6. Oktober 2016

Druckansicht

11. Mitteleuropäische Nachwuchsgermanistentagung in Bad Kissingen

Die Akademie Mitteleuropa e.V. veranstaltet vom 23. bis 27. Oktober 2016 in der Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“ in Bad Kissingen eine Tagung für Germanistikstudenten und -doktoranden aus Deutschland und Ostmitteleuropa mit dem Schwerpunktthema „Krieg und Literatur“ und lädt hierzu Interessenten aus der Zielgruppe herzlich ein. Der Ausspruch von Heraklit, dass der „Krieg Vater aller Dinge ist“, trifft gewiss auch auf einen bedeutsamen Teil der Literatur zu. Im Krieg wurden und werden existenzielle Erfahrungen gemacht. Die Schrecken des Krieges werden in Tagebüchern, Gedichten noch während des Geschehens emotional erfasst und von den Überlebenden in Berichten, Erzählungen, Romanen etc. verarbeitet und reflektiert.
Es konnten folgende Referenten gewonnen werden: Dr. Kalina Mroz-Jablecka, Breslau/Wrocław: „Dissertationes funebres“ – Kriegsdarstellung in den schlesischen Leichenpredigten des 17. Jahrhunderts; Dr. Tomasz Jablecki, Breslau: Kriegserlebnis und Friedenssehnsucht bei Martin Opitz; Nicolas Antochewicz, Breslau: Christoph Köler (1602-1658); Dr. Jan Pacholski, Breslau: Der 1866er Feldzug in Böhmen in Theodor Fontanes Berichten; Adrian Madej, Breslau: Das Bild des Schreckens. „Eine winterliche Reise zu den Flüssen Donau, Save, Morawa und Drina“. Zur literarischen und politischen Bearbeitung des Krieges bei Peter Handke; Dr. habil. Larissa Cybenko: Wien und Lemberg/Lviv: Galizien im Ersten Weltkrieg in den Werken von Josef Roth, Hermann Blumenthal, Salcia Landmann, Stefan Zweig, Ivan Franko, Olha Kobylanska; Dr. Volker Mohn, Düsseldorf: Egon Erwin Kisch während des Ersten Weltkriegs; Dr. Rafal Biskup, Breslau: Viktor Kaluzas Roman „PG 3717: In französischer Kriegsgefangenschaft“. Versuch einer postmodernen Analyse; Prof. Dr. Hans-Jürgen Schrader, Genf: Der romantisch verklärte und der vernichtend durchlittene Krieg. Rilkes „Weise von Liebe und Tod“ und Trakls „Groddek“; Dr. Orsolya Lénárt, Budapest: Der ungarische Kriegsroman E.W. Happels; Dr. Markus Bauer, Berlin: Der unbekannte Krieg. Rumänien und Deutschland als Gegner im Ersten Weltkrieg. Literarische und kulturhistorische Zeugnisse der Karpatenschlachten; Dr. Walter Engel, Düsseldorf: Zur expressionistischen Phase im Werk der Banater Autoren Otto Alscher (1880-1944) und Franz Xaver Kappus (1883-1966);Dr. Milan Hornacek, Olmütz/Olomouc: Der Erste Weltkrieg als „Wandlung des Deutschösterreichers zum Reichsdeutschen“. Zur Transformation des Narrativs der Ideen von 1914 im Kontext der deutschmährischen Literatur; Dr. Franziska Stürmer, Würzburg: Die Balkankriege in Melinda Nadj Abonjis „Tauben fliegen auf“; Prof. Dr. Andras Balogh, Budapest und Klausenburg: Krieg, Migration und Trauma im 20. Jahrhundert; Dr. Marijana Erstic, Siegen: Krieg-Krieg-kalter Krieg-Krieg. Ein europäisches Jahrhundert der Verunsicherung; Prof. Dr. Andreas Sol-bach, Mainz: Der Kalte Krieg und die Gruppe 47. Außerdem findet eine Begegnung mit einem zeitgenössischen Autor statt: Franz Heinz, Düsseldorf, liest aus: Kriegerdenkmal 1914 – Hundert Jahre später.

Es können Studierende und junge Germanisten aus Ostmitteleuropa sowie Deutschland teilnehmen. Die Veranstaltung wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Kosten betragen 50 Euro inkl. Unterkunft und Verpflegung. Teilnehmenden aus Ostmitteleuropa können im Rahmen der vorhandenen Mittel Fahrtkostenzuschüsse gezahlt werden. Bitte erfragen Sie beim Veranstalter die genauen Konditionen. Das vollständige Tagungsprogramm sowie ein Anmeldeformular können Sie ebenfalls anfordern. Die Tagung beginnt am Sonntagabend mit dem Abendessen (18 Uhr) und ist am Donnerstagmittag zu Ende. Anfragen sind zu richten an: Gustav Binder, Akademie Mitteleuropa, Alte Euerdorfer Strasse 1, 97688 Bad Kissingen, Telefon: (09 71) 71 47 14, Fax: (09 71) 71 47 47, E-Mail: studienleiter[ät]heiligenhof.de. Die Anmeldung (bitte bis spätestens zum 10. Oktober) werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Es stehen 40 Plätze zur Verfügung.

Schlagwörter: Tagung, Germanisten, Literatur, Heiligenhof, Bad Kissingen

Nachricht bewerten:

6 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« April 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Mai 2019
11:00 Uhr

8. Ausgabe vom 20.05.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz