29. Mai 2014

Druckansicht

Christoph Bergner ist neuer Vorsitzender des Deutsch-Rumänischen Forums

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Christoph Bergner (CDU) ist neuer Vorsitzender des Deutsch-Rumänischen Forums in Berlin. Er ist Nachfolger von Susanne Kastner (SPD), die das Forum 2002 als zivil-gesellschaftliche Organisation der bilateralen Verständigung gegründet hatte und nun zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Neu im Vorstand ist auch der stellvertretende Vorsitzende Peter Maffay. Im Amt des zweiten Stellvertreters wurde der rumänische Botschafter in Berlin, Dr. Lazăr Comănescu, bestätigt.
Verstärkt wird der Vorstand durch zwei neue Beisitzer: Dr. Bernd Fabritius, MdB, Bundesvorsitzender des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, und Robert C. Schwartz, Journalist bei der Deutschen Welle.

Dr. Christoph Bergner hat als Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten von 2006 bis 2013 die Aussiedler und Deutschen in Osteuropa „aus Überzeugung und mit viel Herzblut vertreten“ (Dr. Fa­britius) und sich dabei bleibende Verdienste um die Siebenbürger Sachsen und die deutsch-rumänischen Beziehungen erworben. Beim Heimattag in Dinkelsbühl wird Dr. Bergner am Pfingstsonntag, dem 8. Juni 2014, mit dem „Ehrenstern der Föderation der Siebenbürger Sachsen“ ausgezeichnet. Konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes des ...Konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes des Deutsch-Rumänischen Forums in Berlin, neu dabei sind neben dem Vorsitzenden Dr .Christoph Bergner (2. von rechts) und seinem Stellvertreter Peter Maffay (1. von rechts) der Bundesvorsitzende des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, Dr. Bernd Fabritius (1. von links), und der Journalist Robert C. Schwartz (4. von links). Foto: Anne Kupke „Das Deutsch-Rumänische Forum soll weiter ein starkes Format für die zwischenstaatlichen Beziehungen bilden“, erklärte Bergner nach der konstituierenden Sitzung des neugewählten Vorstandes am 21. Mai. Auch nach dem Beitritt zur Europäischen Union wolle man das Verständnis für Rumänien in der deutschen Öffentlichkeit und Politik fördern. Als erstes Signal dafür wird schon im September 2014 der mittlerweile zur Tradition gewordene parlamentarische Abend in Berlin veranstaltet. Als Leitthema des Abends bestimmte der neue Vorstand das deutsche Schulwesen in Rumänien. Das Deutsch-Rumänische Forum begrüßt den neuen ...Das Deutsch-Rumänische Forum begrüßt den neuen Vorsitzenden Dr. Christoph Bergner (6. von links) und gratuliert der scheidenden Vorsitzenden Dr. h.c. Susanne Kastner (5. von links) zum Ehrenvorsitz. Foto: Edwin Warkentin Um den Dialog zu verstärken, strebt das Deutsch-Rumänische Forum die Gründung einer entsprechenden Organisation auch in Rumänien an. Zudem will man die in Rumänien tätigen deutschen Unternehmen in die Forumsarbeit einbeziehen.

sb

Schlagwörter: deutsch-rumänische Beziehungen, Berlin

Nachricht bewerten:

20 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 3 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

6. November 2019
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz