2. Oktober 2019

Druckansicht

Kreisgruppe Waldkraiburg: Oswald Nikolaus wurde 80

Der Jubilar erblickte das Licht der Welt am 23. September 1939 in Heldsdorf im Burzenland, wo er die Grund- und Hauptschule absolvierte und den Beruf des Zimmermanns erlernte. Ab nun galt für Ossi, wie er im gesamten Bekanntenkreis genannt wird, die Devise: „Wer Willen hat, schafft, was er sich vornimmt“. Dieser edle Leitgedanke prägte seinen Lebensweg und führte durch konsequentes, konstantes Arbeiten an sich selbst zum Erklimmen der wichtigsten Lebensziele und -inhalte.
1962 heiratete er Edith, geborene Hubbes, die als begabte Hausfrau und begnadete Mutter zweier Söhne (Edwin, Konditormeister, und Oswin, Innenarchitekt) den Gefeierten auf all seinen Wegen liebevoll unterstützt. Gleichfalls sind die Eheleute Nikolaus glückliche Großeltern zweier tüchtiger Enkeltöchter. Seit Dezember 1970 (Jahr der Aussiedlung nach Deutschland) lebt die Familie in der prosperierenden Stadt Waldkraiburg, wo sie es durch Fleiß, Tüchtigkeit und Einsatzbereitschaft in vielen Bereichen zu materiellem Wohlstand und zu wohlverdientem Ansehen gebracht hat. Von 1971 bis 1987 arbeitete Ossi in einer Baufirma, die u.a. wichtige Prestigeobjekte in Waldkraiburg (Rathaus, mehrere Schulen, etliche Hochhäuser) baute. Zwischendurch besuchte er die Meisterschule in Landshut, um dann 1988-1999 in einem Architekturbüro beschäftigt zu sein. In diesem Zeitraum arbeitete er auch als Bauleiter in den neuen Bundesländern, bevor er in den Ruhestand eintrat.Oswald Nikolaus wurde 80. ...Oswald Nikolaus wurde 80. Unser Jubilar ist geprägt von hohen ethisch-moralischen und soziologischen Werten. 1974 wurde er als Gründungsmitglied der Kreisgruppe Waldkraiburg zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und bekleidete dieses Ehrenamt bis 2001. In diesen 27 Jahren waren in Waldkraiburg sechs Kreisgruppenvorsitzende ehrenamtlich tätig – mit Ossi Nikolaus als Stellvertreter. Eine wohl einmalige Konstellation, und das vermutlich nicht nur in Bayern.

Die Eheleute Nikolaus sind auch Gründungsmitglieder des Chores (1974), in dem sie gegenwärtig noch immer aktiv sind.

In Anerkennung seiner vielseitigen Ehrenamtstätigkeit wurde Ossi mit dem Silbernen und dem Goldenen Ehrenwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ausgezeichnet. Desgleichen erhielt er 1998 die Verleihungsurkunde für das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt. Wegen seines beruflichen und ehrenamtlichen Engagements hat sich der geradlinige, charakterfeste Ossi einen Namen gemacht und somit zur verbesserten Reputation der Siebenbürger in der Stadt Waldkraiburg einen großen Beitrag geleistet. Oswald Nikolaus hat sich um die Gemeinschaft der Siebenbürger Sachsen verdient gemacht. Dafür gebührt ihm Anerkennung, Respekt und höchste Wertschätzung!

Mathias Möss, Walter Connert

Schlagwörter: Kreisgruppe, Waldkraiburg, Geburtstag, Porträt, Ehrenamt

Nachricht bewerten:

10 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« November 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

4. Dezember 2019
11:00 Uhr

20. Ausgabe vom 15.12.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz