20. Februar 2008

Ausschreibung Stipendien: "Kulturmanager aus Mittel- und Osteuropa“ 2008/09"

Die Robert Bosch Stiftung vergibt ab 1. Oktober 2008 zwölf Stipendien an Kulturmanager (m/w) aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa für eine dreizehnmonatige Qualifizierung im Kulturmanagement in Deutschland. Die Stipendiaten präsentieren in innovativen Projekten die kulturelle Vielfalt der Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas und insbesondere die junge Kunst- und Kulturszene ihres Landes in Deutschland.
Sie sind deutschlandweit in Gastinstitutionen (mit Ausnahme von Berlin) tätig, die Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit im Bereich Kunst und Kultur haben und ihre Kontakte nach Mittel-, Ost- und Südosteuropa vertiefen wollen. Fester Bestandteil des Programms sind Fortbildungen zu Projektplanung, Mitteleinwerbung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Verhandlungsführung. Profil der Bewerber: Projekt- oder Berufserfahrung im Kulturmanagement; Lebensmittelpunkt in Mittel-, Ost- und Südosteuropa; Kontakte zur jungen Kunst- und Kulturszene des Heimatlandes; gute Deutschkenntnisse; Hochschulabschluss; überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Selbständigkeit.

Leistungen: monatliches Stipendium (1 000 Euro); Reisekosten nach Deutschland und zu Fortbildungen; Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung; Zuschüsse während des Stipendiums und für einen beruflichen Wiedereinstieg im Heimatland; Einführungsseminar im Oktober 2008; regelmäßige Fortbildungen; Vernetzung mit weiteren Programmen der Robert Bosch Stiftung und anderen Akteuren der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.

Eine Online-Bewerbung ist bis zum 31. März 2008 ausschließlich über www.moe-kulturmanager.de möglich.

Schlagwörter: Stipendien, Kulturförderung, deutsch-rumänische Beziehungen

Bewerten:

87 Bewertungen: ––

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.