3. März 2012

Druckansicht

SJD plant Zusammenarbeit mit Peter Maffay Stiftung

Am 22. Februar kamen Mitglieder der Bundesjugendleitung der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD) mit Peter Maffay zu einem einstündigen Gespräch am Sitz seiner Stiftung in Tutzing am Starnberger See zusammen, um über mögliche Formen der Zusammenarbeit zu sprechen. Bundesjugendleiter Elmar Wolff und seine Stellvertreter Ute Bako, Stephanie Kepp und Andreas Roth stellten ihre Ideen vor und stießen dabei auf offene Ohren.
Der Gedanke einer Zusammenarbeit zwischen der SJD und der Peter Maffay Stiftung ist während des Besuchs von Peter Maffay im Festzelt der Jugend beim Heimattag 2011 in Dinkelsbühl entstanden, wo der Musiker von der „Energie“ und „schönen Kraft“, die ihm von den Jugendlichen entgegengebracht wurde, begeistert war. Beim Großen Siebenbürgerball Anfang Februar war die Idee nicht vergessen und es wurde ein Termin für ein Auftakttreffen vereinbart.Treffen der SJD mit Peter Maffay, von links: ...Treffen der SJD mit Peter Maffay, von links: Andreas Roth, Stephanie Kepp, Peter Maffay, Ute Bako, Elmar Wolff. Foto: Marina Reller Nach einer kurzen Vorstellung der SJD durch Elmar Wolff drehte sich das Gespräch auch schon um die zentrale Frage, wie ein Engagement der SJD im Ferienheim im Ort Radeln in Siebenbürgen, dem jüngsten Projekt der Peter Maffay Stiftung, aussehen könnte. Als Jugendorganisation des Verbandes der Siebenbürger Sachsen hat die SJD langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen und sieht darin einen Ansatzpunkt für eine Zusammenarbeit mit Peter Maffay, der sich mit seiner Stiftung in Radeln für traumatisierte Kinder einsetzt. So könnte man mit den Kindern und Jugendlichen vor Ort im Rahmen von drei- bis viertägigen Aufenthalten z. B. Hanklich oder Baumstriezel backen, Ostereier färben, am Lagerfeuer singen oder auch einen Tanz einstudieren. Was zählt, sind die Begegnungen zwischen Menschen. Die Ideen sprudelten nur so und man merkte schon nach kurzer Zeit, dass Peter Maffay von den Vorschlägen der SJD positiv angetan war. Um gleich Nägel mit Köpfen zu machen, stieß Marina Reller, die für die Gruppeneinteilung in Radeln verantwortlich ist, zum Gespräch hinzu. Sie wird bereits für August 2012 eine Gruppe in Radeln organisieren und ein spezielles Programm für die SJD erarbeiten. So blieb es also nicht nur bei einem ersten Kennenlernen, sondern es wurden gleich konkrete Schritte zur Zusammenarbeit eingeleitet.

Das Treffen mit Peter Maffay war äußerst konstruktiv und ergebnisorientiert und ist aus Sicht der SJD sehr erfolgreich verlaufen. Neben dem kulturellen Einsatz der SJD in Deutschland könnte dies der Auftakt zu einem sozialen Engagement in Siebenbürgen sein. Es war eine gewisse Aufbruchsstimmung spürbar.

Andreas Roth

Schlagwörter: SJD, Maffay, Radeln

Nachricht bewerten:

93 Bewertungen: o

Neueste Kommentare

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

6. November 2019
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz