25. Mai 2020

Zweite Telefonsprechstunde des Aussiedlerbeauftragten am 26. Mai

Durch die Corona-Pandemie entfallen viele Veranstaltungen, bei denen Bürger dem Bundesaussiedlerbeauftragten Dr. Bernd Fabritius ihre Anliegen mitteilen und mit ihm ins Gespräch kommen können. Daher bietet er am 26. Mai von 13.00 bis 15.00 Uhr eine weitere Bürgersprechstunde unter Telefon (030) 1868111122 an.
Bundesbeauftragter Dr. Bernd Fabritius führte am ...
Bundesbeauftragter Dr. Bernd Fabritius führte am 22. April 2020 eine erste Bürgersprechstunde durch, Bildschirmfoto der Webseite des Aussiedlerbeauftraten.


Es wird um Anmeldung per E-Mail mit Nennung des konkreten Gesprächsthemas an bafabritius [ät] bmi.bund.de gebeten.

In der ersten Telefonsprechstunde am 22. April riefen besonders viele Spätaussiedler an und berichteten über ihr von Altersarmut geprägtes Einzelschicksal, das als Folge der Kürzungen im Fremdrentenrecht aufgetreten sei. Fabritius sicherte den Betroffenen volle Solidarität zu und betonte seine unablässigen Bemühungen zur Abschaffung der beklagten Benachteiligungen im Rentenrecht (diese Zeitung berichtete).

Schlagwörter: Aussiedlerbeauftragter, Bernd Fabritius, Berlin, Sprechstunde, Fremdrente

Bewerten:

11 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.