15. April 2012

Susanne Kastner: Honterus-Medaille für "große Freundin Rumäniens"

„Ich persönlich habe immer das deutsche Forum bewundert.“ Mit diesen Worten bedankte sich Dr. Susanne Kastner für die Verleihung der Honterus-Medaille durch das Demokratische Forum der Deutschen in Siebenbürgen (DFDS). Sie erhielt die Auszeichnung für ihr politisches und soziales Engagement bei einem Festakt am 10. April in Hermannstadt.
Als "große Freundin Rumäniens" bezeichnete Dr. Paul-Jürgen Porr die SPD-Bundestagsabgeordnete bei der Überreichung der Honterus-Medaille. Der Vorsitzende des DFDS würdigte im Namen des Forumsvorstandes das politische und soziale Engagement Kastners für Rumänien und die dort lebende deutsche Minderheit. Die Laudatio hielt der Abgeordnete des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) im rumänischen Parlament, Ovidiu Ganţ. Er lobte die „überzeugte Europäerin“ für ihren Einsatz für Demokratie und Parlamentarismus in Deutschland und Rumänien. Kastner habe mit ihrer Lobbyarbeit in Berlin und Brüssel den EU-Beitritt Rumäniens im Jahr 2007 mit ermöglicht. Den politischen Funktionsträgern des Forums habe sie zu Beginn ihrer Tätigkeit wichtige Impulse gegeben und zudem um deutsche Investoren geworben, von denen nicht nur Siebenbürgen, sondern auch das Banat profitiert habe. Am wichtigsten sei für Susanne Kastner selbst jedoch die soziale Komponente ihres Wirkens.
Dr. Susanne Kastner erhielt von Dr. Paul-Jürgen ...
Dr. Susanne Kastner erhielt von Dr. Paul-Jürgen Porr die Honterus-Medaille des Siebenbürgenforums. Foto: Sebastian Marcovici
Zu den Gratulanten gehörten langjährige Weggefährten wie der Hermannstädter Bürgermeister Klaus Johannis und der Vorsitzende des Kreisrates Hermannstadt, Martin Bottesch, sowie der Bischof der evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, Reinhart Guib, und der hessische Landtagspräsident Norbert Kartmann.

Kastner ihrerseits beglückwünschte die Forumsvertreter, „weil sie den Mut hatten, nach der großen Auswanderungswelle hierzubleiben und ihr Leben in die Hand zu nehmen, bei allen Schwierigkeiten, die damals vorhanden waren und heute nicht mehr so stark spürbar sind.“

Kastner wurde erst kürzlich mit dem Nationalen Verdienstorden im Rang eines Großoffiziers ausgezeichnet, den der rumänische Botschafter in Berlin, Lazăr Comănescu, überreichte (die Siebenbürgische Zeitung berichtete).

HW

Schlagwörter: Politik, deutsch-rumänische Beziehungen

Bewerten:

28 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.