19. Juli 2018

Druckansicht

Kreisverband Nürnberg: Reise nach Pressburg und Linz

Die an der Donau liegende jüngste Hauptstadt Europas, Pressburg/Bratislava, war das Ziel unserer ersten gemeinsamen Reise in diesem Jahr vom 28. April bis 1. Mai. Wir hatten uns sehr kurzfristig dazu entschlossen, umso mehr freuten wir uns, dass dieses Ausflugsziel so schnell große Resonanz fand.
Mit 49 Personen brachen wir auf und gelangten am späten Nachmittag, vorbei an Wien, nach Pressburg, dem heutigen Bratislava, am Fuß der Kleinen Karpaten. An den Ufern der Donau gelegen, zählt die Stadt zu den führenden Kulturzentren Mitteleuropas. Eine großartige Musiktradition, Mozart hat hier als Sechsjähriger seine ersten Konzerte gegeben, und ein reiches Kulturleben, besonders im Sommer, prägen das frühere Pressburg. Wir freuten uns sehr, dass wir unsere Reisegäste überraschen konnten, als sich bei der Stadtführung unsere beiden stellvertretenden Vorsitzenden Hildegard Steger und Inge Alzner zusammen mit ihren Ehemännern zu uns gesellten. Nach der Begrüßung durch den landeskundigen Stadtführer verbrachten wir den ersten Teil des Tages mit einem Rundgang durch die Altstadt. Wir sahen das alte Rathaus, den St. Martinsdom, die Burg, Bürgerhäuser und kleine Gassen. Der Primatialpalast war der Höhepunkt der Führung. Am Nachmittag unternahmen wir eine gemütliche Schifffahrt nach der Besichtigung der Burgruine Devin. Die Burg Devin ist ein nationales Kulturdenkmal und Symbol der slawischen Geschichte. Sie ragt über dem Zusammenfluss der Donau und March in die Höhe empor. Den Abend ließen wir bei slowakischen Spezialitäten ausklingen. Nürnberger Reisegruppe in der Hauptstadt ...Nürnberger Reisegruppe in der Hauptstadt Pressburg/Bratislava. Foto: Inge Alzner Am nächsten Morgen stellten wir fest, wie angenehm die Umgebung der slowakischen Hauptstadt sein kann. Der Ausflug in die Kleinen Karpaten barg viele interessante Eindrücke. Zu den wichtigsten Kostbarkeiten gehört auch der slowakische Wein, den wir bei einer Weinprobe in der Weinregion nach dem Besuch eines Winzermuseums probieren konnten. Eine Gulaschsuppe und Grammelpogatschen passten ausgezeichnet dazu.

Nach einem guten Frühstück am Folgetag hieß es Abschied nehmen von Bratislava. Wir machten uns auf nach Linz. Unsere Stadtführerin freute sich sehr, als sie erfuhr, dass wir Linz als Besichtigungsort Wien vorgezogen hat­ten. Es stellte sich heraus, dass wir richtig entschieden hatten. Linz ist es wert, beachtet zu werden. Auch an der Donau gelegen, erfreut sich Linz vieler Besucher, die mit den Donaukreuzfahrtschiffen hier halten, um die Stadt zu besichtigen. Linz war 2009, gemeinsam mit der litauischen Hauptstadt Vilnius, Kulturhauptstadt Europas. Seit dem 1. Dezember 2014 ist Linz, als City of Media Arts, Creative City der UNESCO geworden.

Eine wunderschöne, durch das verlängerte Wochenende an Christi Himmelfahrt verbrachte Reise ging zu Ende. Wir kehrten mit besten Eindrucken aus der Geschichte der früheren Donaumonarchie zurück. Danke an alle, die dabei waren, und speziell unserem Busfahrer und Freund Kurt Penteker.

Annemarie Wagner

Schlagwörter: Nürnberg, Reise, Reisebericht, Pressburg, Linz

Nachricht bewerten:

10 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Oktober 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

7. November 2018
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz