1. Juni 2002

Druckansicht

Jochen Philippi

Bereits im Sommer 1998 wurden Internet-Angebote privater Personen und Organisationen, die im World Wide Web Inhalte rund um Siebenbürgen publizieren, zu einer Homepage-Gemeinschaft, einem so genannten Webring, zusammengeschlossen. Siebenbürgen WebRing ist einer von über 63.000 Webringen des weltweit größten Webring-Verbundes.

Das folgende Interview führten wir mit einem der beiden Ringmaster vom Siebenbürgen WebRing, Jochen Philippi (30). Der gebürtige Hermannstädter und Diplom-Physiker war mit seinem Siebenbürgen Web Server (SWS) der Erste, der Inhalte zum Thema Siebenbürgen im Internet bereitgestellt hat.
Was ist ein Webring und wie funktioniert er?

Ein Webring ist eine Liste von Adressen (Links) zu Internetseiten. Diese Seiten passen in der Regel zu einer bestimmten Thematik und sind daher meist vom Inhalt her verwandt. Von einer normalen Link-Liste unterscheidet sich ein Webring dadurch, dass man von jeder Mitgliedsseite auf die nächste Seite wechseln kann, bis sich der Ring schließt. Der Webring macht es möglich, von Angebot zu Angebot zu surfen, ohne das eigentliche Thema aus den Augen zu verlieren. Über einen entsprechenden Link der Mitgliedsseite kann man die Inhaltsliste des Webrings auch direkt ansehen und dann eine entsprechende Seite auswählen. Ein Webring bietet also die Möglichkeit, auf ähnliche oder ergänzende Inhalte zu verweisen, ohne dass man sich um die Pflege dieser "Links" selber kümmern muss.

l ... Was ist der Siebenbürgen WebRing?

Eine Sammlung von deutschsprachigen Seiten, die etwas mit Siebenbürgen, seinen Bewohnern, Landschaften oder der Herkunft aus diesem Raum zu tun haben.

Wann genau wurde der Webringverbund ins Leben gerufen?

Die Geburtsstunde des Siebenbürgen Webrings war der 25. Juli 1998 auf einem von der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD) organisierten Internetseminar in Nürnberg. Dank flotter Anbindung war der erste Schritt schnell gemacht. Als Administratoren des Rings (Ringmaster) fungierten Robert Sonnleitner und ich. Die generelle Infrastruktur für Webringe war durch den kostenlosen Anbieter webring.org gegeben.

Welche Aufgaben hat ein Ringmaster?

Zunächst die Webringseite aufzusetzen und zu pflegen; dann die Webmaster, deren Internetangebote vom Thema her zu dem Ring passen, anzusprechen und auf die Möglichkeiten des Webrings aufmerksam zu machen; und nicht zuletzt über die eigentliche Aufnahme neuer Seiten in den Ring zu entscheiden. Auch ein Unterbrechen des Rings durch Mitglieder, die die Webring Links entfernen, wird von dem Administrator kontrolliert.

Welche Ziele verfolgt ihr mit dem Siebenbürgen Webring?

Auch auf die "kleinen" Seiten mehr Aufmerksamkeit zu lenken, um Internetangeboten, die über Suchmaschinen wegen der geringen Trefferquote kaum gefunden würden, durch die Vernetzung mit ähnlichen Seiten zu mehr Treffern zu verhelfen. Webringe sind auch eine hervorragende Möglichkeit, ein umfassendes Thema vielschichtig und unbürokratisch zu präsentieren. Das Webangebot zu Siebenbürgen kann nur durch mehr Webautoren quantitativ und vor allem qualitativ erweitert werden. Durch Arbeitsteilung lassen sich schnell die wichtigsten Themen abdecken.

Welche Voraussetzungen gelten für die Teilnahme an diesem Webring?

Ein Bezug der Seiten zu Siebenbürgen, Land und Leuten. Nicht aufgenommen werden Seiten, die mehrheitlich der Selbstdarstellung dienen, nach dem Motto "Ich bin ja auch aus 7b". Auch dem Dracula-Mythos gewidmete Seiten passen nicht in den Siebenbürger Webring. Dafür gibt es genügend andere Spielplätze. Zu den Regeln siehe auch http://siebenbuergen.home.pages.de. Voraussetzung technischer Art ist, dass das Siebenbürgen WebRing-Logo auf der Hauptseite des Ringmitgliedes integriert ist. Über dieses Logo ist ein Weiterspringen zu anderen Seiten des Rings möglich.

Was nutzt einem Webmaster die Mitgliedschaft in diesem Webring ?

Er kann hoffen, dass Besucher einer anderen beteiligten Webringseite auch die eigenen Seiten besucht. Hat gerade jemand ein leckeres siebenbürgisches Kuchenrezept gefunden, so interessieren ihn vielleicht auch andere Details zum Thema Siebenbürgen.

Bietest du auch Inhalte im Internet an?

Ja. Mitte 1995 habe ich begonnen, speziell mit Skripten und Datenbanken herumzuspielen und habe eine kleine vollautomatische Mitfahrzentrale von und nach Siebenbürgen/Rumänien ins Netz gestellt. In ähnlicher Weise gab es auch ein Adressbuch, mit zuletzt fast 400 Einträgen, sowie einen interaktiven "Siebenbürgertest". Da sich genau diese Skriptsprache und Datenbank sechs Jahre später massiv durchgesetzt hat, konnten diese Angebote nun nahtlos in den Internetauftritt der SbZ (Siebenbuerger.de) integriert werden.

Welches ist dein Lieblingslink im Internet?

Schwer zu sagen; vielleicht www.alpinet.org.

Dein Schlusssatz an die Leser?

Wir laden alle Anbieter von Seiten zum Thema Siebenbürgen ein, Mitglied im Siebenbürgen WebRing zu werden.

Wir danken für das Gespräch.

Link: Siebenbürgen Webring

Schlagwörter: Interview, Medien, Internet, AK Internet, Siebenbuerger.de

Nachricht bewerten:

5 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz