10. August 2004

Internationaler siebenbürgischer Jugendaustausch

Ab sofort bietet die Website www.siebenbuerger.de die Informationsplattform „Internationaler siebenbürgisch-sächsischer Jugendaustausch“ an. Somit ist es der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Bundesreferat für Öffentlichkeit und Internet der Landsmannschaft gelungen, einen schon länger beschlossenen Vorschlag der Föderation der Siebenbürger Sachsen umzusetzen. Die internationalen siebenbürgisch-sächsischen Jugendaustausch-Informationsplattform trägt das Motto: "Aus siebenbürgischen Familien – in siebenbürgische Familien".
Jugendaustausch - Was ist das?

Der Austausch von Familie zu Familie ist eine ausgezeichnete, zudem preiswerte Möglichkeit für Jugendliche, ein fremdes Land, seine Sprache und seine Bewohner kennen zu lernen. Bei diesem Austausch vereinbaren die beteiligten Familien die Austauschtermine individuell und übernehmen die gleiche Verantwortung für ihren Gast wie für ihr eigenes Kind.

Der Jugendaustausch der weltweiten Föderation der Siebenbürger Sachsen ist eine Kontaktbörse für Jugendliche und Gastfamilien bzw. Gasteltern siebenbürgisch-sächsischer Herkunft. Das Prinzip ist einfach: Der interessierte Jugendliche bzw. seine Eltern sind Mitglied in einer der siebenbürgisch-sächsischen Landsmannschaften oder dem Demokratischen Forum der Deutschen in Siebenbürgen. Er sucht einen Ferienplatz oder eine Unterkunft für sein Auslandspraktikum bei einer Familie in einem der „Föderationsländer“ der Siebenbürger Sachsen: Kanada, Österreich, Rumänien und Deutschland. Im Gegenzug kann er seinem Austauschpartner oder seiner -partnerin (eventuell zu einem späteren Zeitpunkt) einen Ferienplatz bei sich anbieten. Die Jugendlichen bzw. deren Familien nehmen selbst miteinander Kontakt auf. Die Verantwortung für die Auslandsaufenthalte tragen die Eltern der beteiligten Jugendlichen.

Das Prinzip der Gegenseitigkeit ist keine zwingende Voraussetzung für diesen Jugendaustausch. Auch Ehepaare ohne Kinder können sich hier als "Gastfamilie anbieten" und suchenden Schülern, Studenten, Praktikanten usw. Unterkunft und Essen zur Verfügung stellen. Bei unserem Austausch steht nicht so sehr das Reisen oder das Erlernen einer Fremdsprache im Vordergrund. Vielmehr sollen die TeilnehmerInnen das Leben in siebenbürgisch-sächsischen Gemeinschaften außerhalb des eigenen Landes erfahren. Darüber hinaus lernen die Jugendlichen ein fremdes Land in all seinen Facetten kennen.

Anforderungen

Die teilnehmenden Jugendlichen sollten für Neues offen sein. In dem für sie ungewohnten Umfeld gilt es sich anzupassen. Wenn sie sich in ihre Gastfamilie persönlich einbringen, zupacken und "mittun", können sie damit Botschafter unserer sächsischen Gemeinschaft über die Grenzen hinweg werden.

Gastfamilien

Während des gesamten Aufenthaltes lebt der Jugendliche in einer Gastfamilie. Diese Familie ist nicht irgendwer, schon gar nicht ein Hotel. Gastfamilien nehmen den Jugendlichen unentgeltlich und uneigennützig bei sich auf und bieten dem Gast ein Zuhause. Kosten über Unterkunft und Verpflegung hinaus tragen die AustauschschülerInnen selbst.

Was wir als Vermittler nicht können

Für die Teilnahme am Jugendaustauschprogramm oder dessen Abwicklung kann keine Gewähr geleistet werden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Eine finanzielle Unterstützung des Austausches ist nicht möglich. Empfehlungen bezüglich der Angebote von Drittorganisationen (Einzelaustausch, Sprachkurse, Praktika usw.) können nicht abgegeben werden.

Und was kostet das?


Für die einzelnen Jugendlichen sind der Eintrag des "Gesuches" bzw. des "Angebotes" in unsere Infoplattform und die sich daraus ergebende Vermittlung kostenlos. Die Reisekosten und das Taschengeld gehen zu Lasten der teilnehmenden Jugendlichen bzw. deren Eltern.

Wichtig für das Gelingen des Jugendaustausches ist selbstverständlich, dass der Jugendliche im Einvernehmen mit den Eltern handelt, bei seiner Suche als auch beim Anbieten eines Austauschplatzes. Aus organisatorischen Gründen bleiben Austauschmöglichkeiten nur Mitgliedern (Familienmitgliedschaft) der teilnehmenden Föderationsländer vorbehalten. Die vom Anmelder angegebene Mitgliedschaft wird überprüft. Alle weiterführenden Informationen, Anmeldeformular und Erfahrungsberichte finden sich hier.

(gedruckte Ausgabe: Siebenbürgische Zeitung, Folge 13 vom 10. August 2004, Seite 1 und 13)

Schlagwörter: Internet, Siebenbuerger.de, Jugendaustausch

Bewerten:

2 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.