Schlagwort: Wissenschaft

Ergebnisse 81-90 von 135 [weiter]

2. September 2011

Kulturspiegel

In Aschaffenburg starb der Wissenschaftshistoriker und Oberth-Biograf Hans Barth

Der bekannte siebenbürgische Wissenschaftshistoriker und Oberth-Biograf Hans Barth ist am 4. August im Klinikum Aschaffenburg einem schweren Krebsleiden erlegen, gegen dessen letalen Verlauf er über ein Jahr lang vergeblich angekämpft hatte. Der promovierte Elektroingenieur war seit Anfang der 1970er Jahre als Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Geschichte der Wissenschaften in Siebenbürgen hervorgetreten und hat vor allem mit seinen Büchern und Aufsätzen über Hermann Oberth, den „wirklichen Vater der Weltraumfahrt“, wie er ihn nannte, dessen bahnbrechende Leistungen der Mit- und Nachwelt überzeugend vor Augen geführt. mehr...

3. August 2011

Verschiedenes

Solidaritätsfonds zur Unterstützung von Securitateopfern in rechtlichen Auseinandersetzungen

Die Aufarbeitung der Machenschaften und Verbrechen der Securitate erfolgte in Rumänien bisher recht unbefriedigend, wenngleich intensivere Bemühungen in den letzten Jahren nicht zu verkennen sind. Dies wirkt sich auch auf die Lage und Handlungsmöglichkeiten der in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Opfer der politischen Polizei Rumäniens aus. Ihnen sind ihre Opferakten, wenn überhaupt, erst spät zugänglich geworden und die ausgehändigten Akten sind vielfach offenkundig unvollständig. Zudem ist bislang die nach rumänischer Rechtslage mögliche Auskunft der Klarnamen der Täter, also der Informanten und informellen Mitarbeiter der Securitate, nur zögerlich und lediglich in begrenzten Fällen erteilt worden. mehr...

30. Juni 2011

Kulturspiegel

Schriftenreihe "Forum: Rumänien" umfasst bereits elf Bände

In den letzten beiden Jahrzehnten haben Zahl und Qualität wissenschaftlicher Veröffentlichungen zu Rumänien zugenommen. Eine eigene Schriftenreihe zu dem südosteuropäischen Land gibt es erst seit knapp zwei Jahren. In der Schriftenreihe „Forum: Rumänien“ sind bislang bereits elf Bände erschienen und weitere geplant. mehr...

26. Februar 2011

Verschiedenes

Ehrenurkunde für Antonia Olariu

Antonia Olariu hat die Ehrenurkunde und Medaille zum 150. Jahrestag seit Gründung der Universität Alexandru Ioan Cuza in Jassy (Iași) für ihren ehrenamtlichen Beitrag zur „Förderung der Beziehungen zwischen den Partneruniversitäten Konstanz und Jassy“ sowie für ihre Verdienste im interkulturellen Austausch erhalten. mehr...

1. November 2010

Verschiedenes

Neues Institut in Klausenburg

Klausenburg – Im Rahmen ihres Rumänien-Besuches eröffnete Angela Merkel am 12. Oktober das neue Institut für deutschsprachige Lehre und Forschung (IDLF) der Babeș-Bolyai-Universität (BBU) in Klausenburg. mehr...

8. August 2010

Interviews und Porträts

Forscher und Hochschullehrer: Helmut Theil zum Achtzigsten

Am 3. August beging Prof. Dr. Ing. Helmut Theil seinen achtzigsten Geburtstag. Der siebenbürgische Wissenschaftler hat sich durch seine Lehr – und Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Thermodynamik und der Wärmetechnik Meriten erworben. Die Umsetzung seiner Forschungsergebnisse führte seinerzeit zu einer Verbesserung der Wasser- und Ölkühler der in Craiova gebauten Diesel-Elektro-Lokomotiven. mehr...

5. August 2010

Interviews und Porträts

American Academy of Arts and Sciences ehrt Dr. Daniel Gottschling

Der Zellbiologe Dr. Daniel Gottschling, US-Amerikaner mit siebenbürgischen Wurzeln, wurde am 19. April 2010 in die American Academy of Arts and Sciences (Akademie der Künste und Wissenschaften) in Cambridge/Massachusetts aufgenommen. mehr...

15. April 2010

Kulturspiegel

1,87 Millionen Euro für Forschungsarbeit von Prof. Hannah Monyer

Der Europäische Forschungsrat fördert die grundlegenden neurobiologischen Forschungsarbeiten von Professor Dr. Hannah Monyer, Direktorin der Abteilung „Klinische Neurobiologie“ am Universitätsklinikum Heidelberg. Ihre wissenschaftliche Arbeit wird in den nächsten fünf Jahren mit dem „Advanced Investigator Research Grant“ in Höhe von 1,87 Millionen Euro gefördert. mehr...

13. Januar 2010

Kulturspiegel

Zum Tod des bedeutenden Entwicklungsökonomen Prof. Dr. Bruno Knall

Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Bruno Knall, „Gründer einer eigenen entwicklungsökonomischen Schule“ (Rhein-Neckar-Zeitung), ist bereits am 15. November 2009 im Alter von 85 Jahren verstorben. Die Trauerfeier für den gebürtigen Hermannstädter fand am 26. November in der Friedhofskapelle in Nußloch, einer Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis, statt. Ein Vierteljahrhundert lang, von 1968 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1992, hat Bruno Knall am Südasien-Institut der Universität Heidelberg als ordentlicher Professor für Wirtschaftswissenschaften Entwicklungsökonomie gelehrt. Mit außerordentlichem Erfolg. In seiner in Nußloch gehaltenen Gedenkrede bekundete Dr. Hans Christoph Rieger „im Namen der vielen Schüler, Mitarbeiter und Kollegen“ des Verstorbenen große Dankbarkeit. Bewegende Worte fand auch Dr. med. Roland Phleps, der sich in seinem Nachruf auf gemeinsame Schuljahre am Brukenthal-Gymnasium zurückbesinnt. Lesen Sie im Folgenden zunächst die leicht gekürzte Gedenkrede und im Anschluss den Nachruf. mehr...

2. November 2009

Kulturspiegel

Der Frauendorfer Horst Zank leitet die Fachgruppe Wirtschaftswissenschaft an der Universität Manchester

Den Vorsitz der Fachgruppe Wirtschaftswissenschaft an der Universität Manchester hat mit Professor Dr. Diplom-Mathematiker Horst Zank ein gebürtiger Frauendorfer inne. mehr...

Liste der häufigsten Schlagwörter