31. Oktober 2021

IKGS-Podcast über Rolf Bossert

Mitte Oktober ist Folge 5 des IKGS-Podcasts „DONAUWELLEN. Der Südostcast“ online gegangen: Dessen Gastgeber Florian Kührer-Wielach, Direktor des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) an der LMU München, spricht darin mit dem Schriftsteller, Übersetzer und Satiriker Hellmut Seiler. Der Initiator des 2019 ins Leben gerufenen Rolf-Bossert-Gedächtnispreises blickt im Gespräch auf die Aktionsgruppe Banat und den Adam-Müller-Guttenbrunn-Literaturkreis zurück und schlägt den Bogen ins Jetzt zu den Deutschen Literaturtagen in Reschitza im Banat.
Außerdem spricht er über den Bossert-Preis und die ersten Prämierten, Alexander Estis (2020) und Britta Lübbers (2021), den Exil-PEN und vor allem über den genialen, viel zu früh verstorbenen rumäniendeutschen Lyriker Rolf Bossert sowie viele weitere Akteurinnen und Akteure der rumänischen, deutschen und rumäniendeutschen Literatur wie Nicolas Born, Rolf Dieter Brinkmann, Helmuth Frauendorfer, Nora Iuga, Klaus Konjetzky, Werner Kremm, Johann Lippet, Peter Motzan, Herta Müller, Horst Samson, Dieter Schlesak, Werner Söllner, Anton Sterbling, Erwin Josef Ţigla, William Totok, Richard Wagner und Ernest Wichner.

Folge 5 der „DONAUWELLEN. Der Südostcast“ über „Rolf Bossert und sein Preis“ kann auf der IKGS-Webseite, auf dem IKGS-YouTube-Kanal, bei Spotify, Apple Podcasts, Amazon Podcasts und Google Podcasts angehört werden. Tauchen Sie ein in die Welt der rumäniendeutschen Literatur und eines ihrer herausragenden Protagonisten, des Lyrikers Rolf Bossert.

Schlagwörter: IKGS, Podcast, Rolf Bossert, Hellmut Seiler, Kührer-Wielach, Literatur, rumäniendeutsche Literatur

Bewerten:

37 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.