.2014, 07:06 Uhr:
    Ich liebe es, wenn Menschen nicht nur Losungen zurufen, nicht nur Ideologien verbreiten, sondern konkrete, im Alltag erprobte und sich mehrfach bewährte Tipps und Hinweise geben.
  • Bäffelkeah

    2 • Bäffelkeah schrieb am 22.02.2014, 09:15 Uhr:
    Gestern war Fastnacht in Veitshöchheim, im Rheinland herrscht der Karneval und in Hermannstadt verbreitet Prof. Philippi froh-heitere Botschaften in priesterlichem Tonfall.( What's up?/WhatsApp)

    „Seht, hier im Rumänien des 21. Jahrhunderts bieten sich Aufgaben an, für deren Lösung es lohnt, sich einzubringen.“
    Aufgaben steht für fette Probleme, die leider nicht näher beschrieben sind (u. a. Korruption - ein sperriger Begriff, kann man weglassen...); solidarisch klingt's schon: unsere Probleme werden auch eure Probleme, zusätzlich zu den schon vorhandenen eigenen.
    Probleme? Sagen wir doch besser Herausforderungen, weil's sportlich anmutet, oder schlicht Aufgaben.

    Philippi nennt das bzw. sein Problem beim Namen:
    "Angesichts von weniger als 40000 Angehörigen der Minderheit sei es an der Zeit, die Weichen für die Zukunft zu stellen." - Es geht ihm also mehr oder minder um eine zahlenmäßig größere deutsche Minderheit. Ein legitimes Motiv. Dann also nichts wie hin!?

    Zur nächsten Kostprobe:
    „Und wenn es sich schon für unternehmerische Einzelne lohnt, hier einzusteigen, dann lohnt es erst recht, es im Rahmen einer Gemeinschaft zu tun, die sich als ganze dafür einsetzt, im Rahmen dieses Staates Rumänien Freundschaft und Partnerschaft in Europa zu praktizieren“
    Das ist eine bemerkenswerte Logik, die sich mir partout nicht erschließen mag. Versuchen wir es nochmal: Wenn der Unternehmer x in Hermannstadt seine Geschäftsidee umzusetzen versucht, dann kann ich mit Kind und Kegel genauso gut umziehen und dort (auch nicht-unternehmerisch, als Arbeiter, Angestellter ...) dauerhaft leben - "im Rahmen dieses Staates Rumänien". Das ist so spielerisch-leicht formuliert. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg - weg aus Deutschland. Auf das, was einen heute etwa in Deutschland oder Österreich lebenden jungen Menschen (hier sozialisiert bzw. gut integriert und solide ausgebildet, mit familiären Wurzeln und sozialem Umfeld) dazu bewegen könnte, seine hier aufgebauten Chancen, seine Entwicklung aufzugeben und in Rumänien respektive Siebenbürgen einen existentiellen Neuanfang zu wagen, das ist selbst für Prof. Philippi schwer mit Argumenten zu unterfüttern, weshalb er gar nicht erst konkreter wird.
    Genau deshalb erreicht mich seine Botschaft auch nicht, weil er (wieder einmal) ausschließlich eine selbstreferentielle Perspektive einnimmt und die komplexe Realität ausblendet.
    Die Pose des Vordenkers und öffentlichkeitswirksam für die Gemeinschaft eintretenden Elitemitglieds steht ihm nun freilich gut und wirkt recht vorteilhaft.
    Nichts für ungut!
  • seberg

    3seberg schrieb am 22.02.2014, 09:57 Uhr:
    Ich bin dem Paul Philippi ein einziges Mal persönlich begegnet und war völlig überrascht, vor mir einen eher klein gewachsenen Menschen zu sehen. Ich musste wieder einmal beschämt einsehen, wie leicht man sich durch das äußere Bild täuschen lässt. Gemessen an seinen zuvor gelesenen Texten hatte ich mir einen Riesen vorgestellt... ;-)
  • gloria

    4gloria schrieb am 22.02.2014, 10:50 Uhr (um 10:54 Uhr geändert):
    Warum MUSS alles von Herrn Prof.Philippi ganz groß in der SBZ erscheinen?? Muss mich leider wiederholen, die SBZ hat immer mehr Ähnlichkeiten mit dem "Neuen Weg" von Dazumal in dem kommunistischen Rumänien. ..leider!!!!Gibt es keine interessanten Ereignisse zu berichten???Immer dieselbe ausgeleierte Platte wird aufgelegt...es ist nicht nur langweilig sondern richtig ärgerlich.Kappieren die Verantwortlichen der SBZ das einfach nicht oder wollen sie es nicht kapieren???. Prof.Philippi ist, angesichts seines fortgeschrittenen Alters, einiges nachzusehen,vielleicht spielen auch persönliche Belange eine grosse Rolle....deshalb sollte man ihm respektvoll begegnen...aber nicht in jeder Audgabe der SBZ...es gibt auch andere wohlverdiente Persönlichkeiten..vielleicht auch mit anderer Sichtweise....
  • SBS aus BW

    5SBS aus BW schrieb am 22.02.2014, 14:28 Uhr:
    "Es gibt auch andere wohlverdiente Persönlichkeiten..." Herr Fabritius erscheint in Wort und Bild fast in jeder Ausgabe der SBZ, wie seinerzeit Herr Ceausescu in jeder Ausgabe des "Neuer Weg". Das haben Sie "gloria" gut und scharfsinnig erkannt. Unsere Landsleute sind jedoch begeistert von "ihrer" SBZ. So steht's geschrieben, so lesen wir es gern!
  • mutapitz

    6mutapitz schrieb am 22.02.2014, 18:00 Uhr:
    Die SbZ ist eine Verbandszeitung. Der Bundesvorsitzende dieses Verbandes ist Dr Fabritius. Er vertritt den Verband satzungsgemäß nach Außen. Wenn er etwas tut, muss das die Verbandszeitung berichten, das ist ihre Pflicht und Aufgabe. Wenn sie also nichts bringen würde von den Aktivitäten des Dr. Fabritius, wäre es schlecht bestellt um den Verband, es würde nämlich heißen, das Dr. Fabritius nichts tut. Sie müssen sich also damit abfinden und das tun, was Sie als Nichtmitglied tun dürfen: Blöde Kommentare abgeben.
  • Äschilos

    7Äschilos schrieb am 22.02.2014, 18:30 Uhr:
    Gloria, berichten Sie doch über "interessante Ereignisse" !
    Gloria, nennen Sie bitte "andere wohlverdiente Perönlichkeiten" beim Namen !
  • SBS aus BW

    8SBS aus BW schrieb am 22.02.2014, 19:12 Uhr:
    So ist es "mutapitz", man vertritt sich eben gegenseitig. So soll es sein und so soll es bleiben! Ich gehe davon aus, "Äschilos", dass das eine rhetorische Frage war. Es gibt keine "andere wohlverdiente Persönlichkeiten" in der weltweiten Föderation der SBS.
  • Äschilos

    9Äschilos schrieb am 23.02.2014, 08:07 Uhr:
    Eigentlich wollte ich Gloria nur ermuntern, ihre Präferenzen bezüglich sieb. Persönlichkeiten zu offenbaren
  • gloria

    10gloria schrieb am 23.02.2014, 11:48 Uhr:
    Auch wenn das nicht zu meinen Aufgaben gehört,bin schließlich nicht Mitarbeiterin der SBZ,will ich Ihrer Aufforderung SSBS aus BW Folge leisten:Doris Hutter aus Nürnberg, Frau und Herr Markel aus Nürnberg,Pfarrer Rehner aus Nurnberg,Pfarrer Waedt aus Unterleinleiter,Dechant Halmen aus Schäßburg,Vertreter des Gustav Adolf Werkes in Deutschland die jahrzehntelang viel für unsete Landsleute hier als auch der alten Heimat getan haben. ....Reichen diese Namen...
  • gloria

    11gloria schrieb am 23.02.2014, 11:52 Uhr:
    Auch wenn das nicht zu meinen Aufgaben gehört,bin schließlich nicht Mitarbeiterin der SBZ,will ich Ihrer Aufforderung SSBS aus BW Folge leisten:Doris Hutter aus Nürnberg, Frau und Herr Markel aus Nürnberg,Pfarrer Rehner aus Nurnberg,Pfarrer Waedt aus Unterleinleiter,Dechant Halmen aus Schäßburg,Vertreter des Gustav Adolf Werkes in Deutschland die jahrzehntelang viel für unsete Landsleute hier als auch der alten Heimat getan haben. ....Reichen diese Namen...
  • Lee Berta

    12Lee Berta schrieb am 23.02.2014, 12:40 Uhr (um 13:01 Uhr geändert):
    Nein, Gloria. Über die Meriten dieser Personen wurde auch berichtet und sie sollen auch überhaupt nicht in den Schatten gestellt werden. Wollen wir eine kuschelige, intime, häusliche und kleingeistige Vertretung haben, sollte die Zeitung tatsächlich viel mehr über regionale, lokale Kleinstinitiativen und Ereignisse berichten - was sie übrigens auch tut. Wollen wir eine Vertretung und eine Berichterstattung haben, welche visionär ist und einen globaleren Ansatz hat und auch dementsprechend handelt, welche sich nicht abschottet, sondern danach trachtet auch nach außen zu wirken, dann sollten jene unserer Repräsentanten hier ihren Platz finden, welche eine Funktion einnehmen, die ihnen diesen erweiterten Wirkungskreis ermöglicht und innerhalb dessen sie für uns und in unserem Namen handeln können. Das mal ganz grundsätzlich.
    Diesen Spagat zu schaffen, darum bemüht sich die Redaktion dieser Zeitung und ich finde das ewige Gemecker völlig egozentrisch, ziemlich kurzsichtig, unsensibel und unverschämt; um es mal deutlich zu sagen.
  • Äschilos

    13Äschilos schrieb am 23.02.2014, 15:32 Uhr:
    1.Mensch mit ausgeprägter individueller Eigenart
    2.Jemand, der eine führende Rolle im gesellschaftlichen Leben spielt
    Liebe Gloria,
    können Sie die Markels,Hutters, Rehners,Waedts, Halmens etc.zu eins oder zwei zuordnen? Oder fällt Ihnen noch drittens ein?
    Von unseren ausgewanderten Landsleuten haben alle etwas hüben und drüben getan, sind aber noch lange keine Persönlichkeiten!
  • gloria

    14gloria schrieb am 23.02.2014, 19:48 Uhr:
    @Lee Berta : Wie Sie was finden war gar NICHT gefragt!!!!
  • gloria

    15gloria schrieb am 23.02.2014, 19:50 Uhr:
    @Aschilos:Googeln Sie bitte etwas,dann finden Sie Interessantes zu den genannten Namen
  • kranich

    16kranich schrieb am 24.02.2014, 10:48 Uhr:
    gloria: Wenn Sie sich die SZ bei Ihrer Mutter genauer ansehen und nicht nur die Todesanzeigen durchblättern, werden Sie leicht erkennen, dass in jeder Ausgabe Personen zu verschiedenen Anlässen aus unterschiedlichsten Bereichen geehrt werden.

    Man muss sich immer wieder wundern, dass Mitmenschen, die sich von unserer LM absondern, diese mit Kritik überziehen, ohne konkret zu wissen, worum es eigentlich geht. Sie gloria sind ein typisches Beispiel in dieser Hinsicht! Was Sie hier betreiben, ist eine Unverfrorenheit, die ihresgleichen sucht!
  • SBS aus BW

    17SBS aus BW schrieb am 24.02.2014, 11:16 Uhr:
    "Man" muss sich immer wieder wundern, dass Mitmenschen ganz genau wissen, worum es eigentlich geht... Wer gehört ausser Ihnen, verehrter Herr "kranich", noch zu diesen "Man's"?
  • Johann

    18Johann schrieb am 24.02.2014, 12:29 Uhr (um 12:35 Uhr geändert):
    Seine Wenigkeit verwendet am liebsten den Pluralis Majestatis.

    Über Jahrhunderte haben die Siebenbürger Sachsen mit voller Inbrunst gesungen:

    Da keiner Herr und keiner Knecht!

    Anthropologisch interessant finde ich, dass nun so ein geprägtes, dazu noch kleines Völckchen Heerscharen von Möchtegern-Herren hervorgebracht hat.

    Je kleiner der Mann,
    Je größer der Drang!

  • orbo

    19orbo schrieb am 24.02.2014, 12:59 Uhr:
    24. Februar 2014 - SATIREmeldung

    Paul Panzer* ruft zur Stärkung der vernünftigen Minderheit auf

    „Zukunft durch Sprücheklopfen!“ Diese tatsächlich provokative Aufforderung formulierte Paul Panzer (Name von der Redaktion geändert) in einem Beitrag, der auf siebenbuerger.de am 24.02.2014 veröffentlicht wurde. Darin spricht sich der geehrt Gefühlte für ein Werben der rumäniendeutschen Gemeinschaft um junge Leute aus. Die Leute mittleren Alters haben eine ausgeprägte Meinung und klare Vorstellungen und zählen somit trotz ihrer beachtlichen Erfahrung nicht zur Zielgruppe der Werbung. Panzer erinnerte die Teilnehmer des Internetforums in den längst vergangenen Zeiten an die Kraft siebenbürgisch-sächsischer Diskussions-Eliten, die „es für wert fanden, ihre möglichen Fähigkeiten im Rahmen der […] Internetgemeinschaft Tag für Tag aufzuzeigen und die der anderen zu bestreiten“. Aufgaben gebe es genug und so viele, dass es noch nichtmal Sinn macht sie ansatzweise zu benennen. Es gelte, diese immer wieder aufs Neue zu diskutieren und bei (Gedenk-)Veranstaltungen in erzwungenen Brandreden zu artikulieren um sie mit eigener hochgeschätzten Zustimmung dann veröffentlichen zu lassen, was wieder aufs Neue zu Diskussionen führt, die dann in (Gedenk)Veranstaltungen in noch brennenderen Reden Schlagzeilen erzwingen, was wieder aufs Neue diskutiert wird... Und das geschieht unverändert seit einer Festrede beim Treffen der Siebenbürger Sachsen 2007!

    „Seht, hier im Europa des 21. Jahrhunderts bieten sich Aufgaben an, für deren Lösung es lohnt, sich einzubringen.“ Endlich bieten sich lohnende Aufgaben! Die Leute, die völlig orientierungslos nur darauf gewartet haben, fanden sich spontan im Volk Gruppiert zusammen um darüber in Internetforen zu diskutieren. Laut Paul Panzer hat es sich unter „uralten Trendsettern“ herumgesprochen, dass es sich lohnt, unternehmerischen Willen in Siebenbürgen(!) einzusetzen, als ob das bisher nicht der Fall war. Die Erfolgsstory des siebenbürgischen Schmiedes, der es vom Auto-Ersatzteilhändler zum hundert-millionenschweren Fahrzeughändler aller Kategorien geschafft hat, wird als Anreiz und Beispiel lieber nicht genannt, weil der Mann sich entschied, die Orgel einer siebnbürgischen Kirche zu sanieren, das benachbarte Pfarrhaus aber nicht (sondern es wieder zu errichten). „Und wenn es sich schon für unternehmerische Einzelne lohnt, hier einzusteigen, dann lohnt es für unternehmerische Mehrere erst recht, es im Rahmen einer Restgemeinschaft zu tun, die es sich als Versammlung nichtunternehmerischer Einzelner schon immer vorgenommen hat, im Rahmen dieses Staates Rumänien Freundschaft und Partnerschaft in Europa zu praktizieren zu wollen“, meint Paul Panzer. Gerade unter den Landsleuten mit Wurzeln in Rumänien gelte es, diese Chancen „couragiert zu verbreiten“, weil die Verbreitung einer solchen Botschaft der Courage bedarf, ganz zu schweigen von der Umsetzung der Botschaft!

    Paul Panzer möchte mit seinem Beitrag nicht die „Auswanderung“ wieder in die Schlagzeilen bringen, sondern die Rückwanderung, was für die betroffenen "Wanderer" natürlich etwas völlig anderes ist. Es gilt die Potenziale und Chancen in Rumänien am Rande der beinde deutschen Restcliquen in das öffentliche Bewusstsein zu rufen. Er konstatierte, dass die Deutschen in Rumänien „einen passablen Stand gewonnen“ haben, den sie nie verloren hatten. Nachdem vor zwei Jahrzehnten 95% der Sachsen ausgewandert sind stellt Paul Panzer angesichts von nunmehr rd. 12.000 verbliebenen Angehörigen der Minderheit endlich fest, es sei an der Zeit, die Weichen für die Zukunft zu stellen, die er weiter nicht aufZEICHNET. Die Zukunft kann sich doch jeder selber ausMAHLEN. Resignation vor der aktuellen Situation sei keine Lösung, was ja auch nie jemand behautet hat, da Resignation per se das Gegenteil der Erarbeitung einer Lösung ist. Während die Abwanderung - die Paul Panzer ja nicht in die Schlagzeilen bringen möchte - junger Menschen für Rumänien als Ganzes ein Problem sei, stelle sie für die bayerische Minderheit in Deutschland eine existenzgefährdende Bedrohung sozialer Kassen dar, der es mit der CSU zu begegnen gelte.

    FAKT ist:
    Auf die Frage, wie die Thesen, die Prof. Paul Philippi so erstmalig 2007 aufgezeichnet hat, umzusetzen seien, verwies Philippi darauf, dass er "nur" Ehrenvorsitzender des DFDR sei, die aktive Gestaltung von Maßnahmen sie Aufgabe anderer. Auf die Frage, was von den doch recht konkreten Vorstellungen eines Thesenpapiers von November 2009 - an dem auch er mitgewirkt hat - vier Jahre später umgesetzt worden sei, konnte er nach einigem Überlegen hinsichtlich der Inhalte des Papiers nichts benennen. Eine Anlaufstelle für rückkehrwillige Siebenbürger Sachsen hinsichtlich rechtlicher Aspekte, Sozialversicherungen, Steuern, Förderprogrammen hat das DFDR bis heute nicht eingerichtet. Zurückgekehrte Siebenbürger Sachsen ohne rumänische Staatsbürgerschaft sind von der aktiven Mitgliedschaft im DFDR bis heute ausgeschlossen.
  • SBS aus BW

    20SBS aus BW schrieb am 24.02.2014, 13:40 Uhr:
    Es stimmt, es ist eigentlich noch nichts geschehen, aber "wir" (der Vorstand der LMS) arbeiten (reden) seit 2007 sehr intensiv und seit "unserer Wahl zum MdB" (der Vorsitzende der LMS) noch viel intensiver, ...und unsere Landsleute "wissen gar nicht konkret, worum es eigentlich geht". Na dann, lassen wir uns doch gerne überraschen und irgendwann in unserer Zukunft, werden wir dann auch erfahren, worum es eigentlich gegangen war.
  • gloria

    21gloria schrieb am 24.02.2014, 13:46 Uhr:
    @ kranich:Sie sind nicht richtig informiert !!! Ich lese mittlerweilen meine eigene,bezahlte Zeitung,nicht die meiner Mutter!Und was Sie hier im Forum veranstalten,wenn Einer nicht nach Ihrer Pfeife tanzt.....das ist mit"Unverfrorenheit" harmlos beschrieben !!!Reflektieren Sie mal Ihre Kommentare!!"Schuster bleib bei deinen Leisten.".....passt wunderbar zu Ihnen.Einen wunderschönen sonnigen Tag wünsche ich Ihnen!!!!
  • Lee Berta

    22Lee Berta schrieb am 24.02.2014, 17:14 Uhr (um 17:26 Uhr geändert):
    Gloria schrieb: "Lee Berta : Wie Sie was finden war gar NICHT gefragt!!!!"

    Oh, Gottchen.... Wie konnte ich es wagen, ungefragt Stellung zu beziehen zum Inhalt eines Zeitungsartikels...!? Wie konnte ich es wagen, eine Meinung zu haben und diese kundzutun, ohne Sie um Erlaubnis zu bitten und ohne die Absegnung durch Sie abzuwarten...!? Das ist Blasphemie!!! :-) Ich denke, die einzige Maßnahme, welche Frau Gloria in ihrer überhöhten Selbstwahrnehmung überhaupt erreichen könnte ist die, sie ganz und gar ihrer Selbstherrlichkeit zu überlassen...
  • kranich

    23kranich schrieb am 24.02.2014, 19:21 Uhr (um 19:22 Uhr geändert):
    gloria: Dass jemand, der/die sich wiederholt negativ über unsere LM äußert, plötzlich die Zeitung abonniert, liegt irgendwie im Bereich des Unmöglichen, aber Sie werden es mir bestimmt beweisen, indem Sie Ihren Namen angeben und so das Ganze überprüfbar ist.

    Übrigens: Heute ist eine neue Ausgabe erschienen. Schauen Sie mal `rein, wie viele unserer Landsleuten zu Ehre kommen. Dafür müssten Sie jedoch genauer durchblättern; die einzelnen Artikel auch noch zu lesen, würde Sie bestimmt etwas überfordern...

    Ich habe nichts gegen konstruktive Kritik, wehre mich jedoch gegen Äußerungen, die von der Realität so weit entfernt sind, wie die Schlange vom Marathonlauf.
  • getkiss

    24 • getkiss schrieb am 26.02.2014, 18:55 Uhr:
    "eine Vertretung und eine Berichterstattung haben, welche visionär ist"
    ...wer Visionen hat, wende sich an...Seberg...
  • gloria

    25gloria schrieb am 27.02.2014, 14:29 Uhr (um 14:31 Uhr geändert):
    @Lee Berta:Tun Sie das doch-bitte!!!!!!
    @kranich:Sind Sie vielleicht als Detektiv für die SBZ unterwegs???Es gibt so viele Ehrenämter,sinnvolle sogar,vielleicht wäre es eine bessere Entscheidung mit so etwas die freie Zeit zu vertreiben.....
  • kranich

    26kranich schrieb am 28.02.2014, 09:20 Uhr:
    gloria: Im Unterschied zu Ihnen ist meine Freizeit ziemlich begrenzt. Demzufolge könnte ich mir kaum erlauben einer von Ihnen genannten Beschäftigung nachzugehen. Sie leben anscheinend in einer Welt, in der jeder als Vertreter irgendeiner Organisation angesehen wird, der eine Meinung vertritt, die mit der Anderer Ähnlichkeiten aufweist. Wachen Sie aus Ihrem Dornröschenschlummer auf, Gnädigste!

    P.S. Sie haben immer noch keinen Beweis Ihres Zeitungsbeziehens gebracht. Sollten Sie schleunigst tun, sonst ist Ihre Glaubwürdigkeit dahin.
  • gloria

    27gloria schrieb am 28.02.2014, 09:51 Uhr:
    @kranich:Sie haben ja meine Frage auch nicht beantwortet,Gnädigster !!!
  • kranich

    28kranich schrieb am 28.02.2014, 17:08 Uhr:
    @gloria: Da Sie anscheinend das von mir Geschriebene nicht verstanden haben, übersetze ich`s mal: Aus Zeitmangel ist es mir nicht möglich für die SBZ den Detektiven zu spielen, also BIN ICH KEINER!

    Und nun sind Sie dran.
  • Berndt1946

    29 • Berndt1946 schrieb am 02.03.2014, 06:13 Uhr (um 06:42 Uhr geändert):
    Seltsam:
    was kann man noch stärken bei einer Minderheit, die überaltert ist- und tatsächlich gar keine reell ins Gewicht fallende Minderheit, sondern nur noch eine Mini- Minderheit ist, in äußerst hohem Maße HALBRUMÄNEN, ETC.PP.- DORT WO ES DENNOCH AUCH JÜNGERE LEUTE NOCH GIBT??? Und dies ist vielleicht nicht einmal so schlecht- weitaus wirksamer gg. durch überhöhte Verwandtschjaftsheiraten vermurkste Gene, als viele andere Maßnahmen!

    Dass sie solche hervorragende Söhne vorzuweisen hat wie Klaus Johannis, ändert daran nichts!

    Geht z.B. mal in die rumänisch- deutsche (!!) evangelische Kirche in Bukarest, am Sonntag:

    - der Pfarrer ist- einer von ihnen- Rumäne, lt. Namen; spricht aber perfekt Deutsch;
    - s. viele der Leute / der Gemeinde sprechen hauptsächlich Rumänisch, verstehen wohl auch die dt. Predigt kaum (ist mir so aufgefallen!)!
    - in dem Pfarrbüro wird mehr Rumänisch als Deutsch gesprochen.

    Ja- man muss das so akzeptieren und damit leben; aber die Politiker wollen eben auch ... leben, deshalb diese Philipikas (gab es auch in anderen, noch weit hirnrissigeren Dingen- eine zumindest- bzgl. Abdrehen des Hahns für die Ausreisewilligen- so wurde ich zumindest informiert, von RAs- falls eine Info- Ente, bitte ich um Klemenz!)

    Aber, diesen Herrn Dr. h.c. Philippi möchte ich schon mal pers. kennenlernen- muss ein ... Original sein!

    • Paul Philippi (* 1923), rumäniendeutscher Theologe und Politiker

    s.a. Wikipedia.

    Nichts für ungut , Herr Paul Philippi- aber, manchmal sollten Sie vielleicht doch überlegen, wie Andere das aufnehmen könnten, was Sie da schreiben/ als Rede halten! Vielleicht denn doch mehr die Jungen ´ranlassen, was meinen Sie? (frägt Sie ein 67- Jähriger)

    Und stellen Sie diesen Artikel mal neben den bzgl. Armutsmigration- des Dr. Fabritius- kann man da noch ein PAAR Stiefel daraus machen, Herr Dr.h.c.??? Doch wohl kaum- sagt der gesunde Menschenverstand!!!

    Ider täusche ich mich gar so sehr ... im gesunden Menschenverstand???

    Ihr Bezug auf ehem. 7bg Eliten hinkt ja gewaltigst: damals gab es Zukunftsvisionen, erreichbare Ziele; heute sind dies träumereien- fast würde ich sagen, eines Menschen, der die bWelöt nicht mehr versteht! Hart ausgedrückt- aber, veielleicht schjiebt es manche Sachen in die richtige Perspektive; für andere ist es leider schon ... zu spät!

    Idee OK, Zeitpunkt total falsch!
  • Berndt1946

    30 • Berndt1946 schrieb am 02.03.2014, 06:57 Uhr:
    Es tut mir leid, wenn mein obiges Kommentar s. hart klingt & ankommt; aber - die Leute dazu aufzurufen, in dem derzeitigen Umfeld, als NICHT- Unternehmer, d.h. wohl als Arbeitnehmer, mit Durchschnittseinkommen von wohl bei 2-300,- €/ Monat, aber fast BRD- Preisen, hohen Mieten & Heizungskosten etc. nach Rumänien zu kommen / gehen und dort zu ... fast verhungern (deshalb fliehen ja soooo Viele das Land!) arbeiten- das klingt als eine- sorry, es kommt wieder s. hart, denn es ist echt ... unverschämt, selbst vioen einem ALTEN Mann, so etwas auch nur auszusprechen: eine spinnerte Rattenfängerei.- Versuchhsaktion.

    Keiner wird sie wohl ernst nehmen; aber - schon allein diese Idee zu äußern ... nein, Herr Philippi- lassen Sie das bitte in Zukunft- egal, wessen Interessen sie dabei (tatsächlich) vertreten und welche sie VORGEBEN, zu vertreten!

    Lassen Sie den Dingen ihren normalen , natürlichen Lauf- ändern WERDEN Sie da nichts- und, sorry- aber Sie fordern es ja heraus: UNHEIL haben Sie schon genug angerichtet- und diejenigen, die diesem echten "Schlangenruf/ Lied der Loreley" folgen, wären zu BEDAUERN!

    s.a. "Gyges Ring", in einem etwas anderen Sinn!

    Ach ja, Herr Dr.h.c. Philippi- nennen Sie uns doch die Höhe Ihres Monatseinkommens- Rente etc.- damit wir es vergleichen können mit dem Mindesteinkommen in der rumänischen Wirtschaft- ist doch ein faires Ansinenn, oder?

    Reell kommen könnten nur Leute aus der BRD, die von hier entsandt werden. mit dt. Einkommen- alles andere ist nicht nur illusorisch- nein, es ist UNTERGRABUNG der Exisrtenzgrundlagen für diejenigen Leute, die Sie auffordern und vielleicht verführen könnten (aber- sooo Blöde gibt es ja wohl kaum), das derzeit stark schwankende Schiff Rumänien zu betreten, wo die anderen doch fortlaufen, nach dem Motto fast, sollte man meinen "Rette sich, wer kann"!
  • Berndt1946

    31 • Berndt1946 schrieb am 02.03.2014, 07:38 Uhr (um 08:00 Uhr geändert):
    ALSO DOCH NICHT in einer GESELLSCHAFT DER VERBLÖDETEN & IDIOTEN gelandet?!?!



    Nachdem die ersten 6 Kommentare klar zeigen, dass ich da NICHT in einer GESELLSCHAFT DER VERBLÖDETEN gelandet bin- denn Prof.dr.h.c. PP´s Beitrag suggeriert TOTALE ENTARTUNG , legt es einem ÄUSSERST NAHE - nun der depperte Beitrag des total politisch falsch/ unkultiviert agierenden Mutapitz- in dem er gleich die "nichtzahlenden Leser" angreift- er, vermutlich- SICHERST SOGAR- ein offenbar recht ungebildeter Verbandsfunktionär. Denn ein gebildeter kann einfach solchen MIST, und SO OFT NOCH DAZU, nicht zusammenschreiben!

    Ich unterstütze voll und ganz die Äußerungen, als ZAHLENDES Mitglied, seit 35 Jahren, dass WIR, diese ZAHLENDEN Mitglieder ein Recht darauf haben, MITZUBESTIMMEN, was in UNSERER Verbandszeitung geschrieben wird.
    Wenn nicht- TRETEN WIR EBEN AUS- wieviele tausende haben es wegen dieser depperten, „Neuer- Weg- artigen“ Zeitung nicht schon getan???? Alle meine Intellektuellen- Freunde, bis auf 1-2-3 Sonderexemplare (Dinosaurier, wie auch ich einer bin) SIND ausgetreten- weil der „VERBAND“, der BuVo etc. nur SELBSTDARSTELLUNG in höchstem Maße in der Zeitung betreibt, IHRE SELBSTDARSTELLUNG , die uns , den Mitgliedern, aber … SCHEISSEGAL ist! Deshalb lese ich selbst die Zeitung ja NIE, nur die Newsletters-und auch dies nur in dem Maße, als mir meine Zeit dafür nicht zu teuer ist!

    Und dass jeder Pf... des Herrn DrFa, des Herrn Dr.h.c. Philippi jmd. interessieren mag, außer total verkalkten Rentnern , das kann ich mir nicht vorstellen.

    Aber, bitte, die Betreffenden- MUTAPITZ, diese verkalkten Rentner, die Verbandsfunktionäre die anderer Meinung sind, etc.pp. sollen doch dem Ruf des "Dr." (ich würde mich SCHÄMEN, als "Dr.", solchen Schwachsinn zu schreiben/ oder, von anderen geschrieben, unter meinem Namen zu veröffentlichen) Philippi … dessen Ruf folgend, nach Rumänien gehen! Vielleicht kommt dann eine neue Generation Verbandsfunktionäre, gebildeter als Mutapitz et Co., vielleicht weht dann ein neuer, aktiver, die ZUKUNFT REELL MITGESTALTENDER Wind ENDLICH mal in unserem Verband.
    Auch wenn dann die Zeitung nur noch 20 Seiten umfassen sollte-der Rest würde ohnehin nur als … Kloopapier benutzt, wie weiland in RO, der „Neue Weg“, die „Scânteia” etc., wenn wir nicht hier, in Deutschland, weitaus Besseres hätten.

    Früher war es jahrzehntelang Hermann Oberth, ein hochgeehrter Mann der Geschichte gemacht, die Entwicklung der Technik (ich bin nun mal selbst Dipl.- Ing.) mitgestaltet hat.

    Aber dieser mehr als seltsame „Ehrenvorsitzende Dr.h.c.Prof. (univ., wohl) Paul Philippi??? WEN interessiert dieser Mann noch, sobald er … abgetreten ist (Entschuldigung- aber er iszt einfach zu weit gegangen, da gehe ich auch weiter als ich es sonst tun würde- auf den groben Klotz gehört nun mal ein grober Keil, 67- jährige LEBENSERFAHRUNG) auch nur, sobald zurückgetreten??? Welcher Hahn kräht denn noch nach ihm (klingt so vielleicht verständlicher?!)

    91 Jahre- Herr Paul Philippi- denn vor Ihren Titeln vergeht mit jd. Achtung, bei dem Mist, der unter IHREM NAMEN da erscheint- mit 91 sollte man doch so WEISE sein, solchen Quatsch nicht mehr mitzumachen! Besser ein emeritierter Prof.Dr., als ein total ausgelachter und einen anekelnder, der nie aufhören kann!
    Sie erinnern mich an weiland H. Heesters, den Schauspieler etc. der nur noch eine Karikatur seiner selbst war, mit über 100 auf der Bühne - Ihnen irgendwie s.s. ähnlich sogar ….

    OK, lassen wir es, es geht zu weit- aber der Mist der 7bg Zeitung und dieses Philippikers passt auf keine Kuhhaut- er ufert aus, noch und nöcher!!!

    Früher wurde solches verräterisches Handeln am eigenen Volke mit Hängen, aufs Rad flechten, Rübe ab und dergleichen bestraft; sicherlich sind auch Pfarrer unter denen gewesen, die verraten haben und das erleiden mussten.

    Dieser DrhcProf etc.pp. hat Glück, dass er im 21-ten Jh. lebt- ein unerwartet hohes Glück!!!

    Welches ist eigentlich die OFFIZIELLE Meinung der, - unserer evangelischen Kirche - in Rumänien- zu diesem Thema? Stellt sie sich hinter diesen Hanswurst, oder distanziert sie sich von ihm, bei diesem unüberlegtes, die Gemeinschaft DER 7bg SACHSEN , ihren Zusammenhalt untergrabenden , ihr AUSSCHLIESSLICH SCHADENDEN Getue???

    Früher, in den vergangenen Jh. hatte unsere Kirche doch eine äußerst gewichtige Rolle in unserem Volke, war ein Faktor der Einheit, des gemeinsamen Zusammengehörigkeitsbewusstseins; dieser URALTE (und vielleicht nicht unbedingt mehr für voll zu nehmende) Pfaffe untergräbt mit seinen Tun diese Rolle - die ja heute eine ganz andere ist, z.T., als nioch vor 60 jahren, in frevelndster Weise ganz gewaltig!°

    Ich bin gespannt, ob da auch eine Stellungnahme - offiziell- der Kirche zu finden ist, oder ob weine kommt- ich lasse mich mal überraschen!

    Sorry- aber, es ist eindeutig an der zeit, Herrn PaulP das Handwerk zu legen! Vor 20 Jahren, als das Tor für die Aussiedler aus Sioebenbürgen/ RO insgesamt geschlossen wurde, hat er doch eindeutig Zeichen der Unzurechnungsfähigkeit bewiesen; heute, mit 91, ist dies offenbar zu DFemenz und/ oder Senilität ausgewachsen- also, Herr PP, bitte ziehen sie sich ENDGÜLTIG ZURÜCK vin der Bühne des Siebenbürger Geschehens!

    Und auchden Sachsen inRumänien würde ein neuer DVDR- Vorsitzender, sei es auch nur einer der "Ehre", sicherlich guttun, auch im Parlament etc., wo er anscheinend noch sein Unwesen treibt oder trieb!
  • Berndt1946

    32 • Berndt1946 schrieb am 02.03.2014, 08:12 Uhr (um 08:41 Uhr geändert):
    Herr PP;, oder sind Sie gar kein Siebenbürger Sachse - sondern nur ein Eingeschlichener, der UNS schaden will und soll?!?! Da kommen einem ja wirklich die seltsamsten Gedanken, bei Ihrem untergräberischen Tun & Handeln!


    Ja- was sagt eigentlich der Vorstand der 7bg LM, was sagt unser BuVo dazu??? Denn des Mutapitz und anderer Pitzen Gelaber ist ja keine offizielle Stellungnahme; das wäre nämlich eine arge Schande & Armutszeugnis für den Vorstand! Ohnehin, eine Sprachregelung tut not, beim Vorstand- meine Meinung: Demokratie hin oder her, aber manchen Leuten muss man in dieser Welt einfach einen Maulkorb anlegen! Wie z.B.- den Mutapitzen und Co.- die schaden mehr und verärgern die Leute! -

    Wobei, das darf man nicht vergessen:
    Leute wie die Mutapitzen und DrPPs werden oftmals vorausgescghickt zum Auskundschaften/ Abklopfen der Meinung, und bei Bedarf als Bauernopfer links liegengeklassen, wenn plötzlich, und ggf. unerwartet, ein starren Wind / eine steife Brise von vorn entgegenweht ...

    Machen doch CSU und CDU genauso, und mit viel Erfolg- zum Unterschied zu der SPD, die immer mehrstimmig "singt", voll ist mit, leider auch geäußerten, einander widersprechenden Meinungen!

    Und dann erst die Grünen & Bündnis 90, früher insbesondere .... Nur, diese sind kleine Frösche, haben zu wenig mitzureden und rumzuquaken, können daher nur wenig(er) Schaden anrichten, als die Großen Parteien!...

    Wären wir Juden, ich würde diesen verschlagenen PP vor den Sanhedrin zerren!

    Da mag er noch so lange eine "Heilige Kuh" ... gewesen sein! Irgendwann wird, in unserem Kulturkreis, ohnehin jede Kuh ... geschlachtet!
  • getkiss

    33 • getkiss schrieb am 02.03.2014, 09:15 Uhr:
    Hut ab, Schwerstarbeit vom @Berndt, am Sonntag eine "predigt" von 6 bis nach 8 zu halten!
    (Wäre doch alles mit einem Wort darstellbar gewesen:
    Altersschwachsinn!)
  • kranich

    34kranich schrieb am 02.03.2014, 09:16 Uhr (um 09:24 Uhr geändert):
    Oh, Berni, Berni... Wann hört dein Gequassel denn endlich auf??? Du "hüpfst" von einem Gedanken zum anderen, ohne irgendeine Verbindung herzustellen, sodass der Leser Leser am Ende Bahnhof versteht!
    Geographisch würde es ungefähr so klingen: Gestern schlugen zwei Wellen unheimlich stark an der Küste Patagoniens an, aber in Südchina hat sich ein Panda erst später hingelegt; auf Tahiti ist schon die zweite Kokosnuss verfault; in Kasachstan weht der Wind heute nicht so intensiv; auf den Azoren hat ein Wal zwischen Pico und Faial einen besonderen Sprung vorgeführt und in München schreibt sich jemand die Finger wund, weil er seine Freizeit nicht anders nutzen kann...


    Im Volksmund wird behauptet Manche hätten Munddurchfall; in deinem Fall liegt dieser wohl in deinen grauen Zellen! Die Finger müssen das Kranke dann zu Papier bringen. Wenigstens ein Teil von dir, der Mitleid verdient...
  • Berndt1946

    35 • Berndt1946 schrieb am 02.03.2014, 10:35 Uhr (um 11:03 Uhr geändert):
    @Lee bertha schrieb:
    >>>erweiterten Wirkungskreis ermöglicht und innerhalb dessen sie für uns und in unserem Namen handeln können ...

    @Aschilos: Googeln Sie bitte etwas, ...
    Ja, weiß denn diese lee berta was für eine Art Gurke die Google überhaupt ist? (hihi)???
    Ja- ich muss sagen, außer den 2 von mir erwähnten Schädigungen der 7bg durch dern DrPP ist mir wenig über ihn beklannt.
    Was er als Theologe, Direktor in Heidelberg etc. getan & ggf. vollbracht hat- ist ewig alt schon; aber- war denn daran auch nur irgendwétwas zum NUTZEN der 7bg LM?? Bitte helft mitr, diese meine Bildungslücke- ich gebe sie ja offen zu- zu füllen!

    >>> unverschämt
    schon wieder sind wir zahlenden Mitglieder unverschämt, weil wir nicht ung´besehen FRESSEN wollen, was ubns die Zeitung vorgibt- offenbar spricht hier also wieder mal eione Funktionärin, oder jmd. mit Scheuklappen...

    Andere WICHTIGE persönlichkeitebn:

    - Dr. Peter Mutzan, Literatzurwissenscghaftler am IOKGDS, heurausgeber oder Mit- Herausgeber von zig Büchern zur deutscxhen osteuropäischen Literatur etc., stellv. Direktor der IKGS, vor seiner Pensionierung:
    - idem, Dr. Stefan Sienerth., alles wie bei "Motze", zulertzt voller Direktor, bis zur Pensionierung, 2013

    Weitere Persönlichkjeioten, die kaum weniger verdienen, erwähnt zu werden, sooft sie neue Leistungen erbracht haben, Künstler, die über Siebenbürgen geschrieben haben, oder Musik machen, etc.pp.:

    - Dagmar Dusil- Zink, begnadete Schruidftstellerin
    - Peter Szaunig, Komponist & Musiker und ...
    - der Direktor des Münchner Musikseminars, Komponust ind internationaler K´Musikjuror Walter Krafft
    - etc.- morgen mehr, wenn ich mehr Zeit habe! Denn auch Ingenieure, Ärzte:

    - Dr. med.habil. dandel Michael, Herzspezialist Berlinj/ Charite zugehörig;
    - Dr. med. Michael Liebhardt, Herzchirurg in Rente, Tg. Mures- beiode ehem. Klassenkollegen
    - Ricky Dandel und Elvin Dandel, Komponisten und Musiker
    - mein verstorbener Freund Sami Birthälmer, de soo viele Leute mit seiner Musik , seinen Scgherzen und seinen Liedern erfreut hat
    und und und

    Es gibt mehr als genug hochbegabte Leute unter den 7gb Sachsen, die VIEL, s. VIEL getan haben für ihre Mitmenschen- und insb. für dioe 7bg. sachsen!
    - Prof. Konnerth, ULB Sig´biu, Germanistik, emeritiert
    - Conf. Dr. Udopeter Wagrner, ebendort, Rumestand, ehem. Klassen ´kollege und Freund;
    - Ingenieure: en masse- und viele s. gute darunter!

    Ja- haben wir wirl´klich sopo viele ungebuildete, sich total unterordnende Menschen unter uns??? Erinnert- horrend- an die Hitlerzeit mit ihren Deppen, Hitlerjugend & Co.!

    "kranich", ...
    ich würde sagen- bleib bei deinem Leisten, Schuster- Kranich! Du hast da angegriffen- vielleicht sagst Du uns warum- ist Gloria gar so ... kratzbürstig/ unmöglich???

    Paul Panzer- ... Zukunft durch Sprücheklopfen!“ - s. amüsant!

    Es ist so wie in der Geschichte seit eh`und jeh`:
    die könige, die der Kirche willfährig waren wurden hochgelobt- s. Kark der große, ein Bruder- und Massenmörder (an den bSachsen); die spanischer´n Könige, die die Mauren vertrieben haben; etc.

    genauso macht es unsere 7bg Zeitung:
    #sie lobt ihre BuVos
    sie lobt PaulPanzer et. Co. (vermutlich hat er sich mal, irgendwie, um sie verdient gemacht; ggf. tat das auch Hermann Oberth?? Muss mal in seiner igógraphie nachlesen), etc.

    Andere, die sich zwar um die 7bg Sachsen, NICHT ABER um die LM verdient gemacht haben, werden totgeschwiegen.

    @orbo schrieb:
    ... 12.000 verbliebenen Angehörigen der Minderheit ...
    Dies ersceeint mir weitaus wahrscheinlicher als die offenbar stark auf"geputschten" 40.000 des PP!

    usw.- konkrete Zahlen, die zu belegen scheinen, dass pasulPanzer schon lange nicht mnehr geistig OK ist! Oder täusche auch ich mich, nicht nur orbo???

    Dreh´dich, dreh´dich, Rädchen...

    "Zirkus ohne Geld" nannte das meine Omi.
    "Lachen ist gesund" sagt mein Hausarzt...


    Und kunter und munter
    flutschen wir den Berg hinunter...

    Übrigens, dauernd reden und NICHTS tun- wie es die 7bgLM dauernd "tut"- da bin ich voll Eurer Meinung- ist viel anregender, mit Geschäftsreisen und Besprechungsreisen und Beratungs... essen und und und verbunden.

    Lösungen finden und sie viabel umsetzen, ist hingegen nicht jedermanns Sache.
    und ganz besónders Sache der Ewig- Intrigierenden nicht, Niemals!
    und wqar es auch nicght bei der ... komm. POartei, der manche hier offenbar nioch immeer nachtrauern- anders kann ich mir manche Bemrrkungen nnicht erklären!
  • Berndt1946

    36 • Berndt1946 schrieb am 03.03.2014, 13:22 Uhr (um 13:48 Uhr geändert):
    @getkiss
    Wenn Du dich selbst als "Altersschwachsinnigen" bezeichnest, ist dem nichts Weiteres hinzuzufügen!

    Nun ja, einfache Gemüter mögen es ... einfachst/ ein-Wort-Kost!

    @Kranich ... flieg mal weiteer, sei doch heiter! Und zerbrich´Dir nicht anderer Leute Kopf!

    Aber dass Du, der Du ein Akademiker zu sein vorgibst/ andeutest, den Schwachsinn, die Inkompetenz und das - dennoch, ÄUSSERST UNGLAUBWÜRDIG bei 91 Jahren- totale Einsetzen der Verführungskünste- LEER, ohne jedes konkrete Angebot in Zahlen/ Euros für junge Leute, die ggf. fähig und gewillt wären, nach 7bg zu einer Aufbauarbeit zu gehen, so deppert siehst- ja, ist Dir noch zu helfen, Mann? Flieg weiter!

    Oder, gehst du auch unter die Heuchler?? Haben gloria etc. ja schon angedeutet; ich woll´t´s aber nicht glauben.

    Sieh`Dir mal den Film "Planeta maimuţelor"/ Planet der Affen & Schlacht um den Planet der Affen - an- genauso wie dort die Sirene in die "Unterkammern/ -Schlachthaus" lockt, so lockt dieser verdepperte PP unsere "Brut"- die Paralellen sind erschütternd!

    Aber, Blinde/ von Ideologien Verblendete sehen nichts, haben Scheuklappen- und wenn diese sich dann noch mit (uns unbekannten, aber bei PP recht offensichtlichen ) Interessen paaren ... na ja! Dann wehe, wehe!!!

    "Zukunft" hat 7bg leider mit/ für uns Sachsen GAR KEINE MEHR- in den nächsten 1-2 Jahrzehnten zumindest; danach sind alle Alten dort- Gott sei Dank, inkl. PP- ausgestorben- also wohl noch 1000? Sachsen dort, 2000??? - dann hoffentlich redet niemand von Zukunft mehr!

    Oder aber, die Koordinaten unseres Daseins ändern sich derart, dass Rumänien einen ganz anderen Stellenwert einnimmt/ bekommt???? ÄUSSERST unwahrscheinlich, aus heutiger Sicht! Aber, ggf, anerkennen wir doch noch irgendwann einen Propheten in PPPPPPP?
    Meine pers. Ansicht, zumindest!

    Dein ... "Mitleid"- vorgetäuscht natürlich ... ehrt dich ´fast!
    Aber dann, das "Oh, Berni, Berni... Wann hört dein Gequassel denn endlich auf??? Du "hüpfst" von einem Gedanken zum anderen, ohne irgendeine Verbindung herzustellen, sodass der Leser Leser am Ende Bahnhof versteht!...

    Ja- wenn hier nur TOTAL phantasielose Deppen mitlesen würden, könnte man Dir glauben. da dem aber eindeutig nicht so ist, gebe ich gloria und ihrem Mitstreiter recht:
    Du versuchst abzulenken von der linken Tour dieses Philippikers- bist Du etwas selbst ein Pfaffe??? Oder einer der ihn vergötternden anderen "begeisterten Untertanen"???

    Schwach, schwächer, kranich- ich habe Dich überschätzt, entschuldige mich hiermit!

    Aber- es gibt Gott sei Dank auch andere Literatur in der Welt als Harry Potter und Der Herr der Ringe, Karl May und "Directivele Partidului/ Congresului XY"- glaub mir! Weist Du gar nicht, wo man die findet? Buchstabiere mir mal vor:
    Bücherei
    Stadtbibliothek
    Buchhandlung

    Aber nie- höchstens Kommentare hierzu, in - bitte buchstabieren (oder hast du schon einen … Total- Ausfall/ Lapsus superioris???() :
    Siebenbürger Zeitung
  • Berndt1946

    37 • Berndt1946 schrieb am 03.03.2014, 13:56 Uhr (um 14:12 Uhr geändert):
    Alle (intellektuellen) Mäuse haben schon längst das Schiff verlassen; die Ratten tun dies nun auch, die Dinosaurier ihnen nach- ich stelle demnächst meinen Entlassungs- & Entlastungsantrag- rette sich, wer kann! Hinter uns die KOMMT schon Sündflut!

    Vae victis!

    @getkiss:
    sorry, getkiss- zu spätv habe ich bemerkt, dass Du meine ganze Polemik auf ein einziges aber äußerst aussagekräftiges Wortv zusammenfassen wolltest: "Altersschwachsinn- bei PP".

    Womit ich Dir vollkommen recht gebe und das versehentlich gezückte Kriegsbeil schnell hinter meinem Rücken verstecke- bitte sei mir also nicht böse!


  • kranich

    38kranich schrieb am 03.03.2014, 13:59 Uhr (um 14:06 Uhr geändert):
  • kranich

    39kranich schrieb am 03.03.2014, 14:03 Uhr (um 14:05 Uhr geändert):
    Berni, wenn ich Pfaffe wäre, würden wahrscheinlich 90% der Gläubigen der Kirche den Rücken zukehren... und den PP habe ich auch nie kennen gelernt, was soll also dein Geschwafel?

    P.S. Hast du vielleicht die rumänische Abteilung des Gymnasiums absolviert? Jedenfalls deutet deine Grammatik darauf hin...

    Leider hast du die Bodenhaftung schon längst verloren und bringst hier wiederholt wirres Zeug aufs "Papier". Merkst du es denn wirklich nicht?

    P.S. Hast du vielleicht die rumänische Abteilung des Gymnasiums absolviert? Jedenfalls deutet deine Grammatik in diese Richtung...
  • Bäffelkeah

    40 • Bäffelkeah schrieb am 03.03.2014, 14:11 Uhr:
    @Berndt1946:
    Ihre Aussage : "...in den nächsten 1-2 Jahrzehnten zumindest; danach sind alle Alten dort- Gott sei Dank, inkl. PP- ausgestorben- ..." zeugt von einer Bösartigkeit, die nicht hierher gehört. Wir sollten unseren Mitmenschen nicht den Tod wünschen und das noch unter Bezugnahme auf Gott. Dies ist doch kein Abort für Ihren Gift-und-Galle-Auswurf!
  • Berndt1946

    41 • Berndt1946 schrieb am 03.03.2014, 14:17 Uhr:
    @kranich

    1. >>>Berni, wenn ich Pfaffe wäre, ...
    Also warst Du das, Du lausbube, wegen dem 90% entloffen sind??? Prinbdeäţi hoţul- el e de vină! Poliţia! Securitatea!!!



    2. Da du es 2 mal wiederholst:
    >>>P.S. Hast du vielleicht die rumänische Abteilung des Gymnasiums absolviert? Jedenfalls deutet deine Grammatik darauf hin...

    Ja- toll dass das die Prüfer bei der Staatlichen Prüfung , die Bestaller, die Minister, die Richter etc, alle nicht gemerkt haben!
    Aber sei still, Kranichvogel- sie sollen es auch jetzt nicht wissen...

  • Berndt1946

    42 • Berndt1946 schrieb am 03.03.2014, 14:26 Uhr:
    @Bäffelkeah

    OK, Bäffelkeah , sorry, tut mir leid- sie werden ohne "Gott sei Dank" verstorben sein, die derzeitig dortigen Alten und Rentner, fast sicher- in 2-3 Jahrzehnten.

    Ist mir só im Laufe des Gefechts entfleucht, diese depperte Formulierung!

    Was man bei PP, trotz "91 J", nicht sagen kann- alles ist genauestens durchformuliert, ausgefeilt- bietet zwar NULL an AN Entlohnung7 Gegenleistungen- nicht einem den Dank und Segen eben desselben Gottes- aber, immerhin, eine reife Leistung, bei 91 Jahren ...

    Oder meldet sich etwa doch noch der Missetäter. der dem armen PP dies alles unterschoben hat? Nur- eine REDE HALTEN KANN SCHWER EIN ANDERER FÜR IHN, dagegen etwas SCHREIBEN SCHON VIEL LEICHTER/ eher!

    ALSO MÜSSTE Oktober 2013 UNTERSUCHT WERDEN; OB TATSÄCHLICH ER, PP, DIES ALLES ALS Rede GEHALTEN- ODER ES JMD.: ANDERES „IN SEINEM Namen“ ABGELESEN HAT!

    ICH WERDE MAL IN Hermannstadt Nachforschungen ANSTELLEN LASSEN; HABE AUSREICHEND Freunde IM Forum.

    Wobei sich das ganze natürlich nicht lohnt- nein, ich wende mich sinnvollerem zu! ENDE! Nur noch die 1 Mail bzgl. „Freikauf“ bekommt Ihr frei Haus geliefert- dann muss der Rubel wieder rollen!
  • Berndt1946

    43 • Berndt1946 schrieb am 03.03.2014, 15:57 Uhr (um 15:59 Uhr geändert):
    @kranich
    >>>Jedenfalls deutet deine Grammatik darauf hin.

    Aus Grammatik weist normalerweise am liebsten einer hin, der sie lehrt- also ein Lehrer der Unterstufe .... Lehrerin???

    Flieg, kranichin, flieg.....

    Dar, o fi fost la un curs de specializare, la Buc., locuit la Grozăveşti... cine ştie.. sau Instit. pedagogic... Drumul Taberei?? Pandurilor?

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.