14. Februar 2019

Druckansicht

Gemeinsame FRG-Resolution hat große Resonanz

Die Resolution der Landsmannschaften der Banater Schwaben und der Deutschen aus Russland sowie des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland gegen die ungerechten Kürzungen im Fremdrentenrecht stößt auf große Resonanz. Es erreichten uns bisher schon über 10 000 Unterschriften nicht nur von Mitgliedern dieser drei Landsmannschaften, sondern auch von Nichtmitgliedern.
Und täglich treffen neue Unterschriften online oder per Post ein. Auch mich persönlich erreicht solche Post verbunden mit der Bitte, weiterzumachen und sich für die Beseitigung dieses Unrechts im Fremdrentengesetz (FRG) einzusetzen. Das ist erfreulich und kann als Bestätigung dafür gewertet werden, dass ein sehr großer Kreis von Personen zu uns, zu dieser gemeinsamen Aktion der drei Landsmannschaften steht. Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V. ...Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V. Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. ...Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland ...Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. Beeindruckend war die Geste der Solidarität der Vertreter der anderen Landsmannschaften, die während einer Sitzung des Landesvorstands Bayern der Union der Vertriebenen (UdV) spontan ihre Unterstützung zusagten und ihre Unterschriften leisteten.

Lobenswert finde ich auch das Vorgehen der Kreisgruppe Augsburg unseres Verbandes, die in der Siebenbürgischen Zeitung vom 5. Februar 2019, Seite 17, Ort und Termine bekanntgegeben haben, damit auch diejenigen Personen Unterschriften leisten können, die über keinen Internetzugang verfügen.

Wie bereits berichtet, wurden in dieser an die Bundesregierung gerichteten Resolution konkrete Vorschläge mit dem Ziel unterbreitet, die Situation der Spät-/Aussiedler im Rentenrecht zu verbessern. Diese Resolution wurde der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit der Bitte um einen Gesprächstermin im Januar 2019 gesendet. Die Beseitigung dieser Rentenungerechtigkeiten sollten wir als Aufgabe unserer Gemeinschaft begreifen, unabhängig von einer Mitgliedschaft. Auch wer nicht direkt betroffen ist, kennt sicher im Verwandten- oder Bekanntenkreis Personen, die von niedrigen, da ungerechterweise gekürzten Renten leben müssen. Sie können diese gemeinsame Aktion entweder über Unterschriftenlisten bei den Kreisgruppen oder direkt über ein Online-Formular auf unserer Homepage www.siebenbuerger.de unterstützen. Gerne dürfen Sie diese Information an alle weitergeben, die unsere Verbandszeitung nicht beziehen.

Herta Daniel




Lesen Sie dazu auch:


Bundesrat berät über Fremdrenten / Finanz- und Innenausschuss unterstützen Bayerns Entschließungsantrag

Schlagwörter: Fremdrente, Aussiedler, Spätaussiedler, Rente, Bundesrat, Berlin, Bayern, Rumänien, Russlanddeutsche, Banater Schwaben, Bundesvorsitzende, Herta Daniel

Nachricht bewerten:

28 Bewertungen: +

Artikel kann nicht kommentiert werden.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« August 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

28. August 2019
11:00 Uhr

14. Ausgabe vom 10.09.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz