18. November 2006

Druckansicht

Erste Weichen für Heimattag 2007 gestellt

Der Heimattagsausschuss der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen trat am 3. November in Dinkelsbühl zusammen, um eine Bilanz des diesjährigen Pfingsttreffens zu ziehen und den Heimattag 2007 zu planen. Mitveranstalter ist im kommenden Jahr die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen.
Die Sitzung fand unter der Leitung des Bundesreferenten für die Organisation des Heimattages, Johann Schuller, in Anwesenheit des stellvertretenden Bundesvorsitzenden und Vorsitzenden des Landesverbandes Bayern (Mitausrichter 2006), Dr. Bernd B. Fabritius, des Vorsitzenden der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen, Harald Janesch, der Bundesfrauenreferentin Anna Janesch, des Bundesgeschäftsführers der Landsmannschaft, Erhard Graeff, des Bundeskulturreferenten Hans-Werner Schuster, des Vorsitzenden des Verbandes der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften e.V., Michael Konnerth, der Jugendvertreter Ingwelde Juchum und Adelheid Schuller, des Leiters des Ordnungsdienstes, Horst Wellmann, und des Verantwortlichen für den Festzeltbetrieb, Gerhard Roth, statt. An dem Gespräch hat ebenfalls teilgenommen der Leiter Touristik Service Dinkelsbühl, Günter Schürlein.

Bezug nehmend auf die Ergebnisse der Bundesvorstandssitzung vom 7. Oktober in Heilbronn, würdigte Bundesgeschäftsführer Graeff die „gute Vorbereitung und den beispielhaften Ablauf des diesjährigen Heimattages“, der eine entsprechend positive Resonanz gefunden habe. Gleichwohl gäben die rückläufigen Besucherzahlen bzw. die ca. 1 000 weniger verkauften Abzeichen Anlass zu Überlegungen, wie künftig der finanzielle als auch personelle Aufwand dieser wichtigsten Veranstaltung im Jahresablauf im Rahmen gehalten werden könne. Entsprechend breiten Raum nahmen deshalb auch die Beratungen über den Jugendzeltplatz ein, dessen jährliche Einrichtung große Kosten verursacht, in Verbindung mit dem Festzeltbetrieb, der nicht genügend zur Deckung der Kosten beiträgt.

Die Bewerbung der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen um die Ausrichtung des Heimattages 2007 war bereits im November 2005 vom Bundesvorstand begrüßt und angenommen worden, zumal nächstes Jahr auf 50 Jahre Patenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen für die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. zurückgeblickt werden kann. Weitere Fakten, die der Heimattag thematisieren wird, sind 40 Jahre Gedenkstätte in Dinkelsbühl sowie die Europäische Kulturhauptstadt 2007 (neben Luxemburg) Hermannstadt. Als Mitveranstalter brachte die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen eine Reihe von Vorschlägen für die Ausgestaltung des nächsten Heimattages. Wie der landsmannschaftliche Organisationsreferent Johann Schuller feststellte, seien viele Programmpunkte bereits konzipiert, deren Umsetzung freilich noch zu prüfen. Die nächste Sitzung des vorbereitenden Ausschusses ist für den 9. Februar 2007 in München anberaumt.

Schlagwörter: Heimattag, Dinkelsbühl, Tagung

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« November 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

20. November 2019
11:00 Uhr

19. Ausgabe vom 05.12.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz