24. September 2013

Doppelte Auszeichnung für Horst Göbbel

Dem Siebenbürger Sachsen Horst Göbbel wurde Ende August dieses Jahres sowohl die Ehrenbürgerschaft der Stadt Bistritz als auch jene der Gemeinde Jaad verliehen.
Am 2. Oktober 1944 auf der Flucht der Nordsiebenbürger in Ungarn in einem Viehwaggon geboren, ist Horst Göbbel seiner Heimatgemeinde Jaad immer treu geblieben, obwohl er einen Großteil seiner Kindheit und Jugend in Bistritz verbracht hat und dort zum Bistritzer geworden ist. Letztendlich muss man Göbbel als Europäer sehen, der immer und überall für ein gedeihliches Zusammenleben aller Nationen eingetreten ist und in Nürnberg im Integrationsrat der Stadt eine wichtige Aufgabe wahrnimmt.

Nach dem Abitur 1962 in Bistritz studierte er in Klausenburg Geschichte. Er war fünf Jahre Geschichtelehrer in Bistritz und nach seiner Auswanderung nach Deutschland 1973 zuletzt Studiendirektor am Hans-Sachs-Gymnasium in Nürnberg. Göbbel bekleidet zahlreiche Ehrenämter vorwiegend in siebenbürgisch-sächsischen Organisationen.
Bürgermeister Ovidiu Creţu (links) zeichnet ...
Bürgermeister Ovidiu Creţu (links) zeichnet Horst Göbbel mit der Ehrenbürgerschaft der Stadt Bistritz aus, in der Mitte der Bitritzer Forumsvorsitzende Eckehard Zaig. Foto: Florin Coşoiu
Das Nordsiebenbürger Treffen 2013 in Jaad, verbunden mit der vom Jaader Bürgermeisteramt organisierten Feier „700 Jahre Jaad“, waren Anlass für den Gemeinderat, Horst Göbbel zum Ehrenbürger der Gemeinde Jaad zu ernennen. In der Urkunde und in der Begründung der Ernennung heißt es sinngemäß: Die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Jaad (heute Livezile) wird an Horst Göbbel für seine vorzügliche Verbundenheit zu den sächsischen Kulturwerten, für die beeindruckende Vielzahl seiner geschichtsbezogenen Veröffentlichungen und für seine Förderung der Freundschaft zwischen den Siebenbürger Sachsen und den Rumänen in seinem Heimatort verliehen.
Der Jaader Bürgermeister Traian Simionca (rechts) ...
Der Jaader Bürgermeister Traian Simionca (rechts) würdigt Horst Göbbel mit der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde. Foto: Dr. Christian Pröls
Im Rahmen des Bistritzer Stadtfestes und der 450-Jahr-Feier der Evangelischen Kirche in Bistritz hat der Stadtrat Horst Göbbel die Ehrenbürgerschaft der Stadt Bistritz verliehen. In der Begründung heißt es unter anderem, dass er durch sein Wirken als Lehrer und Historiker die Beziehungen der ausgewanderten Sachsen und der in Bistritz lebenden Sachsen und Rumänen gefestigt und den guten Ruf der Stadt europaweit verbreitet habe. Horst Göbbel fördere als markante Persönlichkeit die kulturellen Werte der Deutschen und Rumänen und vertiefe deren gegenseitigen Respekt und Achtung. Diese Horst Göbbel entgegengebrachte Ehrerbietung und Anerkennung teilen wir und sind stolz auf unseren Freund und Landsmann.

Dr. Hans Georg Franchy

Schlagwörter: Ehrenbürger, Jaad, Bistritz, Nordsiebenbürgen

Bewerten:

14 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

  • 24.09.2013, 10:22 Uhr von Melzer, Dietmar: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!! Herr Göbbel, Horst. Sie haben es wirklich schon seit längerer Zeit ... [weiter]

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.