15. September 2001

Günther Melzer

Die Siebenbürger-Sachsen-Siedlung Drabenderhöhe ist seit dem 15. Dezember 1998 online im Internet vertreten. Unter der Internetadresse http://www.drabenderhoehe.de findet man einiges über die Geschichte Drabenderhöhes, eine Straßenkarte, diverse Bilder, aktuelle Termine rund um Drabenderhöhe, ein Gästebuch sowie ein Diskussionsforum und Chat. Zudem kann man direkt von den Drabenderhöher Seiten eine elektronische Postkarte an Bekannte verschicken oder kostenlos eine Kleinanzeige schalten. Das vielfältige Vereinsleben Drabenderhöhes, die Kindergärten, die Schule, das Jugendheim und das Altenheim werden ausführlich präsentiert. Die Drabenderhöher Portal-Seite bietet ein perfektes Sprungbrett ins weltweite Internet.
Über die Webseite www.drabenderhoehe.de sprachen wir mit dessen Begründer, Günther Melzer (http://www.melzer.de/sign), der zugleich einer der drei Webmaster von www.SiebenbuergeR.de ist. Der Drabenderhöher Webdesigner wurde in Arbegen geboren, reiste 1976 nach Deutschland aus und ist derzeit 33 Jahre alt. Für seine Internetprojekte wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Preis des Gründerwettbewerbs Multimedia, der vom Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie ausgeschrieben wurde.
Wie bist du auf die Idee gekommen, eine Website für Drabenderhöhe zu machen?

Da Drabenderhöhe noch keine Website hatte und ich schon immer mal ein größeres Projekt mit Kommunikationsplattform realisieren wollte, habe ich mich einfach an die Arbeit gemacht. Später stießen dann noch mein Cousin Christian Melzer dazu und die Braunschweiger Informatikerin Christa Tabara die ein Forum, den Kleinanzeigenmarkt und eine Linkliste bereitstellte.

Wie wird sich die Website weiterentwickeln?

Damit Webseiten nicht langweilig werden, muss sich dort auch ständig etwas tun und die Foren, das Design und die anderen Elemente müssen auf den neusten Stand der Technik gebracht werden. Es gibt und wird auch weiterhin Fotoserien zu den verschiedenen Veranstaltungen in Drabenderhöhe geben, es werden weiterhin aktuelle Neuigkeiten und Termine publiziert und es schwirren auch sonst noch eine Menge Ideen in unseren Köpfen, wie man das Ganze noch weiter ausbauen könnte (Umfragen, Webcam, neue Features für das Portal).

Günther Melzer ...
Günther Melzer
Wie hat sich die Besucherzahl entwickelt?

Die Website wurde seit Anfang 1999 insgesamt 34000 besucht. Die Anzahl der Besucher haben sich bisher Monat für Monat kontinuierlich erhöht.

Wird die Homepage eher von Deutschen oder von Landsleuten besucht?

Zielgruppe sind natürlich die etwa 3500 Drabenderhöher und die Dörfer aus der Umgebung. Da in Drabenderhöhe aber ca. 80-90% Siebenbuerger leben, wird die Seite wohl auch mehr von unseren Landsleuten besucht. Allerdings habe ich von Anfang an großen Wert darauf gelegt, aus den Drabenderhöher Seite nicht eine Website speziell für die Siebenbuerger zu machen, sondern war immer bemüht auch die Einheimischen mit einzubinden. So werden selbstverständlich auch Vereine vorgestellt, die hauptsächlich einheimische Mitglieder haben und es gibt natürlich auch Fotoserien von typischen einheimischen Festen. Auch habe ich die Drabenderhöher Website in vielen Punkten mit der Website der Nachbargemeinde Bielstein und der Stadt Wiehl verknüpft.

Welchen besonderen Nutzen haben deine Seiten für die Internetgemeinde?

Die Drabenderhöher erhalten Neuigkeiten, Infos, Veranstaltungshinweise, einen Kleinanzeigenmarkt, eine Kommunikationsplattform und mehr. Ich hoffe auch, dass wir durch die Website ein Näherrücken der Einheimischen und Siebenbuerger erreichen können. Viele Alt-Drabenderhöher fühlen sich leider durch die Ansiedlung der Siebenbuerger Sachsen eingeengt und ausgegrenzt. Das kann man u.a. auch im Diskussionsforum nachlesen. Um Vorurteile abzubauen muss Kommunikation stattfinden und diese Möglichkeit bietet die Website.

Wie finanziert sich das Ganze?

Die Drabenderhöher Geschäftswelt hat die Möglichkeit einen Werbebanner mit einem Link auf eine eventuell vorhandene Homepage zu schalten. Für Firmen die noch keine eigene Internetpräsenz haben entwerfen wir eine Visitenkarte in Form einer einfachen Webseite.

Hast du unseren Lesern noch etwas hinzuzufügen, einen Schlusssatz an Siebenbürger?

Ich denke gerade für Siebenbuerger stellt das Internet ein interessantes Medium dar, man kann u.a. über Grenzen hinweg mit Leuten aus der ehemaligen Gemeinde in Kontakt bleiben. Ich persönlich fände es klasse, wenn noch viele Siebenbuerger eigene Webseiten (z.B. von ihrer Heimatgemeinde) erstellen würden. Das ist gar nicht mal so schwer.

Könntest du einige deiner Lieblings-Websites für unsere Leser verraten?

http://www.rokestuf.de - Hier bin ich oft anzutreffen, im Chat oder den Foren.
http://www.google.de - Die zurzeit beste Suchmaschine im Web
http://www.telepolis.de - Magazin der Netzkultur
http://www.drweb.de - Online Magazin für Webdesigner
http://www.dmoz.de - Das größte von Menschen editierte Verzeichnis des WWW

Vielen Dank für das Gespräch.

Link: www.drabenderhoehe.de

Schlagwörter: Interview, Medien, Internet

Bewerten:

8 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.