9. Mai 2022

Konfirmandengottesdienst in Großau mit Staatspräsident Johannis

In der Kirchenburg Großau wurde seit Wochen mit Hochdruck im Innenraum der Kirche gearbeitet. Auf der West­empore, wo eigentlich die imposante Hahnsche Orgel steht, sind Vorbereitungen für den Wiederaufbau der Orgel getroffen worden. Diese wird aktuell in der Orgelbauwerkstatt in Honigberg umfassend restauriert. Zusammen mit dem Gemeindeverband Neppendorf, vertreten durch Pfarrer Heinz Dietrich Galter, Kirchengemeinde Neppendorf mit Kurator Josef Beer, der Kirchengemeinde Großau und vieler Unterstützer aus dem In- und Ausland wurde dieses möglich gemacht. Die Großauer vor Ort – Burghüterin Marie Marasescu, Christine Spack, Laura Luchian, Kirchenmaler Josef Stieger und Kurator Mathias Krauss – setzten alles daran, dass das Gotteshaus im neuen Licht erstrahlen konnte.
Der Großauer Konfirmand Christian-Matthias Huber ...
Der Großauer Konfirmand Christian-Matthias Huber mit dem Präsidentenehepaar Klaus und Carmen Johannis, Cristina Huber, Pfarrer Heinz Dietrich Galter und Andreas Huber, Österreichischer Honorarkonsul in Hermannstadt. Foto: Dr. Radu Urde
Alles war so geplant, dass am Palmsonntag, dem 10. April, in der Großauer Kirche ein festlicher Konfirmationsgottesdienst gefeiert werden konnte. Pfarrer Heinz Dietrich Galter betonte in seiner Begrüßung, dass das ein ganz besonderer Tag für die Groß­auer sei. Besonders weil der Gottesdienst in der frisch gerichteten Kirche stattfinden konnte. „So sei nun die Kirche zum Dienste Gottes geweiht. Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist sei mit allen, die hier ein- und ausgehen, dass hier seine Ehre wohne an dieser Stätte und dass die Gemeinde durch Wort und Sakrament erbaut werde.“

Ein besonderer Tag war es auch, weil drei Konfirmanden – Christian-Matthias Huber, Klaus-Christian Schmidt und Patrick Parvu – vor ihren Familien, Paten und der Gemeinde mit ihrem „Ja“ ihre Taufe und Zugehörigkeit zur Gemeinde Christi bestätigt haben. Gerade in einer Zeit, in der es nicht mehr selbstverständlich ist, dass junge Menschen diesen Schritt tun.

Dabei waren Gemeindemitglieder aus dem ganzen Gemeindeverband Neppendorf vertreten, aus Hamlesch, Reußdörfchen, Kleinscheuern, Törnen und Neppendorf, und konnten diese Konfirmation als verbundene Gemeinde gemeinsam auch beim Abendmahl feiern. An diese Gemeinde richtete Pfarrer Galter auch die Bitte, den jungen Gemeindemitgliedern beizustehen, damit sie im Glauben gefestigt würden und sie auf dem Weg begleiteten, der zum Leben führe.

Ein besonderer Tag war es auch, weil die zahlreiche Online-Gemeinde durch die Direktübertragung mit der Festgemeinde verbunden war. Für viele Großauer war das eine sehr große Freude, in ihrer Heimatkirche nach so vielen Jahren eine Konfirmation mitzuerleben. Vertraut und dennoch neu. Immer mehr Großauer bekennen ihre Verbundenheit mit der Kirchengemeinde Großau und wenden sich ihrer Heimatkirche zu, in der sie verwurzelt sind.

Nicht zuletzt war dieser Tag besonders, weil am Gottesdienst, in aller Stille und für die Online-Gemeinde kaum sichtbar, der rumänische Staatspräsident Klaus Johannis und seine Gattin Carmen Johannis teilgenommen haben. Für die Großauer Kirchengemeinde ist es ein besonders Zeichen der Verbundenheit des Präsidentenehepaares mit der Kirchenburg Großau und ihren Mitgliedern.

Mit den besten Segenswünschen für die neuen Gemeindeglieder und mit großer Dankbarkeit, für den Vorstand der HOG Großau,

Dagmar Baatz

Schlagwörter: Konfirmation, Großau, Klaus Johannis, Gottesdienst, HOG, Siebenbürgen

Bewerten:

13 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.