4. Oktober 2008

Deutsches Forum schickt einzigen Kandidaten ins Rennen

Das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) tritt bei den Wahlen für die Ab­ge­ord­netenkammer am 30. November mit einem einzigen Kandidaten, dem Abgeordneten Ovi­diu Ganţ, in allen Wahlbezirken an. Das Forum will so Einheit und Geschlossenheit demonstrie­ren. „Wir treten mit einem einzigen Kandidaten und einem klaren Profil an, weil wir nicht verwechselt werden wollen“, erklärte DFDR-Vorsitzender Klaus Johannis.
Das DFDR verständigte sich darauf, keine Allianzen oder Vereinbarungen mit anderen politischen Formationen einzugehen und keine Empfehlungen für andere Kandidaten als den eigenen auszusprechen. Diese Beschlüsse wurden am 13. September in der zweiten ordentlichen Vertreterversammlung des Deutschen Fo­rums in diesem Jahr gefasst. Damit wurden die Empfehlungen des Vorstands aus seiner Sitzung vom 12. September angenommen.

Beide Tagungen, an denen Repräsentanten aller fünf Regionalforen sowie Parlamentsabge­ordneter Ovidiu Ganţ und Unterstaatssekretär Dr. Zeno Pinter teilnahmen, leitete DFDR-Vorsit­zender Klaus Johannis. Generalkonsul Dr. Jean Pierre Rollin wohnte der Vertreterversammlung als Gast bei und sprach ein Grußwort. Der Lan­desvorsitzende, der Abgeordnete und der Unter­staatssekretär sowie die Vorsitzenden der Fach­ausschüsse berichteten über ihre Tätigkeit. Wie zu erfahren war, ist in Großwardein (Oradea) durch Zusam­menlegen der deutschsprachigen Klassen I bis VIII aus der „Decebal“-Schule mit den Lyzeal­klassen aus dem „Mihai-Eminescu“-Lyzeum eine neue deutsche Schule eröffnet worden. Überdies soll bis zum Jahresende ein Schulbuch über alle in Rumänien lebenden Min­derheiten für die Kin­der der Mehrheitsbevölke­rung erscheinen.

In der Vorstandssitzung wurden Haushalts­umschichtungen beschlossen sowie die Situa­tion der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Ru­mänien (ADZ) diskutiert. Rohtraut Wittstock wurde im Amt der interimistischen Chef­re­dak­teurin bestätigt. Zum Beauftragten des DFDR-Vorstands für Belange der ADZ und Vertreter in deren Gesellschafterversammlung wurde der Vorsitzende des Siebenbürgen­fo­rums, Dr. Paul-Jürgen Porr, gewählt. Dem ADZ-Verwaltungsrat gehören Dr. Klaus Fabri­tius (Altreich-Forum), Erwin Josef Ţigla (Bana­ter Forum) und Corina Bokor (interimistisch für das Siebenbürgenfo­rum) sowie Rohtraut Wittstock und Mimi Enache (seitens der ADZ) an. Hinsichtlich der Organisa­tionsform wird die direkte Herausgabe der ADZ durch das DFDR angestrebt.

Im Anschluss an die Vertreterversammlung stellten sich der DFDR-Kandidat Ganţ und der DFDR-Vorsitzende Johannis der Presse. Ganţ sagte, er freue sich über die Bestätigung seiner Kandidatur und erachte diese als eine Anerken­nung seiner Tätigkeit sowohl im Rumänischen als auch im Europäischen Parlament. Seine Tätigkeit sei nicht nur der deutschen Minderheit zugute gekommen, sondern auch den partnerschaftlichen Bezie­hungen zur lokalen Verwal­tung, besonders in den Kreisen Hermannstadt, Sathmar und im Banat. Eine „friedliche und konstruktive Wahlkampagne“ seitens des DFDR kündete Klaus Johannis an. Ziel des DFDR sei es, „die Gemeinschaften und Rumänien“ zu unterstützen.

Beatrice Ungar

Schlagwörter: Politik, Forum, Parlamentswahlen, Gant

Bewerten:

8 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

  • 04.10.2008, 10:15 Uhr von Schreiber: perfekt recherchiert. ich gratuliere wie immer. Es gab beim Forum mehrere willige Bewerber, ... [weiter]
  • 04.10.2008, 01:49 Uhr von Avrig: Die Personaldecke des DFs wird immer dünner. Viele mögliche und willige Kanditaten werden die nicht ... [weiter]

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.