3. Februar 2019

Druckansicht

Klaus Johannis als "Nazi" verunglimpft: Anklage wegen Volksverhetzung erhoben

Vrancea/Galatz – Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung einer Fotomontage von Staatspräsident Klaus Johannis mit SS-Insignien und Nazi-Uniform am 13. Januar auf Facebook hat die Staatsanwaltschaft von Galatz strafrechtliche Ermittlungen wegen Volksverhetzung eingeleitet, berichtet die ADZ.
Urheber des erneuten verleumderischen Angriffs auf den Präsidenten ist diesmal der Kreisrat Constantin Guguianu, Kreisrat der Sozialdemokratischen Partei (PSD) aus Vrancea. Dieser hat sich inzwischen entschuldigt und ist von seiner Funktion und anderen Parteiämtern zurückgetreten. Er wolle sich für eine Weile aus der Politik zurückziehen. Er habe nicht gewusst, dass das Veröffentlichen eines Hakenkreuzes eine Straftat sei, rechtfertigt sich der Angeklagte, der zu drei Monaten bis drei Jahren Haft verurteilt werden könnte. Die PSD in Vrancea teilte mit, sein Verhalten zutiefst zu verurteilen.

NM

Schlagwörter: Klaus Johannis, Verleumdungskampagne

Nachricht bewerten:

14 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Februar 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

13. März 2019
11:00 Uhr

5. Ausgabe vom 25.03.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz