3. April 2018

Druckansicht

Gesamtlandesvorstand Bayern tagt in Rimsting

Am 10. und 11. März tagte der Gesamtlandesvorstand des Landesverbandes Bayern im Siebenbürgerheim in Rimsting. Der Landesvorsitzende Werner Kloos begrüßte die aus ganz Bayern angereisten Teilnehmer und dankte für die Möglichkeit, die Tagung an diesem Ort abhalten zu dürfen. Dipl.-Ing. Klaus Waber, Vorsitzender des Hilfsvereins der Siebenbürger Sachsen „Stephan-Ludwig Roth“ und des Siebenbürgerheims in Rimsting, hieß die Teilnehmer ebenfalls herzlich willkommen, die ein reichhaltiges und arbeitsreiches Wochenende erwartete.
Obwohl das Alten- und Pflegeheim in Rimsting geografisch vor allem für die Teilnehmer aus dem nördlichen Bayern weit entfernt war, war dieser Ort mit Bedacht gewählt worden, um auch für diese Stätte zu werben und sie einem größeren Publikum näher zu bringen. Werner Kloos berichtete von seiner Teilnahme an der Bundesvorstandssitzung vom 3. März sowie an der Heimattagausschusssitzung jeweils in der Bundesgeschäftsstelle des Verbandes in München (siehe Berichte Dezidierter Einsatz für die Mitglieder: Bundesvorstand tagte zum letzten Mal unter der Doppelspitze Daniel-Fabritius bzw. Heimattag 2018 mit NRW-Ministerpräsident Laschet).

Kloos sowie seine Stellvertreter Roswitha Kepp, Dr. Andreas Roth und Harry Lutsch informierten über ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten während der vergangenen Periode. Leider musste der Landesverband Bayern sich auch von zwei amtierenden Kreisgruppenvorsitzenden verabschieden. So würdigten die Teilnehmer in einer Gedenkminute Thomas Hihn von der Kreisgruppe Nördlingen Donau-Ries und Kurt Andree von der Kreisgruppe Hof. Die neu gewählten oder wiedergewählten Kreisgruppenvorsitzenden wurden namentlich begrüßt: Peter Meyndt von der Kreisgruppe Weißenburg-Gunzenhausen, Brigitte Hihn seitens der Kreisgruppe Donau-Ries, die interimsmäßig von Kurt Schoppel vertreten wurde, und Werner Gottschling von der Kreisgruppe Neuburg an der Donau.

Die Schatzmeisterin Margit Zakel hatte im Vorfeld allen Teilnehmern die Zusammenstellungen zum Kassenbericht 2017 und Haushaltsplan 2018 zukommen lassen. Sie erläuterte die einzelnen Punkte und beantwortete Fragen. Das Kassengebaren wurde von Herrn Proske und Herrn Bottesch geprüft. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde zugestimmt. Der vorgestellte Haushaltsplan 2018 wurde einstimmig angenommen. Das Kultur- und Frauenreferat plant eine Tagung Mitte November, sofern beantragte Zuschüsse bewilligt werden. Gegebenenfalls könnte das geplante Sängerfest 2018 anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Chores in Rosenheim mit dem Kultur- und Frauenreferat zusammengelegt werden. Doris Hutter erläuterte die Vorgehensweise bei Anträgen an das Haus des Deutschen Ostens in München. Rosi Schwarz sprach seitens des Kinderreferates das wichtige Thema Nachwuchsförderung an. In jeder Kreisgruppe sollte eine Verantwortliche für Nachwuchsförderung zuständig sein. Zum Gruppenbild versammelt: die Teilnehmer der ...Zum Gruppenbild versammelt: die Teilnehmer der Tagung des Gesamtlandesvorstandes im Siebenbürgerheim in Rimsting am Chiemsee. Foto: Annette Folkendt Dipl.-Ing Klaus Waber hielt einen interessanten Vortrag über „Siebenbürgerheim Rimsting, siebenbürgische Altenheime“. Er berichtete über die Entstehungsgeschichte des Altenheimes, das 2017 sein 65-jähriges Jubiläum feierte. Heute verbringen mehr als 100 Bewohner ihren Lebensabend in diesem lebens- und liebeswürdigen Heim am Chiemsee. Die älteste Bewohnerin ins 105 Jahre alt. Dank enormer Eigenleistungen und vieler freiwilliger Arbeiten konnte dieses Altenheim immer wieder um- und ausgebaut werden und befindet sich heute in einem sehr guten Zustand.

Besichtigung und Informationen vor Ort durch Herrn Waber vermittelten einen ersten Eindruck über die Lebensweise der Senioren in dieser Einrichtung. Die freundliche Aufmerksamkeit, die den Bewohnern, aber auch uns Teilnehmern zuteilwurde, beeindruckte alle. So griffen auch die beiden folgenden Programmpunkte diese Thematik auf: „Pflegeversicherung, Pflegegrade“, vorgetragen von Cornelia Pfaffinger, Pflegedienstleiterin in Rimsting, sowie „Vollmacht, Betreuung, Patientenverfügung“ von Heimleiterin Renata Schwarz. Wie wichtig die Vorträge waren, zeigten die vielen Fragen und Ergänzungen der Teilnehmer. Dank an Ilse Hommen, die für jeden Teilnehmer Broschüren zu dem Thema zur Verfügung stellte.

Der Vortrag „Kassengebaren der Kreisgruppen als Untergliederungen des Verbandes“ von Gwendoline Roth, Steuerberaterin, führte in ein sehr wichtiges Thema ein, das schon im Herbst im Rahmen der Tagung des Bundesvorstandes mit den Kreisgruppenvorsitzenden auf Schloss Horneck in Gundelsheim angerissen worden war. Viele Unklarheiten im Steuerwesen eines Vereins konnten geklärt werden. Anhand von konkreten Beispielen wurde dargestellt, wie Kassenwarte ihre Kassen zu führen haben und in welche Bereiche Belege einzuordnen sind. So ging Frau Roth auf die verschiedenen Steuerarten, aber auch steuerliche Besonderheiten im Vereinsgebaren ein.

Der Abend endete mit einem Vortrag von Dr. Axel Froese und Heidrun Negura zum Schlossverein „Siebenbürgisches Kultur- und Begegnungszentrum Schloss Horneck e.V./SKSH e.V.“. Sie stellten die Entstehungsgeschichte des neuen Schlossvereins vor, erläuterten das Finanzierungs- und Betriebskonzept des Schlosses und informierten über weitere Perspektiven und Planungen, um das Schloss so bald wie möglich mit Leben zu erfüllen. Kontakte zur Gundelsheimer Bürgermeisterin Heike Schokatz, gemeinsame Aktivitäten und ein Schlossfest im Sommer sind geplant. Ehrenamtliche Helfer werden gesucht und dringend gebraucht.

Der Vortrag von Bundeskulturreferent Hans-Werner Schuster zum Thema „Förderanträge und deren Nachweis, Handreichungen für unsere Kulturarbeit“ stieß auf ungeteilte Aufmerksamkeit. Ein Musterantrag auf Förderung von kulturellen Veranstaltungen wurde schrittweise durchgearbeitet und erklärt. Schuster brachte interessante und nachahmenswerte Beispiele aus einzelnen Kreisgruppen, wie und wo Zuschüsse bei den zuständigen Kommunen, Landratsämtern oder im Haus des Deutschen Ostens in München beantragt werden können. Wichtig sei, Förderung aktiv zu beantragen, sich die richtigen Formblätter von den Gemeinden und Landratsämtern herunterzuladen. Er nannte hierzu interessante Internetseiten und wies immer wieder auf § 96 des Bundesvertriebenengesetzes hin, in dem die Pflicht des Bundes und der Länder zur Pflege und zum Erhalt der Kultur der Vertriebenen festgehalten wird.

Unser herzlicher Dank gilt allen Referenten, die sich bereit erklärt haben, ihre Vorträge als PDF-Dateien den Kreisgruppenvorsitzenden zur Verfügung zu stellen und beratend zur Seite zu stehen. Ebenso danken wir Ilse Hommen und Gerda Schuster, die die Tagung gut und strukturiert vorbereitet haben.

Da der Landesverband Bayern in diesem Jahr Mitausrichter des Heimattages in Dinkelsbühl sein wird, stellte Werner Kloos die einzelnen Programmpunkte vor, vor allem jene, bei denen der Landesverband Bayern mitwirken wird und federführend organisatorisch vor Ort tätig ist. Es ging um Abzeichenverkauf, Platzkonzert vor der Schranne, Heimwerkermarkt, Brauchtumsveranstaltung, Podiumsdiskussion, eine rege Teilnahme am Trachtenumzug etc. Dr. Andreas Roth stellte sein Konzept „Messestände“ vor und warb darum, dass Teilnehmer der verschiedenen Kreisgruppen an einzelnen Ständen Mitgliederwerbung betreiben.

Selbstverständlich kamen Freude und Unterhaltung nicht zu kurz. Am Samstagabend fand sich die ganze Gruppe zu einem gemütlichen Beisammensein im Seminar- und Freizeithaus Aiterbach (Rimsting) ein. Zu den Klängen des Akkordeons (Andreas Roth) wurde gesungen und manch gutes Tröpfchen gekostet. Sonntagmittag verabschiedete der Landesvorsitzende Werner Kloos die Teilnehmer und dankte allen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, sei es in der eigenen Kreisgruppe, im Schlossverein oder anderen Bereichen in unserem Verband. Ein ganz besonderer Dank ging an das Team des Altenheims Rimsting und den Vorstand des Hilfsvereins der Siebenbürger Sachsen „Stephan-Ludwig Roth“. Nach der allgemeinen Verabschiedung fand sich dann doch noch eine kleine Gruppe, die das schöne Wetter nutzte und sich mit einem gemeinsamen Spaziergang am See von dieser wunderbaren Landschaft verabschiedete.

Christa Wandschneider

Schlagwörter: Bayern, Landesvorstand, Tagung, Rimsting

Nachricht bewerten:

23 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« August 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

29. August 2018
11:00 Uhr

14. Ausgabe vom 10.09.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz