9. September 2014

Kongress der Orgelbauer besucht Siebenbürgen

Hermannstadt/Kronstadt – Der Kongress der „International Society of Organbuilders“ (Internationale Gesellschaft der Orgelbauer, kurz ISO), der alle zwei Jahre an verschiedenen Orten der Welt ausgetragen wird, findet in diesem Jahr vom 7. bis 14. September in Rumänien statt.
Der Gesellschaft gehören mehr als 300 Orgelbaubetriebe in 36 Ländern an. Rund 100 Teilnehmer treffen sich heuer in Rumänien. Auf dem Programm stehen zahlreiche Orgelbesichtigungen, unter anderem in Heltau, Michelsberg, Mediasch, Birthälm, Schäßburg, Deutsch-Kreuz und Deutsch-Weißkirch. In Hermannstadt, wo auch der ISO-Vorstand tagt, treffen die Gäste die Organistin Ursula Philippi und den Orgelbauer Hermann Binder.

In Kronstadt werden Steffen und Eckart Schlandt die Orgeln der Schwarzen Kirche vorstellen. Im Anschluss lernen die Gäste die Orgelwerkstatt in Honigberg kennen. Die Reise endet in Bukarest, wo die Orgel der Römisch-Katholischen St. Josephs-Kathedrale und die neue Konzertorgel der Musikuniversität im Fokus stehen.

CC

Schlagwörter: Orgeln

Bewerten:

19 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.