26. Oktober 2000

Druckansicht

Landsmannschaft und Siebenbürgische Zeitung im Internet!

Vor einigen Tagen haben die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen und diese Zeitung einen wichtigen weil zeitgemäßen Schritt in die Öffentlichkeit getan: ab sofort sind sie unter www.siebenbuerger.de weltweit im Internet erreichbar. Über einen modern konzipierten und übersichtlich gestalteten Auftritt wollen der Verband und sein Blatt sich und ihre Zielsetzungen vorstellen, die eigenen Einrichtungen und Aktivitäten über das internationale Datennetz bekannt machen, dem Transport zweckdienlicher Informationen förderlich sein und zudem interessierten Menschen von überall eine Plattform für Dialog und Meinungsaustausch zu Fragen liefern, die Siebenbürgen und Siebenbürger betreffen, ob diese nun heute im Herkunftsgebiet, in Deutschland, Österreich, Kanada, den USA oder sonstwo beheimatet sind.
Nach einem Beschluss des landsmannschaftlichen Vorstands hat Robert Sonnleitner, der seit dem Verbandstag 1999 dafür zuständige Bundesreferent, den Internetauftritt in ehrenamtlicher Zusammenarbeit mit mehreren "Insidern" siebenbürgischer Herkunft erstellt. Über das vorläufige Resultat gibt der Leiter der Arbeitsgruppe im Folgenden Auskunft.

In dem modern gestalteten Internetauftritt präsentiert sich die über 50 Jahre alte Landsmannschaft dynamisch und lebendig. Aktuelle Schlagzeilen mit kurzen Zusammenfassungen und ausgewählte Artikel aus der Siebenbürgischen Zeitung stehen zum Lesen bereit, zudem laden eine ausgeklügelte Suchfunktion und ein Archiv zur ausführlichen Recherche ein. Bei jedem Artikel wird angeboten, ihn im "Leserecho" zu kommentieren. Mit Hilfe eines anderen E-Mail-Formulars können Artikel an Bekannte weiterempfohlen werden.
Ein zentraler und wichtiger Bestandteil der Homepage ist die Veranstaltungs-Datenbank. Weltweit werden Aktivitäten und Ereignisse (neudeutsch: Events) unter den Siebenbürger Sachsen in dieser Datenbank von den Redakteuren der Siebenbürgischen Zeitung eingepflegt und können von jedem Besucher mit entsprechendem Filter (Kulturveranstaltungen, Treffen, Unterhaltung usw.) abgerufen werden. Vorstellbar ist, dass Teile dieser Datenbank auch auf den Startseiten von Landes- und Kreisgruppen der Landsmannschaft oder anderer Institutionen zur Verfügung gestellt werden.
Geplant und teilweise schon umgesetzt sind Erläuterungen über die Ziele, Aufgaben und Aktivitäten der Landsmannschaft sowie über den organisatorischen Aufbau des Verbandes. Informationen über Siebenbürgen und die Siebenbürger Sachsen in Geschichte und Gegenwart sind im Hauptbereich "Land und Leute" vorgesehen. Die zahlreichen politisch-gesellschaftlichen, sozialen, kulturellen und sonstige Organisationen und Einrichtungen, die sich die Siebenbürger Sachsen in Siebenbürgen, Deutschland, Österreich, Kanada und den USA geschaffen haben, werden mit Zielsetzung, Adresse und Ansprechpartner im Bereich vorgestellt.
Der Bereich "Service und Dialog" bietet die Möglichkeit, mit dem Verband sowie weiteren an Siebenbürgen Interessierten zu kommunizieren. Ein besonderer Service ist der Bereich "Argumentationshilfe". Hier erfährt der Leser, wie er beispielsweise populistische Parolen und Vorurteile gegen Aussiedler mit sachlichen Argumenten entkräftet. Gästebuch, Chat und mehrere Diskussionsforen fördern den Aufbau persönlicher Beziehungen zu anderen Teilnehmern. Eine weitere Internetapplikation lädt den Besucher ein, per E-Mail eine historische siebenbürgische Postkarte mit einem digitalen Gruß zu verschicken. Der "Siebenbürger Marktplatz" ist für Kleinanzeigen vorgesehen.
Die meisten Bereiche des Internetauftrittes sind schon zum Großteil realisiert, die Hauptbereiche "Land und Leute" und "Helft uns Helfen" sollen bis zum Jahresende fertiggestellt werden. Im Letzteren wird auf Hilfsorganisationen und Projekte aufmerksam gemacht. Dabei ist nicht nur materielle Hilfe gefragt, sondern bei wissenschaftlichen Projekten auch die Beteiligung und das Wissen des Lesers. Ebenfalls bis Jahresende werden die bestehenden Seiten vernetzt, das heißt Links zu bereits vorhandenen Webseiten der landsmannschaftlichen Kreis- und Landesgruppen und anderer Einrichtungen gesetzt. Erst wenn alle vorgesehen Inhalte umgesetzt sind, wird Webpromotion betrieben: die Siebenbürger-Seiten werden bei Suchmaschinen und in Katalogen registriert und indiziert, damit sie von Suchmaschinen (SM) gefunden werden können.
Viele Leute haben sich schon zur neuen Homepage geäußert und das gut durchdachte Konzept, die klare Gliederung, das gelungene Layout und überhaupt die hochprofessionelle Umsetzung gelobt. Die Seiten seien benutzerfreundlich, werden sehr schnell geladen und seien nicht mit unnötigem Grafik-Schnickschnack überladen. Begeistert haben unter anderem die Events-Datenbank und die Profisuche. Man kann nach einem Stichwort das ganze Angebot über einen Schnellsucheschlitz durchforsten, zusätzlich kann man bei der Profisuche Verknüpfungen verwenden (und/oder) und Stichwörter nur in bestimmten Bereichen (Siebenbürgische Zeitung Aktuell, Siebenbürgische Zeitung Archiv, Diskussionsforen oder Eventsdatenbank) suchen.
Wo gibt es sonst noch so eine weltumspannende Veranstaltungsdatenbank? Sie kann von jedem Ort der Welt abgerufen und je nach Zugangsberechtigung gepflegt werden. Genauso verhält es mit dem Redaktionssystem (CMS = Content Management System). Schulungen sind kaum erforderlich, weil das Redaktionssystem nicht an ein bestimmtes PC-System oder eine Datenbankanwendung gebunden ist. Zudem werden die eingespeisten Artikel automatisch archiviert.
Mit der Homepage www.siebenbuerger.de wird ein wichtiges Ziel des Ende 1999 gewählten Bundesvorstandes in die Tat umgesetzt: "die Schaffung eines zeitgemäßen Informations- und Öffentlichkeitsnetzwerkes, um die Zusammenarbeit innerhalb der weltweiten Föderation der Siebenbürger Sachsen zu vertiefen". Die neue Medien bieten Gruppen mit gleichen Interessen eine hervorragende Infrastruktur, die wir für die Belange unserer in der ganzen Welt verstreut lebenden Landsleute gezielt einsetzen sollten.
Ziel der landsmannschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit ist es auch, den Bekanntheitsgrad und die Akzeptanz der Siebenbürger Sachsen in der bundesdeutschen Öffentlichkeit zu erhöhen. Über das Internet können Imagepflege betrieben sowie geschichtliche Fakten, kulturelle Werte und soziale Tugenden ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden. Ebenfalls im weltweiten Datennetz entwickeln sich so genannte "Virtual Communities" (virtuelle Gemeinschaften), wobei geographisch getrennt lebende Leute ihren Gemeinschaftssinn und ihr Zusammengehörigkeitsgefühl wiederentdecken und stärken. Es gibt bei unseren Landsleuten mit Sicherheit noch ungenutzte Potenziale und schlummernde Synergieeffekte, die es mit Hilfe der modernen Medienarbeit zu wecken gilt.
Der offizielle Internetauftritt der Landsmannschaft und der Siebenbürgischen Zeitung wird vom Bundesreferat für Öffentlichkeitsarbeit und Internet mit tatkräftiger Unterstützung durch junge und begeisterungsfähige Internetfachkräfte realisiert. Das ehrenamtlich engagierte Team möchte dabei ein zukunftsweisendes Signal setzen, das in erster Linie nach innen wirken soll. Die Homepage "Siebenbuerger.de" wendet sich, wie der Name erkennen lässt, vor allem an die eigenen Landsleute und bietet dem Siebenbürger Orientierungs- und Identifikationsmöglichkeiten. Das Angebot fördert allerdings nicht nur den gruppeninternen Dialog, sondern versucht auch die Neugierde Außerstehender zu befriedigen.
Verantwortlich für die Realisierung dieses Internetprojektes ist ein Team, bestehend aus den Siebenbürgern: Hans-Detlev Buchner (Wohnort: Clausthal-Zellerfeld, Herkunftsort: Petersdorf), Günther Melzer (Wohnort: Drabenderhöhe, Herkunftsort: Arbegen) und Robert Sonnleitner (Wohnort: Augsburg, Herkunftsort: Neppendorf). Dem Internet haben es die drei Webmaster zu verdanken, dass sie sich kennen gelernt haben. Obwohl sie Hunderte Kilometer weit voneinander entfernt leben und arbeiten, konnten sie dank des Internets im ständigen Kontakt miteinander bleiben und in zahllosen Nächten gemeinsam diese Leistung erbringen.
Die Weiterentwicklung und der Ausbau der Internetpräsenz "Siebenbuerger.de" ist von Spenden-, Sponsoren- und Werbegeldern abhängig. Die Wartung und Pflege des umfangreichen Projektes muss gewährleistet werden, um langfristigen Erfolg (sprich: Mitgliederzufriedenheit) sicherzustellen. Das Bundesreferat für Internet wurde in der Konzeptionsphase tatkräftig von den Redakteuren der Siebenbürgische Zeitung, vom Kulturreferat und der Bundesgeschäftsstelle der Landsmannschaft unterstützt. Das ehrgeizige Vorhaben erforderte eine klare strategische Grundausrichtung und half den Verantwortlichen, das angestrebte Ziel bei der täglichen Arbeit nicht aus den Augen zu verlieren.
Einige Bereiche dieser Homepage werden, wie bereits erwähnt, noch ausgebaut und müssen mit Inhalten gefüllt werden. Das Webangebot http://www.siebenbuerger.de bietet jedem die Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten. Bitte melden Sie sich mit Anregungen, Kritik und konkreter Hilfe zu den neuen Webseiten! Der Auftritt kann nur funktionieren und erfolgreich sein, wenn sich möglichst viele Menschen daran beteiligen.

Robert Sonnleitner

Schlagwörter: Internet, Siebenbuerger.de

Nachricht bewerten:

16 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz