12. Juni 2008

Dank für herausragenden Einsatz beim Heimattag

Der diesjährige Heimattag des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. ist ein Heimattag der Superlative gewesen, wie es die Siebenbürgische Zeitung formuliert. Auch die Besucherzahl in Dinkelsbühl am Pfingstsonntag war so groß wie lange nicht mehr. Zu diesem besonderen Erfolg haben alle Beteiligten beigetragen, wofür ihnen der Dank des Bundesvorsit­zenden ausgesprochen wurde (siehe Siebenbürgische Zeitung Online).
Viele Besucher des Heimattages haben die Qualität der Veranstaltungen der Landesgruppe Baden-Württemberg und ihren originellen, neu­en Charakter gelobt. Die Melanchthon-Ausstel­lung, die Ausstellung „Gestickte Sinnsprüche aus Siebenbürgen“, der Zug der „Coetus-Vertreter“ aus fünf sächsischen Gymnasien, das Theater­stück „Tichtig wore se dennich“, die Gefälligkeit und Emotionalität der Musikstücke bei der Eröff­nungsveranstaltung und das Einbringen des Muttertags-Elementes in den Zug der Kinder­gruppen wurden allgemein gelobt.

Der Stellvertretende Bundessvorsitzende und baden ...
Der Stellvertretende Bundessvorsitzende und baden-württembergische Landesvorsitzende Alfred Mrass während seiner Begrüßungsansprache in Dinkelsbühl. Foto: Josef Balazs
Ich möchte allen Kreisgruppen und Mitgliedern aus Baden-Württemberg für ihren Beitrag und ihren Einsatz zum Erfolg des Heimattages 2008 herzlich danken. Besonders danken möchte ich jenen, die Programmpunkte realisiert haben, die hauptsächlich und in erster Verantwortlichkeit unserer Landesgruppe lagen:

- Kreisgruppe Schwäbisch Gmünd (Gertrude Molner, Dietmar Melzer, Rose Schmidt, Mathias Penteker) – Ausstellung „Gestickte Sinnsprüche aus Siebenbürgen“

- Kreisgruppe Crailsheim-Schwäbisch Hall (Re­nate Jäger, Bernddieter Schobel, Friedrich We­gendt) – Theaterstück „Tichtig wore se dennich“

- Melanchthon-Akademie Bretten und Archiv der Honterus Gemeinde Kronstadt (Dr. Günter Frank, Thomas Şindilariu) – Ausstellung: „Grenzen über­winden. Die Bedeutung Philipp Melanchthons für Europa und Siebenbürgen“

- Trio Jakob-Birthlemer, Panflötenduo Hermann, Sächsisches Quartett Seiwerth-Wonner für die musikalische Umrahmung der Eröffnungsfeier

- Chöre der Kreisgruppen Böblingen, Bietigheim-Bissingen und der HOG Kleinschelken (Effi Kauf­mes, Heinz Mieskes, Willy Schuster, Andreas Stühler) – Umrahmung des Gottesdienstes - Kindergruppen der Landesgruppe Baden-Württemberg (Astrid Kelp)

- Coetus-Verbände siebenbürgisch-sächsischer Gymnasien (Horst Fleischer, Kurt Boltres, Annemarie Franz, Werner Kuchar)

- Siebenbürger Blaskapelle Stuttgart (Hans-Otto Mantsch) – Tanzmusik in der Schranne

- Siebenbürger Blaskapelle Kreis Böblingen (Klaus Knorr) – Musikbegleitung Kundgebung - Blaskapelle Crailsheim-Dinkelsbühl (Mathias Hubner) – Musik zum Mittagstisch, Schranne

- Neckartal Musikanten der Kreisgruppe Bietig­heim-Bissingen (Martin Schütt) – Musik zum Mittagstisch, Festzelt

- Karpatenländer Musikanten Rastatt (Josef Steingasser) – Begleitung Volkstanzveranstaltung

- Siebenbürger Blaskapelle Stuttgart (Walther Wagner) – Abzeichenverkauf

- SJD Baden-Württemberg (Astrid Sutoris, Ingrid Hermann, Simon Hienz, Karin Schneider) – Mo­deration der Eröffnungsveranstaltung, Fürbitten im Gottesdienst.

- Pfarrer i.R. Werner Knall – Rede an der Ge­denkstätte

- Herwart Licker und Hermann Schuller (fotografische Dokumentation des Ereignisses)

- Gerhild Reip und meinen Stellvertretern Christa Andree, Siegfried Habicher und Michael Kon­nerth für die effiziente Unterstützung bei der Organisation des Heimattages.

Alfred Mrass

Schlagwörter: Heimattag 2008, Baden-Württemberg

Bewerten:

1482 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.