19. Oktober 2020

Robert-Koch-Institut stuft ganz Rumänien als Risikogebiet ein

Das bundeseigene Robert-Koch-Institut hat am 7. Oktober 2020 das gesamte Staatsgebiet Rumäniens als Risikogebiet eingestuft. Diese Maßnahme wird aufgrund der hohen Zahl von Covid-19-Infektionen getroffen, die in vielen Landesteilen Rumäniens die Grenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche überschreitet. Das Auswärtige Amt in Berlin warnt daher vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach ganz Rumänien. Gleichzeitig werden die Bestimmungen für Einreisende aus den ausgewiesenen Risikogebieten verschärft.
Das Auswärtige Amt warnt auf seiner Homepage vor ...
Das Auswärtige Amt warnt auf seiner Homepage vor Reisen nach ganz Rumänien (Bildschirmfoto).
Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes heißt es: „Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich in Quarantäne begeben und sein zuständiges Gesundheitsamt informieren. Seit dem 8. August muss jeder und jede Einreisende aus einem Risikogebiet zudem einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist, oder sich nach Ankunft innerhalb von zehn Tagen auf eine Corona-Infektion testen lassen. Wenn das Testergebnis negativ ist, kann die Quarantäne aufgehoben werden.“

Bund und Länder haben beschlossen, die Quarantäne-Regeln weiterzuentwickeln, auf regionaler Ebene sind noch unterschiedliche, sich stets ändernde Regelungen in Kraft. So ist in den meisten Bundesländern zurzeit keine Quarantäne erforderlich, wenn Sie mit einem negativen Testergebnis (nicht älter als 48 Stunden, in deutscher oder englischer Sprache) nachweisen können, sich nicht mit Covid-19 infiziert zu haben. In Deutschland gelten neben Rumänien auch ganze EU-Länder wie Tschechien, Belgien, Luxemburg, Spanien, Frankreich und Niederlande (mit wenigen örtlichen Ausnahmen) als Risikogebiete.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Siebenbürgische Zeitung Online vom 8. September 2020: Reisewarnungen für 13 rumänische Kreise und Bukarest

Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für Rumänien

Auswärtiges Amt: Informationen zu Einreisebeschränkungen und Quarantänebestimmungen in Deutschland

Laufend aktualisierte Liste des Robert-Koch-Instituts mit Risikogebieten

Formular, das in Deutschland bei der Einreise aus einem Risikogebiet ausgefüllt werden muss (Download)

Webseite der Bundesregierung über die Corona-Regelungen der Bundesländer

Suche: Gesundheitsamt nach Postleitzahl oder Ort

Aktuelle Reiseinformationen des Generalkonsulats von Rumänien in München (in rumänischer Sprache)

Schlagwörter: Reisen, Tourismus, Corona, Auswärtiges Amt, Generalkonsulat, Rumänien

Bewerten:

31 Bewertungen: –

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.