1. Mai 2018

Druckansicht

Caroline Fernolend zur Vorsitzenden des Kronstädter Kreisforums gewählt

Nach zwölf Jahren erfolgt beim Demokratischen Forum der Deutschen im Kreis Kronstadt (DFDKK) ein Führungswechsel: Wolfgang Wittstock übergibt die Stafette an Caroline Fernolend. Die Wahl für den Vorsitz des Kreisforums, zu der sich Wittstock nicht mehr stellte, sowie die Wahl des neuen Vorstands bildeten den Höhepunkt einer über vierstündigen Sitzung, die am 16. April im Forumsfestsaal in Kronstadt abgehalten wurde.
Das Wahlergebnis war eindeutig: Caroline Fernolend erhielt 19 der 33 abgegebenen Stimmen, deutlich mehr als Thomas Șindilariu (8), Werner Braun (4) und Hans Prömm (2), die ebenfalls für den Vorsitz kandidiert hatten. Caroline Fernolend ist Vorsitzende des Mihai Eminescu Trust. Im Kronstädter Kreisrat leitet sie den Fachausschusses für Urbanistik. Bei den Kommunalwahlen 2016 war sie Spitzenkandidatin des Forums für den Kreisrat. Durch ihren Einsatz ist ihr Heimatdorf Deutsch-Weißkirch inzwischen national und international bekannt geworden. Sie dankte für das in sie gesetzte Vertrauen und fügte hinzu, dass sie die Unterstützung und das Mitwirken möglichst vieler Forumsmitglieder brauche, um das bisher Erreichte weiterzuführen und auszubauen.

Ihr zur Seite stehen zwölf Vorstandsmitglieder (Reihenfolge nach Anzahl der erzielten Stimmen): Wolfgang Wittstock, Klaus Sifft, Christine Chiriac, Dieter Drotleff, Thomas Șindilariu, Ursula Philippi, Georg Rehner, Johann Stefani, Elise Wilk, Werner Braun, Paul Binder, Norbert Stengel. Fast die Hälfte des Vorstands besteht aus Neuzugängen, da Karl Hellwig, Karl Arthur Ehrmann, Heidrun Junesch und Ralf Sudrigian sich nicht für ein weiteres Mandat beworben hatten und da Christian Macedonschi und Paul Iacob nicht wiedergewählt wurden. Führungswechsel im Kronstädter Kreisforum: ...Führungswechsel im Kronstädter Kreisforum: Caroline Fernolend folgt Wolfgang Wittstock. Foto: Ralf Sudrigian Die Vertreterversammlung hatte der scheidende Vorsitzende Wolfgang Wittstock mit seinem Tätigkeitsbericht eröffnet. 2017 sei ein Jahr gewesen, in dem vor allem die Bemühungen in den Bereichen Kultur und Schule vorrangig waren und weniger die politische Tätigkeit. So erwähnte er die vom Forums organisierten Kulturveranstaltungen und elf öffentliche kulturelle Vorhaben, die über das Forum finanziert wurden. Den lokalpolitischen Teil betreffend erinnerte er daran, dass zurzeit das DFDKK 16 Mandate (darunter zwei als Kreisratsmitglieder) wahrnehme – so viele wie noch nie. Es werde dabei versucht, eine Arbeit vorzuweisen, die den Erwartungen der eigenen Wähler, aber auch der anderen Bürger gerecht werde. Was die Öffentlichkeitsarbeit in den eigenen Reihen betrifft, unterstrich der Vorsitzende die gute Resonanz der Webseite des Forums (www.forumkronstadt.ro). Unter den drei meistbesuchten Menüseiten sind übrigens die Karpatenrundschau und ihr Archiv zu finden. Bezogen auf die Kronstädter Öffentlichkeit, erwähnte Wittstock in erster Linie das Interesse der Lokalmedien bei zwei Forums-Pressekonferenzen, bei denen es um den Erhalt und die touristische Nutzung der mittelalterlichen Verteidigungsanlagen Kronstadts beziehungsweise um den aktuellen Stand der Unterrichtsmöglichkeiten in deutscher Sprache ging.

Seinem letzten Tätigkeitsbericht als Kreisforumsvorsitzender fügte Wittstock eine kurze Bilanz der zwölf Jahre hinzu, in denen er diesem Gremium vorstand. Versucht habe er, das Kronstädter Forum als Organisation zu festigen und ihm die richtige Richtung zu weisen. In diesem Sinn initiierte er drei Satzungsänderungen (z.B. betreffend die Direktwahl des Vorsitzenden durch die Vertreterversammlung und vierjähriges Mandat des Vorstandes und des Vorsitzenden). Gute Wahlergebnisse des Forums, ein gelungenes Sachsentreffen 2011 in Kronstadt anlässlich der 800 Jahre Burzenland, Erfolge bei der Eigentumsrestitution fürs Forum, Unterstützung bei der Gründung des Deutschen Wirtschaftsklubs Kronstadt sind ebenfalls in seiner Amtszeit als Vorsitzender zu vermerken. Wittstock sorgte auch dafür, dass die Karpatenrundschau das Kronstädter Kreisforum zum Herausgeber hat.

Der Vorsitzende des Siebenbürgenforums, Martin Bottesch, würdigte Wittstocks Verdienste als Abgeordneter der deutschen Minderheit in Bukarest (drei Legislaturperioden) sowie als Vorsitzender des Landesforums (1998-2002). Gründlichkeit und Verlässlichkeit hätten Wittstock und seine Arbeit charakterisiert. Kronstadt hatte in ihm bei den verschiedenen Sitzungen und anderen Anlässen einen Vertreter, wie er besser nicht sein könnte. Caroline Fernolend als seiner Nachfolgerin im Amt sowie dem neugewähltem Vorstand wünschte Bottesch viel Erfolg.

Ralf Sudrigian




(gekürzt aus der Karpatenrundschau, Beilage der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien)

Schlagwörter: Forum, Kronstadt, Führungswechsel, Fernolend

Nachricht bewerten:

12 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Oktober 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

17. Oktober 2018
11:00 Uhr

17. Ausgabe vom 31.10.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz