Schlagwort: Landler

Ergebnisse 51-60 von 80 [weiter]

17. Juni 2011

Rumänien und Siebenbürgen

Landler ist österreichischer Konsul in Hermannstadt

Hermannstadt ist seit kurzem Sitz eines österreichischen Konsulats. Mit einem Festakt eröffnete die Republik Österreich am 7. Juni ihre jüngste Auslandsvertretung. Zum Honorarkonsul wurde Andreas Huber ernannt. Die Ernennungsurkunde überreichte ihm Botschafter Dr. Michael Schwarzinger im Beisein der lokalen Prominenz. mehr...

10. April 2011

Verschiedenes

15 Jahre Kärntner Landlerhilfe

Der Verein „Kärntner Landlerhilfe“ feierte sein 15-jähriges Bestehen am 2. April in der Evangelischen Akademie Siebenbürgen in Neppendorf. mehr...

15. Oktober 2009

Verschiedenes

„Frau Pfarrer und Frau Mutter“ in Neppendorf: Zum 90. Geburtstag von Maria Klima

Älterwerden ist wie auf einen Berg steigen. Je höher man kommt, desto mehr Kräfte sind ver­braucht, aber um so weiter sieht man. (Ing­mar Bergmann) mehr...

18. September 2009

Rumänien und Siebenbürgen

Landlergedenken in Heltau

Anlässlich des 275. Jahrestages der Ankunft der ersten Landler in Siebenbürgen fand Ende August ein Festakt in der Kirchenburg von Heltau statt. Erinnert wurde mit der Veranstaltung an die Glaubensprüfung, die die Neuankömmlinge aus Goisern im Salzkammergut vor dem damaligen Ortspfarrer Jakob Schunn ablegen mussten. mehr...

2. September 2009

HOG-Nachrichten

Eindrucksvolles Heimattreffen in Großpold

Am 9. August fand schon zum neunten Mal das Heimattreffen in Großpold statt. Schon Wochen vorher war unsere Heimatgemeinde nicht mehr nur mit 47 deutschsprachigen Personen besiedelt, sondern letztendlich mit über 500. Es war beeindruckend zu sehen, wie viele angereist waren und sich freuten, wieder in ihrem Großpold zu sein. Schon die vielen Festvorbereitungen schafften eine gute Stimmung und Vorfreude auf das Ereignis. mehr...

26. Juli 2009

Verbandspolitik

Bewegende Gedenkfeier der Landler

Unter dem Motto „Zukunft braucht Erinnerung“ (1734-2009) haben über 600 Mitwirkende und Gäste am 3. Juli in Bad Goisern (Österreich) der Transmigration der Evagelischen nach Siebenbürgen gedacht. Eine erste Welle von Deportationen hatte vor 275 Jahren, in der Nacht vom 4./5. Juli 1734, begonnen. 47 Familien aus dem Salzkammergut, vorwiegend aus Bad Goisern, mussten die Heimat verlassen – wegen ihres unbeugsamen Willens, ihren evangelischen Glaubensgrundsätzen treu zu bleiben. Bis 1776 wurden Hunderte Familien auch aus anderen Gebieten Österreichs nach Siebenbürgen zwangsumgesiedelt, wo sie vorwiegend in den drei „Landlergemeinden“ Neppendorf, Großau und Großpold ein neues Zuhause fanden, bevor die meisten nach der Wende von 1989 Rumänien verließen und nach Deutschland und einige wenige nach Österreich rücksiedelten. mehr...

4. Juli 2009

Rumänien und Siebenbürgen

Landlerausstellung in Neppendorf eröffnet

Zum 275-jährigen Gedenken an die Ankunft der ersten Landler in Siebenbürgen wurde anlässlich des Sommerfestes der Evangelischen Akademie Siebenbürgen (EAS) eine Ausstellung im Außenbereich der evangelischen Kirche in Neppendorf eingeweiht.
mehr...

29. Mai 2009

HOG-Nachrichten

Einladungen und Aufruf der HOG Großpold

Die Heimatortsgemeinschaft (HOG) Großpold lädt alle Großpolder und deren Freunde in diesem Jahr zu einer Reihe interessanter Veranstaltungen ein und ruft zur Unterstützung der evangelischen Kirche in Großpold auf. mehr...

23. März 2009

Kulturspiegel

Landler gedenken der Transmigration, die vor 275 Jahren im Salzkammergut begann

2009 jährt sich der Beginn der Transmigration zum 275. Mal. Vom 3. bis 5. Juli soll im Salzkammergut in Oberösterreich an dieses Ereignis erinnert werden. mehr...

1. Januar 2009

Kulturspiegel

Neppendorfer Ortsgeschichte mit drittem Band abgeschlossen

Mit dem dritten Teilband ihrer umfassenden Arbeit über Neppendorf (rumänisch Turnişor) hat Renate Bauinger-Liebhardt ihre Auswertung des Landler-Nachlasses von Pfarrer Dr. Hellmut Klima (1915-1990) zum Abschluss gebracht. mehr...

Liste der häufigsten Schlagwörter