28. Januar 2012

Stuttgarter Vortragsreihe: Lesung Hans Bergel

Der vielfach ausgezeichnete siebenbürgische Buchautor und Journalist Hans Bergel liest am 24. Februar, 19.00 Uhr, aus seinen beiden jüngsten Prosabänden im Haus der Heimat, Schlossstraße 92, in Stuttgart.
1925 in Kronstadt geboren, hat Bergel vierzig Bücher verfasst, unter denen die Romane Der Tanz in Ketten (1. Auflage 1977), Wenn die Adler kommen (4. Aufl. 2000), Die Wiederkehr der Wölfe (2006) und der Band mit Erzählungen Am Vorabend des Taifuns (2011) herausragen. Der Tanz in Ketten ist der „erste Roman in der europäischen Literatur, der mit dem stalinistischen Terror in Rumänien abrechnet“ (FAZ), Die Wiederkehr der Wölfe die bisher „ausgreifendste und scharfsinnigste Analyse der NS-Diktatur nicht nur in ihrer Auswirkung auf Südosteuropa“ (Renate Windisch-Middendorf). Dieser Roman ist mit Grimmelshausens Simplicissimus verglichen worden. Bergel gehörte vom Herbst 1944 bis 1947 zum bewaffneten antikommunistischen Widerstand in den Karpaten. Er kam wegen Aufbegehrens gegen die Diktatur dreimal ins Gefängnis und gehörte im Jahr 1959 zur Gruppe jener fünf deutschen Autoren, die in Kronstadt zu insgesamt 95 Jahren Kerker und Zwangsarbeit verurteilt wurden. Zwischen 1969 und 1989 wurde der seit 1968 in Deutschland lebende Autor zur bestimmenden öffentlichen Persönlichkeit im Kampf um die Menschenrechte seiner Landsleute in Rumänien. Staatschef Ceauşescu ließ sich zur persönlichen Unterrichtung Bergels Menschenrechtliche Studie (1974) übersetzen, die Securitate plante – wie aus Akten hervorgeht – seine Entführung nach Rumänien. Seit der Wende von 1989/90 ist Bergel jährlich – oft mehrfach – in Rumänien. Als Gast von Universitäten, Akademien und diverser Kulturinstitutionen tritt er vor das rumänische Publikum mit Lesungen von Belletristik wie auch mit politischen Vorträgen, worin er unter anderem den fortdauernden rumänischen Chauvinismus offen attackiert. Er ist seit Jahren Gast der Academia Civica, die sich in einer der größten europäischen Einrichtungen dieser Art, Memorialul Sighet, die wissenschaftliche Aufarbeitung der kommunistischen Verbrechen im Land zur Aufgabe machte.

Schlagwörter: Vortrag, Bergel, Stuttgart

Bewerten:

11 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.