7. August 2016

Tagung in Temeswar

Die Deutsche Gesellschaft e.V. in Berlin veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem Regionalforum Banat des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) und der Landsmannschaft der Banater Schwaben in Deutschland e. V. eine Konferenz vom 30. bis 31. August 2016 im Festsaal des Adam-Müller-Guttenbrunn-Hauses in Temeswar (Timişoara) zum Thema „Das Banat im Blick: Wandel – Erinnerung – Identität“.
Die Tagung bietet Soziologen, Historikern, Theologen, Politologen, Kultur- und Literaturwissenschaftlern sowie Zeitzeugen die Möglichkeit, das gesellschafts- und bildungspolitische Leben in dieser einmaligen multiethnischen Region zu beleuchten. Tagungshöhepunkt ist die Besichtigung der Ausstellung „Die Anfänge einer europäischen Stadt“, die zum 300. Jahrestag der Befreiung Temeswars von der osmanischen Herrschaft 1716 in der Theresien-Bastei Temeswar gezeigt wird. An der Konferenz beteiligt sind auch Experten aus Siebenbürgen wie der Historiker Dr. Matthias Beer und die Journalisten Robert C. Schwartz (Deutsche Welle) und Christel Ungar-Ţopescu (Rumänisches Fernsehen TVR). Ausführliche Infos zum Programm bei Dr. Ingeborg Szöllösi, Telefon: (030) 88 41 22 52, E-Mail: is[ät]deutsche-gesellschaft-ev.de.

Schlagwörter: Tagung, Temeswar, Banat, Banater Schwaben

Bewerten:

9 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.