Kommentare zum Artikel

14. Januar 2014

Verbandspolitik

„Jeder Siebenbürger Sachse sollte Mitglied sein“

Die Vorstände des Verbandes der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften sowie des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland haben sich am 10. Januar in der Münchner Bundesgeschäftsstelle des Verbandes der Siebenbürger Sachsen zum Gesprächsaustausch getroffen. Das vom HOG-Verband angeregte Treffen, das erste überhaupt auf Vorstandsebene, diente der beiderseitigen Standortbestimmung und verfolgte den Zweck, Möglichkeiten der gemeinsamen Zusammenarbeit auszuloten. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 14 mal kommentiert.

  • orbo

    1orbo schrieb am 14.01.2014, 12:27 Uhr:
    "Wir Siebenbürger Sachsen haben ein siebenbürgisches Erbe, egal wo wir leben.“ "Moralisch, aber nicht juristisch" ...

    Ich rege einen Beitrag in der SbZ an, in der auf diese Thematik eingegangen wird. Schließlich gab es kürzlich Änderungen in der EKR: Deutsche Staatsbürger, die (auch) in Siebenbürgen (wieder) leben, können dort Mitglied der EKR werden ohne aus der EKD austreten zu müssen. Eine solche Möglichkeit gibt es auch für Siebenbürger Sachsen mit Lebensmittelpunkt in Deutschland...
    Selbst wenn das in einem früheren Beitrag schon geschehen, so wäre ein "Update" von allgemeiner Interesse - falls Möglich unter Berücksichtigung der Meinungen der EKR und aus dem Verband.
  • getkiss

    2 • getkiss schrieb am 14.01.2014, 22:38 Uhr:
    Ich habe noch immer nicht verstanden, wozu 2 Verbände nötig sind.
    Das pulverisiert nur die Tätigkeit....und mehrt die "Funktionäre".
  • gogesch

    3gogesch schrieb am 14.01.2014, 23:18 Uhr (um 23:23 Uhr geändert):
    ...ob das überhaupt jemand wirklich kapiert hat...
    Der HOG Verband hat unter Herrn Konnerth (der mit dem weißen Sakko!) und seinen kurzfristigen Nachfolgern keine Aufgaben gefunden und jetzt versucht es der Herr Gärtner. Ich wünsch ihm viel Erfolg. Ich bin seit Jahren im Vorstand unserer HOG tätig und hatte erst zweimal etwas mit dem HOG Verband zu tun: einmal wurde uns spontan im weißen Sakko eine Rede gehalten, die bis heute keiner kapiert hat und das zweite waren unnötige Mails bezüglich der Teilnahme am Trachtenumzug in Dinkelsbühl. Der HOG Verband schrieb direkt an den HOG Vorsitzenden und das nur deswegen weil sie eh keine Ahnung hatten wie innerhalb unserer HOG die Aufgaben verteilt sind (Es geht den Verband ja auch gar nichts an, denn die HOG lebt von der Motivation der eigenen Mitglieder). In zwei Mails an und von Ines Wenzel ist die Teilnahme am Trachtenumzug auch ohne das Zutun des HOG Verbandes wunderbar geklärt und organisiert.
    Noch eine Frage: ist der Titel, also die Vorstellung von Herrn Gärtner, wirklich ernst gemeint oder doch nur eine naive Wunschvorstellung?
  • SBS aus BW

    4SBS aus BW schrieb am 15.01.2014, 09:42 Uhr:
    Es handelt sich hier erneut um eine ernst gemeinte Vorstellung (von Herrn Gärtner) zu einer naiven Wunschvorstellung (des aktuellen Bundespräsidenten).
  • orbo

    5orbo schrieb am 15.01.2014, 10:13 Uhr:
    @getkiss: "Ich habe noch immer nicht verstanden, wozu 2 Verbände nötig sind."
    Am Treffen nahmen mehrere Vereinsvorstände eines einzigen (Dach-)Verbandes teil...

    @gogesch: Der Aufruf zur Mitgliedschaft in einem Verein in dessen (Vereins-)Zeitung ist doch völlig normal!

    Wer nicht weiß, welches die Rolle der Zusammenschlusses der Heimatortsgemeinschaften ist, kann doch mal nachlesen bevor er hier Ehrenamtliche durch den Kakao zieht.
  • gogesch

    6gogesch schrieb am 15.01.2014, 10:42 Uhr:
    Der HOG Verband hat doch gar keine Vereinszeitung!

    Lesen kann ich viel, auch wen in der Praxis nichts ankommt.
  • orbo

    7orbo schrieb am 15.01.2014, 11:00 Uhr (um 11:04 Uhr geändert):
    O-Ton: "...an alle Siebenbürger Sachsen gerichteten gemeinsamen Appell zur Mitgliedschaft in diesen beiden die Gemeinschaft tragenden Organisationen."
    Der Dachverband hat sehr wohl eine Zeitung. Du befindest Dich gerade auf deren Homepage. Sag mal, was soll das hier werden?
  • gogesch

    8gogesch schrieb am 15.01.2014, 12:37 Uhr:
    Dachverband hört sich so an als hätte der LM-Verband (Fabritius) den HOG Verband (Gärtner) geschluckt, dem ist nicht so.
    Dem HOG Verband die Siebenbürger Zeitung zuzuschreiben wäre ein wenig zu viel des Guten. Dieser Verband schafft es nicht mal eine eigene Homepage zu betreiben, dann noch eine Zeitung.
    Was das hier werden soll? Im Besten Fall eine konstruktive Diskussion zu zukünftigen sächsischen Themen. Aus meiner Sicht könnte sich der HOG Verband dem Thema Friedhofpflege in Siebenbürgen annehmen, ein Thema das den einzelnen HOGs komplett überlassen wird. Wie wäre es mit einem Friedhofpfleger pro Regionalgruppe? Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Ortschaften einer Regionalgruppe heute einzeln und insgesamt mehrzahlen, als das was sich gemeinsam finanzieren lies.
  • orbo

    9orbo schrieb am 15.01.2014, 12:48 Uhr:
    Nochmal: Was soll das hier werden?
    Ich habe Dir den O-Ton aus dem Artikel zitiert, wonach BEIDE Vereine um Mitglieder werben, auch der Verband in seiner Zeitung und seiner Homepage. Um auf Deine (ursprüngliche) Frage einzugehen, ist das sicherlich wirklich ernst gemeint, keine Wunschvorstellung und bei Vereinen durchaus normal.

    Noch ein Hinweis aus dem hier kommentierten Artikel: "Der Beitritt (Anm.: der HOGs) wurde bei der Eröffnung des Heimattages am 26. Mai 2012 in Dinkelsbühl unterzeichnet zum Zwecke einer vertieften Zusammenarbeit der beiden Verbände..."
  • gogesch

    10gogesch schrieb am 15.01.2014, 12:59 Uhr:
    Seit wann sind wir per DU?

    und das mit ALLE hatten wir schon mal ... in Siebenbürgen... das wird in unserer heutigen individualisierten Welt nicht mehr sein, zeigt also nur eine gewisse Gestrigkeit
  • orbo

    11orbo schrieb am 15.01.2014, 13:53 Uhr:
    "Lesen kann ich viel, auch wen in der Praxis nichts ankommt."
    Allerhand, was gogesch in den Aufruf zur Vereinsmitgliedschaft alles hineininterpretiert. Wünsche noch weiterhin eine entspannte Lektüre!
  • gogesch

    12gogesch schrieb am 15.01.2014, 14:28 Uhr:
    Den Artikel nur als Aufruf zur Vereinsmitgliedschaft zu interpretieren ist mehr als komisch. Ich wünsche gute Entspannung.
  • orbo

    13orbo schrieb am 15.01.2014, 14:49 Uhr:
    Iar o invirti. Du hast doch den Titel angesprochen und diskutiert...
  • gogesch

    14gogesch schrieb am 15.01.2014, 15:05 Uhr:
    Mein erster Kommentar bezog sich nicht auf den Titel, sondern auf den Kommentar von getkiss.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.