Suche: Reußmarkt

Suchergebnisse zur Suche »Reußmarkt«:

Seiten

Artikel

  • Spurensuche: Ein Trachtenbild und seine Geheimnisse

    22. Juni 2020 [Kulturspiegel]
    Eine brünette junge Frau in Hermannstädter Bürgertracht, von einnehmender Präsenz, stolz, standesbewusst und in anmutiger Haltung, fast wie das berühmte Vorbild Leonardos. Das nahezu lebensgroße Porträt vor der Kulisse ihrer Heimatstadt mit den schneebedeckten Karpaten im Hintergrund hätte die Besucher der vielbeachteten Landler-Ausstellung von 2017 „Das Wort sie sollen lassen stahn“ des Siebenbürgischen Museums sicherlich angesprochen – es zeigt Erika Rieger, verh. Schöpp (1908-2009), die ältere Schwester von Inge-Maya Rieger. Doch irgendwie hatte man das Porträt vergessen; es erschien erst im Ausstellungskatalog, der wiederum mit Verzögerung herauskam (2019). Das Gemälde aus Familienbesitz war dem Siebenbürgischen Museum 2015 als Schenkung übergeben worden – auf Initiative der jüngst verstorbenen Inge-Maya Rieger. mehr...
  • Wer steckt hinter der SJD Bayern? Die neue Landesjugendleitung stellt sich vor

    14. April 2020 [Jugend]
    Am 7. März hat die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland (SJD), Landesgruppe Bayern eine neue Landesjugendleitung gewählt (siehe Neuwahlen der SJD Bayern). Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Jugendliche ehrenamtlich betätigen. Umso mehr freut es uns, dass unser Vorstand für die Amtsperiode 2020 bis 2023 aus 20 Mitgliedern besteht, wovon acht neu zur Landesjugendleitung dazu gekommen sind. Auch untereinander müssen wir uns erst einmal kennenlernen und wollen euch auch die Möglichkeit dazu bieten. Wer wir sind und wer welches Amt in der SJD-Bayern einnimmt, stellen wir euch hier vor. Außerdem erfahrt ihr, woher aus Siebenbürgen wir stammen und warum wir in der Landesjugendleitung dabei sind. mehr...
  • Morgens die Sonne im Gesicht: Zu Fuß von Heilbronn nach Hermannstadt

    6. Februar 2020 [Verschiedenes]
    Locker und lässig sitzt der frisch gebackene Rentner vor mir und berichtet. Denn wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Daniel Salmen, Jahrgang 1955 und wohnhaft in Erlenbach, hat eine besondere Reise unternommen: Er ist von Erlenbach bei Heilbronn nach Hermannstadt in gewandert. Die 1.423 km hat er in 42 Tagen zurückgelegt. Aber warum tut man das? mehr...

alle passenden Online-Artikel »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Artikelsuche »

Zeitungsseiten (gedruckte Ausgabe)

  • Folge 11 vom 15. Juli 2020, S. 6

    [..] Schobel Die Leihgaben stammen von Familien aus Brackenheim, Güglingen und Lauffen a.N. und erlauben zumindest einen kleinen Einblick in das frühere Leben der Siebenbürger, hauptsächlich aus den Orten Reußmarkt und Mardisch bei Hermannstadt. ,,Arm waren die Leute nicht", sagt Christa Brückner mit Blick auf die kunstvoll bestickten, aufwendig verarbeiteten Trachten sowohl für Frauen wie für Männer. ,,Das war ein reiches Bauernvolk. Es wurde hart gearbeitet, aber man konnte auch [..]

  • Folge 9 vom 15. Juni 2020, S. 13

    [..] b davon noch ein Foto existiert?), die Wandmalereien könnten vielleicht in der seit Jahren stillgelegten Fabrikanlage freigelegt werden. PS. In Ergänzung zur Vita von Dr. Hermann Schöpp (geb. in Reußmarkt) seien hier noch einige Daten nachgetragen. Seit persönlicher ,,Gesandter" von Andreas Schmidt bei den staatlichen Behörden in Bukarest und Direktor der Krafft & Drotleff A.G., dem Hauptverlag der Deutschen Volksgruppe in Rumänien, - stellvertretender Landesk [..]

  • Folge 6 vom 15. April 2020, S. 9

    [..] dabei mitwirken, die siebenbürgische Kultur zu erhalten. Dabei liegt mir besonders am Herzen, die tolle Gemeinschaft weiter zu tragen und den Zusammenhalt zu stärken." Oliver Martini, ­ Beisitzer, Reußmarkt/Deutsch-Kreuz ,,Ich fände es sehr schade, wenn unsere siebenbürgisch-sächsische Tradition aussterben sollte. Aus diesem G r u n d möchte ich die Jugend aktiv unterstützen, damit auch die zukünftigen Generationen diese tolle Tradition kennenlernen können." Kevin Eisgedt, [..]

alle passenden Zeitungsseiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Suche im Zeitungsarchiv »

Mundart-Tonaufnahmen

Sturm in Reußmarkt

Frau, 21 Jahre, aus Reußmarkt
Reußmarkt wurde von einem kurzen aber heftigen Sturm heimgesucht. Die Erzählerin war zwar am Arbeitsplatz, hat aber das Unwetter draussen verfolgt. Bei dem Sturm ist der rumänische Kirchturm zerstört worden und zwei Menschen wurden von einstürzenden Scheunen erschlagen. Da sich ihr Haus in unmittelbarer Nachbarschaft der rumänischen Kirche befand, eilte die Erzählerin sofort heim. Dieses Haus war noch ganz, aber die alte Scheune und die neue Stube ihrer Mutter wurde vom Sturm halbseitig abgedeckt. Im rumänischen Viertel war der Schaden hingegen enorm. Die Verzweiflung der Betroffenen hat sich in das Gedächtnis der Erzählerin tief eingebrannt. [Aufnahme anhören »]
5:18 Minuten, 2.4 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 17. April 2011

Eine geheime Verlobung und eine neumodische Hochzeit

Frau, 21 Jahre, aus Reußmarkt
Mit "Ach und Krach" hat die Erzählerin den Mann, den sie seit 5 Jahre kennt, geheiratet. Weil die Mutter herzkrank war, fand die Verlobung im stillen, ganz ohne Dorfjugend und nur im Beisein der beiden Familien, am 1. Christtag unterm Weihnachtsbaum statt. Die Hochzeit im Februar war dann schon größer, mit 100 Gästen. Da die Mutter nicht konnte, wie sie wollte, gab es Hilfe von allen anderen Frauen aus der Verwandtschaft. Es wurde echt sächsisch gebacken, Hanklich. Die Braut hingegen war nicht sächsisch angezogen, sondern im weißen Brautkleid. Im Brautkleid aus Frankreich. Es lag zwar viel Schnee und es war kalt, aber der Braut kam der Tag nicht so kalt vor. Und am Himmel war keine einzige Wolke. So eine schöne Hochzeit gab es noch nirgends, sagten die Gäste. Ob man das wohl bei jeder Hochzeit so sagt? [Aufnahme anhören »]
7:11 Minuten, 3.3 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 16. April 2011

Ausbildung zur Zahntechnikerin

Frau, 21 Jahre, aus Reußmarkt
Nach 7 Klassen in Reußmarkt und einigen Jahren am deutschen Lyzeum in Mühlbach hat die Erzählerin die Matura in Reußmarkt gemacht - in rumänischer Sprache. Danach hat sie in Hermannstadt Zahntechnikerin gelernt. Im zahntechnischen Labor von Reußmarkt hatte sie eine gute Mentorin, die dann auch ihre Chefin geworden ist. [Aufnahme anhören »]
2:05 Minuten, 1 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 16. April 2011

alle passenden Mundart-Tonaufnahmen »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Mundartaufnahmen-Suche »

Kommentare

  • "Entdecke die Seele Siebenbürgens":..

    Bir.Kle. schrieb am 24.04.2014, 20:28 Uhr dazu:
    Ich finde es ebenfalls schade, dass Nordsiebenbürgen bislang (noch) nicht im Kirchenburgenpass vertreten ist. Zu den beiden von Michal genannten Beispielen (Bistritz, Mönchsdorf)... weiter
  • Jugendtanzgruppe Heilbronn auf..

    **Lara** schrieb am 11.10.2007, 17:16 Uhr dazu:
    Liebe Hannelore, unsere Trachten werden - egal, ob wir in Deutschland in der alten Heimat oder anderweitig im Ausland unterwegs sind immer originaltreu getragen. Meine Tracht... weiter
  • Jugendtanzgruppe Heilbronn auf..

    noberkathi schrieb am 08.10.2007, 15:41 Uhr dazu:
    Liebe Hannelore, es freut mich, dass Du unseren Bericht so aufmerksam gelesen hast. Zu Deiner Kritik bezüglich der abgebildeten Trachten möchte ich Dir zunächst versichern, dass... weiter

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Kommentare suchen »

Forenbeiträge

  • Allgemeines Forum: Was ist Heimat?

    Erstellt am 21.05.2018, 19:27 Uhr von gehage

    ich habe mir das verlinkte video von gustavo angeschaut und bin ganz überrascht von dem schlechten sächsischen kommentar des festzuges. dass die sprecherin viele ortschaften nicht sächsisch benennen konnte sei noch zu verzeihen, aber dass sie... [mehr]

  • Allgemeines Forum: Pressespiegel

    Erstellt am 06.02.2016, 09:49 Uhr von Christian Schoger

    Lesen Sie heute in unserem Pressespiegel: Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien: EU-Kommission verbessert Prognose für Rumänien: Warnung wegen steigendem Haushaltsdefizit Die Presse: Rumänien und Russland wegen Zweitem Weltkrieg uneins:... [mehr]

  • Allgemeines Forum: Quo vadis Europa ?

    Erstellt am 22.06.2013, 23:55 Uhr von orbo

    Pass auf, gleich wirst Du Dich belehren lassen, dass die Dobrudscha der eigentliche Melting-Pot Europas war und dort sehr wohl der Ur-Europäer herkommt. ;-) Da wird Dir der Inteligenzallergiker sicherlich Folgendes aus dem Stehgreif... [mehr]

alle passenden Forenbeiträge »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Forensuche »

Ortschaftenseiten

alle passenden Ortschaftenseiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Ortschaftensuche »

Erweiterte Suchen

Wichtige Stichworte

Suchen mit Google

Wenn Sie die passende Information nicht gefunden haben, können Sie es auch mit der Google-Suche versuchen.

Google
Web Siebenbuerger.de
Aquarell: 39 Reußmarkt
Friedrich Eberle
Aquarell: 39 Reußmarkt


20x30 cm
EUR 25,00 (+ Versandkosten)
Artikel bestellen »