2. August 2013

Druckansicht

Oberösterreichischer Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer besucht Rumänien

Der oberösterreichische Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer besuchte vom 15. bis 16. Juli bereits zum dritten Mal offiziell Rumänien. Auf dem Programm standen diesmal Besuche in Hermannstadt und Konstanza. Mit dabei war auch eine Delegation aus namhaften Personen der oberösterreichischen Landespolitik, Wirtschaft und Presse. Auch eine Abordnung der Siebenbürger Sachsen aus Oberösterreich hatte die Ehre, diese Delegation zu begleiten. Dazu wurde auf Vermittlung der Oberösterreichischen Landlerhilfe kurzerhand eine Tanzgruppe aus Mitgliedern der Siebenbürger Volkstanzgruppe Wels sowie der Siebenbürger Jugend und Nachbarschaft Traun ins Leben gerufen.
Die Tanzgruppe bestand aus vier Paaren, einem Musiker sowie Reiseorganisator und -leiter Helmut Atzlinger, Geschäftsführer der Oberösterreichischen Landlerhilfe. Die Ankunft dieser „Vorausgruppe“ in Siebenbürgen erfolgte mittels Kleinbussen bereits vor der Anreise der Delegation, am Samstag, den 13. Juli. Zunächst wurde in der Landlergemeinde Großau in der Pension Spack für die nächsten Tage Quartier bezogen. Dann rundeten ein Spaziergang in Hermannstadt sowie Besuche in den Harbachtalgemeinden Holzmengen, Marpod und Alzen den Anreisetag ab. Am Sonntag wurde der Vormittag zunächst zum Kirchgang in Großau genutzt, danach blieb ausreichend Zeit für einen Sonntagsausflug ins Fogarascher Gebirge - eine kurvenreiche Fahrt führte die Gruppe über die Transfogarascher Hochstraße bis zum Bulea-See, wo man den schönen Ausblick genießen und die Bergluft der Karpaten schnuppern sowie einen Imbiss in der Buleasee-Hütte einnehmen konnte. Am Sonntagabend stand dann auch der erste Auftritt der Tanzgruppe auf dem Programm, der in Michelsberg im Rahmen der „Michelsberger Spaziergänge“ stattfinden sollte. Die gemischte Tanzgruppe aus Traun und Wels mit ...Die gemischte Tanzgruppe aus Traun und Wels mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer (Mitte), dem Dechant für den Evangelischen Kirchenbezirk Hermannstadt, Pfr. Mag. Dietrich Galter (links) und dem Geschäftsführer der Oberösterreichischen Landlerhilfe, Helmut Atzlinger (rechts). Foto: LandOÖ/Stinglmayr Von Ende Juni bis Ende August findet dort an jedem Sonntag um 17 Uhr ein Ensemblekonzert in der wunderschön renovierten Kirche im Rahmen des Kultursommers der Hermannstädter Umgebung statt. An diesem Abend standen Trompeten- und Orgelmusik des Hermannstädter Blechbläser-Ensembles „Tromba Felix“, begleitet von der künstlerischen Leiterin der Michelsberger Spaziergänge und weithin bekannten Organistin Ursula Philippi an der Orgel, auf dem Programm. Im Anschluss an das beeindruckende Konzert wurde zu einem Imbiss mit Hanklich und Kaffee in den Michelsberger Pfarrhof geladen, wo die Tanzgruppe dem zahlreichen überraschten, aber erfreuten Publikum einige ihrer Tänze präsentieren durfte. Der Auftritt fand im sommerlichen Garten des Pfarrhofes statt, der mit dem Ausblick auf das Silberbachtal eine idyllische Atmosphäre bot.

Die Reisegruppe mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer landete am Montagvormittag, den 15. Juli, auf dem Flughafen von Hermannstadt. Nach der Firmenbesichtigung von einem aus Oberösterreich stammenden Unternehmen begaben sich die politischen Teilnehmer zur Kirchenburg nach Großau, wo sie von den Gemeindemitgliedern der ansässigen evangelischen Kirchengemeinde und der mitgereisten Tanzgruppe empfangen wurden. In der Kirchenburg von Großau wird ...In der Kirchenburg von Großau wird Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer von den ansässigen Landlern begrüßt. Foto: LandOÖ/Stinglmayr Hier trafen die Tänzer auch auf ihren Landesobmann Kons. Manfred Schuller und den Kassier DI Franz Peter Seiler, die sich der Delegation angeschlossen hatten. Zum Empfang gab es einen kleinen Imbiss und es wurden mehrere Volkstänze vorgeführt. Nach einem Rundgang durch die Kirchenburg, bei dem unter anderem der neu renovierte Speckturm besichtigt wurde, folgte eine Übergabe von Sachspenden durch Landeshauptmann Dr. Pühringer und die Oberösterreichische Landlerhilfe an die Landlergemeinden, der noch ein Großtransport mit Hilfsgütern im Herbst 2013 folgen wird. Spendenübergabe an die Landlergemeinden, von ...Spendenübergabe an die Landlergemeinden, von links: LAbg Eva Maria Gattringer, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, LAbg Mag Maria Buchmayr, LAbg Martina Pühringer, Helmut Atzlinger, Dechant Pfr. Mag. Dietrich Galter, Kurator Mathias Krauss. Foto: LandOÖ/Stinglmayr Anschließend begann ein festliches Landlertreffen, zu dem Gäste aus Großau, Neppendorf und Großpold gekommen waren. Die Mitglieder der Großauer Kirchengemeinde luden zum Mittagstisch unter freiem Himmel und hatten dazu köstliche Krautwickler im Innenhof der Kirchenburg vorbereitet. Nach dem Mittagessen machte sich die offizielle Delegation zu weiteren Terminen nach Hermannstadt auf, während die Tanzgruppe noch in der geselligen Runde des Landlertreffens bleiben durfte und die Gäste mit mehreren Volkstänzen unterhielt. Auch die Neppendorfer Blaskapelle spielte noch einige Stücke, und so verging der Nachmittag harmonisch in froher Runde und bei bestem Wetter und selbstgekeltertem Landlerwein unter den Linden im Pfarrhof von Großau.

Am Abend waren Delegation und Tanzgruppe ins ASTRA-Freilichtmuseum in Hermannstadt beim Amphitheater gebeten, wohin Bürgermeister Klaus Johannis zum Empfang und Abendessen lud. Dieser festliche Tagesabschluss begann mit einer gemeinsamen Begrüßung durch Bürgermeister Klaus Johannis und Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, der in seiner Ansprache sowohl die wirtschaftlichen Möglichkeiten für Oberösterreich in Rumänien, aber auch die historische Verpflichtung gegenüber den noch in den Landlergemeinden lebenden Altösterreichern sowie den nach dem Weltkrieg in Oberösterreich angesiedelten Siebenbürger Sachsen betonte. Für das anschließende Volkskulturprogramm hatten sich neben der mitgereisten oberösterreichischen Tanzgruppe auch die Tanzgruppe des Hermannstädter Jugendforums sowie eine rumänische Tanzgruppe eingefunden. Leider ließ der Regenguss eines just einsetzenden Sommergewitters dieses Programm aber buchstäblich ins Wasser fallen, wobei der sonst laue Abend zu den Klängen einer rumänischen Folkloremusik-Gruppe bei einer zeltüberdachten Weinverkostung dennoch einen schönen Ausklang fand.

Die Delegation mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer reiste am nächsten Tag weiter nach Konstanza, während die mit- bzw. vorausgereisten Tänzer aus Oberösterreich noch weitere Besuche in den Landlerdörfern Neppendorf, Großau und Großpold machten. Die Gruppe begab sich schließlich nach ereignisreichen und sehr schönen Tagen wieder auf die Heimfahrt nach Oberösterreich. Auch an dieser Stelle sei Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer für das Ermöglichen und Helmut Atzlinger und der Oberösterreichischen Landlerhilfe für die Organisation dieser kurzen Auftritts- und Besuchsreise herzlichst gedankt!

Simon Engler / Christian Schuster

Schlagwörter: Oberösterreich, Reise, Landler

Nachricht bewerten:

25 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

16. Oktober 2019
11:00 Uhr

17. Ausgabe vom 31.10.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz