12. Oktober 2016

Präsidialkommission erarbeitet Grundlagenpapier über die Weiterentwicklung Rumäniens

Bukarest – Eine neue Präsidialkommission unter Staatspräsident Klaus Johannis soll bis Mitte nächsten Jahres ein Grundlagenpapier zur mittel- und langfristigen Weiterentwicklung Rumäniens erarbeiten. Die Mitgliedschaft Rumäniens in der EU und die strategische Partnerschaft mit den USA sollen im Entwurf berücksichtigt und gewürdigt werden, so die Pressemitteilung des Präsidialbüros.
Das Grundlagenpapier soll öffentlich zur Diskussion gestellt werden. Der Kommission gehören 23 Mitglieder an, darunter zehn unabhängige Sachverständige, ein Vertreter der Regierung sowie je zwei Vertreter der Parteien. Auch der Vorsitzende der Fraktion der nationalen Minderheiten in der Abgeordnetenkammer, Varujan Pambuccian, und sein Stellvertreter Ovidiu Ganț, Abgeordneter der deutschen Minderheit, sind Mitglieder der Kommission. Koordiniert wird das Gremium von den Präsidialberatern Leonard Orban und Cosmin Marinescu.

CC

Schlagwörter: Präsident, Politik

Bewerten:

135 Bewertungen: ––

Neueste Kommentare

  • 12.10.2016, 14:48 Uhr von haraldgitschner: Das ist sehr richtig,die Enstellung muß sich grundlegend ändern. Es ist aber auch nicht falsch, ... [weiter]
  • 12.10.2016, 11:48 Uhr von bankban: Das Land braucht keine Absichtserklärungen in Form von (geduldigen) Grundlagenpapieren, sondern ... [weiter]

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.