1. Mai 2017

Druckansicht | Empfehlen

Programm des Sachsentreffens in Hermannstadt

Es ist ein schönes Gefühl zu sehen, dass eine Veranstaltung, über die man jahrelang nachgedacht und gesprochen hat, Gestalt annimmt. Es hat die Organisatoren, das Siebenbürgenforum und den HOG-Verband, sowie die Mitveranstalter, die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien und den Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland mit ihrer Nachwuchsorganisation, der SJD, viel Arbeitszeit gekostet und einige Herausforderungen mit sich gebracht. Umso zufriedener sind sie, nun das endgültige Programm vorstellen zu können. Alle sind sich einig: Das Sachsentreffen 2017 in Hermannstadt wird unvergesslich werden!
Freitag, den 4. August 2017
Den Auftakt des Sachsentreffens bildet um 10.00 Uhr die zweite Internationale Volkstanzveranstaltung (ITV) auf dem Großen Ring. Jugendliche und Junggebliebene, die Spaß am Tanzen haben, werden das Publikum mit ihrem Können begeistern.

Stadtführungen und Jugendstadtführungen bieten das ganze Wochenende die Gelegenheit Hermannstadt kennenzulernen. Auch erwarten die Besucherinnen und Besucher verschiedene Ausstellungseröffnungen. Neben einer Gemäldeausstellung von Michael Lassel werden Reformations-, Kirchenburgen- und Schulausstellungen gezeigt. Buchvorstellungen laden ein, sich intensiver mit der Geschichte und Kultur der Siebenbürger Sachsen auseinanderzusetzen. Für Freunde des Musikgenusses bietet „De Lidertrun“ ein Konzert in die Brukenthalschule, während Robert G. Schneider, Organist der First Baptist Church in Cleveland, zu einem Orgelkonzert in die Stadtpfarrkirche einlädt. Speziell auf Jugendliche zugeschnittene Stadtführungen, ein buntes Kinderprogramm und eine Ausstellung „Als Uroma und Urotata Hochzeit feierten“ runden das Angebot für Jung und Alt ab.

Ab 19 Uhr bietet „Schlager-Taxi“ auf dem Großen Ring ein Konzert. Ab 22.00 Uhr geht es weiter in der evangelische Akademie Neppendorf. Zum einen spielt „Trio Saxones“ zu Tanz auf, zum anderen findet eine Party für Jugendliche, mit zwei aus Siebenbürgen stammenden DJ’s, die zum Rave auflegen werden, statt.

Samstag, den 5. August
Der Trachtenumzug durch Hermannstadt beginnt 10.30 Uhr auf dem Huetplatz und endet mit einem Aufmarsch auf dem Großen Ring. Ebendort können sich die Gäste ab 12.30 Uhr an Volkstänzen und Blasmusik erfreuen. Hermannstadt wird uns mit einem Auftritt der Junii Sibiului begrüßen. Eine Buchpräsentation von Dagmar Zink, die Vorstellung der Stiftung Kirchenburgen und die Verleihung des Ernst-Habermann Preises vervollständigen das Programm. Kinder von sieben bis zwölf Jahren können ein Theaterstück besuchen und danach einen Blick hinter die Kulissen des Gong-Theaters werfen. Freunde des Rätsel-Spaßes können in einem sogenannten „Escape-Room“ ihr Wissen und Geschick unter Beweis stellen und den siebenbürgischen Reformator befreien.

Der Festakt mit einem Vortrag und Grußworten findet um 16.00 Uhr im Thaliasaal statt. In diesem feierlichen Rahmen wird auch die Honterusmedaille an Stadtpfarrer i.R. Wolfgang Rehner verliehen. Ab 18.00 Uhr werden Thomas Haller und Johann Konnerth zu Trompeten- und Orgelklängen die Besucher in der Stadtpfarrkirche verzaubern. 19 Uhr dürfen sich alle Gäste auf den „Sachsesch Owend“ mit Jürgen aus Siebenbürgen und der „Amazonas“-Band auf dem Großen Ring freuen. Ab 21.00 Uhr werden die Schlagerbengel aufspielen. Für Jugendliche und Junggebliebene legt „DJ Avaro“ im Redal-Saal ab ca. 22.00 Uhr auf.


Sonntag, den 6. August
Der Sonntag beginnt mit zwei Gottesdiensten. Eltern mit ihren Kindern sind zu einem Kinder- und Familiengottesdienst in der Johanneskirche eingeladen. Zeitgleich wird in der Stadtpfarrkirche ein feierlicher Gottesdienst mit Abendmahl unter Mitwirkung der Siebenbürgischen Kantorei gehalten.

Den Abschluss dieses Sachsentreffens werden wir im schönen Brukenthalschen Garten in Freck feiern. Shuttlebusse werden am Nachmittag ab 15.00 Uhr im 30-Minuten-Takt von Hermannstadt nach Freck fahren, wo wir von der Stuttgarter Blasmusik willkommen geheißen werden. Um 18.00 Uhr führen Jugendliche das Singspiel in siebenbürgisch-sächsischer Mundart „Bäm Brännchen“ auf, unterstützt von einem großen Gemeinschafts-Projektchor mit Sängern aus Siebenbürgen und Deutschland und der Stuttgarter Blasmusik. Für besondere kulinarische Momente sorgt das Restaurant vor Ort.

Nach dem Singspiel darf jeder, der sich inspiriert fühlt, am Lagerfeuer am offenen Singen mit Gitarren und Akkordeon teilnehmen. Wer eine lange Heimfahrt vor sich hat, kann im Garten der Sommerresidenz übernachten. Zelt und Schlafsack nicht vergessen!

Verpflegung – Wir werden im Stadtzentrum von Hermannstadt Verpflegungsstationen mit Sitzplätzen für ca. 10000 Personen einrichten, so dass das ganze Sachsentreffen zu einem schönen Begegnungsfest werden wird, ohne lange Wege gehen zu müssen. Zusätzlich zu den vorhandenen Restaurants werden kulinarischen Stationen teilweise unter Bäumen oder mit Pavillons am Großen Ring (ca. 3500 Plätze), am Kleinen Ring (ca. 700 Plätze), am Huetplatz (ca. 1400 Plätze) und in der Harteneckgasse (ca. 1000 Plätze) aufgestellt. Auf diesen Plätzen wird zu bestimmten Zeiten Blasmusik spielen. HOGs, Kreisgruppen oder andere Gruppen können schon vorab an einem dieser Plätze Treffpunkte für ihre Gruppe vereinbaren.

Abzeichen und Programmheft
Beim Heimattag in Dinkelsbühl stehen am Pfingstsamstag und -sonntag die Organisatoren in der Schranne für weitere Fragen zur Verfügung. Dort können auch die Abzeichen für das Sachsentreffen und die Programmhefte erworben werden. Gerade große Gruppen werden gebeten, sich bereits in Dinkelsbühl um die Abzeichen für den Sommer zu kümmern. Ein Abzeichen mit Programmheft kostet in Deutschland 8 Euro und beim Erwerb in Siebenbürgen 40 Lei. Das detaillierte Programm wird im Internet und über die HOG- und Kreisgruppenvorsitzenden verteilt. Eine neue WebApp von Siebenbuerger.de wird den Besuchern helfen, auf ihrem Smartphone sowohl die Attraktionen des Sachsentreffens als auch die Heimattreffen in den verschiedenen Orten Siebenbürgens zu finden.

Übernachtungen
Wer gerüchteweise gehört hat, es gäbe in Hermannstadt keine Übernachtungsmöglichkeiten, der liegt falsch! Das Reisebüro Carpathian Travel Center vermittelt weiter Zimmer auch für größere Gruppen unter Tel./ Fax: (0040) 269-21 13 44, E-Mail: sachsentreffen2017[ät]reisen-rumaenien.com, Internet: www.reisen-rumaenien.com.

Die Organisatoren freuen sich, möglichst viele Landsleute beim Sachsentreffen in Siebenbürgen begrüßen zu dürfen.

Die WebApp von Siebenbuerger.de hilft Dir, ...Die WebApp von Siebenbuerger.de hilft Dir, interessante Attraktionen zu finden und zeigt Dir die Locations, Konzerte und Partys auf dem Stadtplan an. Kostenlos und ohne Installation - einfach die Seite Siebenbuerger.de/sachsentreffen mit Deinem Smartphone-Browser öffnen.

Schlagwörter: Sachsentreffen, Hermannstadt

Nachricht bewerten:

40 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« September 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

4. Oktober 2017
11:00 Uhr

16. Ausgabe vom 15.10.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz