6. Februar 2006

Druckansicht

Ausschreibung der ZEIT-Stiftung: "Deutschland und seine östlichen Nachbarn"

Deutschland und seine östlichen Nachbarn verbindet eine mehr als tausendjährige gemeinsame Geschichte in Europa, die mit dem Ende der Teilung neue Bedeutung gewonnen hat. Mit ihren Gerd Bucerius Doktoranden-Stipendien unterstützt die ZEIT-Stiftung.de die Erforschung der historischen Beziehungen zwischen Deutschland und Mittel- sowie Osteuropa.
Seit 2001 bietet die ZEIT-Stiftung.de dem besonders qualifizierten Nachwuchs der Geschichtswissenschaften und benachbarter Fächer die Möglichkeit, sich im Rahmen von Dissertationen mit der Geschichte Mittel-, Ost- und Südosteuropas zwischen Mittelalter und Zeitgeschichte auseinanderzusetzen. Gegenstand können beispielsweise die Beziehungs- oder Transfergeschichte, die vergleichende Analyse innerer Entwicklungen, aber auch Regionalstudien sein. Voraussetzung ist, sich mit der Geschichte einer anderen, mittel- oder osteuropäischen Nachbarnation zu befassen. Als Nachbarn werden die historischen Anrainer des Alten Reichs begriffen, was die Geschichte Russlands wie auch der südosteuropäischen Nationen einschließt. Ideengeschichtliche, wissenschafts- und kulturgeschichtliche Arbeitsvorhaben sind ausdrücklich erwünscht. Die Stiftung gewährt abhängig vom jeweiligen Studienland eine monatliche Unterstützung von bis zu 1 000 Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren.

Die Bewerber müssen ihr Hochschulstudium abgeschlossen haben oder unmittelbar vor dem Abschluss stehen sowie eine besondere Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten erkennen lassen. Sie sollten das dreißigste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Bewerben können sich junge Wissenschaftler aus Deutschland und aus den Staaten Mittel-, Ost- und Südosteuropas. Die Bewerbung erfolgt grundsätzlich online über die Internetpräsenz der ZEIT-Stiftung (www.zeit-stiftung.de). Zur Bewerbung gehören neben den üblichen Unterlagen ein ausführliches Exposé sowie die gutachterliche Empfehlung zweier Hochschullehrer. Nichtdeutsche Bewerber benötigen eine Referenz aus dem deutschen Wissenschaftsraum. Bewerbungsschluss ist der 1. März, Förderungsbeginn der 1. Juli 2006.

Schlagwörter: Geschichte

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

6. November 2019
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz