18. September 2012

Druckansicht

7. „Mitteleuropäische Nachwuchsgermanistentagung“

Die Akademie Mitteleuropa e.V. veranstaltet vom 4. bis 8. November in der Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“ in Bad Kissingen eine Tagung für Germanistikstudenten und -doktoranden aus Deutschland und Ostmitteleuropa mit dem Schwerpunktthema „Die deutsche Literatur der Bukowina und Galiziens“.
Es konnten folgende Referenten gewonnen werden: Dr. habil. Isabel Röskau-Rydel, Krakau: Einführung in die Geschichte Galiziens und der Bukowina; Prof. Dr. Andras Balogh, Budapest-Klausenburg: Der letzte Dichter aus Czernowitz: Josef Burg; Prof. Dr. Laryssa Cybenko, Lemberg: Ein komparatistisches Projekt über die Literatur Galiziens; Prof. h.c. Dr. Peter Motzan, Augsburg: „Mich selbst zu leben/ war mir nicht gegeben“. Der deutsch-jüdische Dichter Alfred Margul-Sperber (1898-1967) aus Storoynetz bei Czernowitz im Wandel der Zeiten; Michael Markel, Nürnberg: Czernowitzer Literaturzeitschriften; Dr. Markus Winkler, Berlin: Zur (Re-)Produktion von Literatur in der deutschsprachigen Presse der Bukowina 1848-1940; Dr. Markus Bauer, Berlin: Jiddisch in Czernowitz: Das Beispiel des Lyrikers Kubi Wohl; Dr. Frank Schuster, Łodz: Polnisch-jüdische Reflektionen eines Mythos: Julian Strykowskis Abgesang auf Galizien; Dr. Anna Dorothea Ludewig, Potsdam: Karl Emil Franzos; Bernhard Albers, Aachen: Der Jugendfreund Paul Celans: Immanuel Weißglas; Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Schrader, Genf: „Einst ein schönes Vaterland“. Mascha Kalékos Poesie von Exil zu Exil; Dr. Aleksandra Bednarowska, Krakau: Rose Ausländer und Mascha Kaléko; Weronika Kulig, Oppeln: Sacher-Masoch; Stephanie Weismann, Wien: Identitäre Rollenspiele des ,Galiziers‘ Leopold von Sacher-Masoch; Dr. Cristina Spinei, Jassy: Über Gregor von Rezzori; Prof. Heinz und Marianne Acker: Gregor von Rezzori – Maghrebinische Geschichten in Wort, Ton und einem Filmbeitrag; Marianne Windsperger, Wien: Die literaturgeschichtliche Verortung des Autors Aharon Appelfeld.

Es können Studierende und junge Germanisten aus den baltischen Staaten, Polen, Ungarn, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Slowenien, Rumänien, der Ukraine und Deutschland an dieser Tagung teilnehmen. Die Kosten betragen ca. 60 Euro inklusive Unterkunft und Verpflegung. Teilnehmenden aus Ostmitteleuropa können im Rahmen der vorhandenen Mittel Fahrtkostenzuschüsse gezahlt werden. Bitte erfragen Sie beim Veranstalter die genauen Konditionen. Das vollständige Tagungsprogramm sowie ein Anmeldeformular können Sie ebenfalls bei uns anfordern. Anfragen an: Gustav Binder, Akademie Mitteleuropa, Alte Euerdorfer Straße 1, 97688 Bad Kissingen, Telefon: (09 71) 7 14 70, Fax: (09 71) 71 47 47, E-Mail: studienleiter[ät]heiligenhof.de. Wir erwarten Ihre Anmeldung bis spätestens 20. Oktober. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Es stehen 34 Plätze zur Verfügung.

Schlagwörter: Literatur, Galizien, Bukowina, Tagung, Germanistik

Nachricht bewerten:

5 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

6. November 2019
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz