5. November 2015

Autobahn Hermannstadt – Broos teilweise geschlossen

Bukarest – Nach einem Lokalaugenschein des wegen Baufehlern bereits beschädigten 200 Meter langen Abschnittes der neuen Autobahn Hermannstadt – Broos forderte Transportminister Iulian Matache von der italienischen Firma Salini Impregilo dessen eilige und kostenlose Neuerrichtung.
Wegen unsachgemäßer Ausführung und Verwendung inadäquater Materialien als Fundament, darunter kontraktiler Lehm, konnte Wasser bis in eine Tiefe von acht bis zehn Metern infiltrieren, was zu Rissen im Asphalt führte. Der erst im November 2014 eröffnete Autobahnabschnitt zwischen Săliște und Cunta war deswegen am 7. September für den Verkehr gesperrt worden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Dezember dauern.

NM

Schlagwörter: Rumänien, Verkehr, Infrastruktur, Autobahn

Bewerten:

15 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.