16. Februar 2016

Druckansicht | Empfehlen

Siebenbürger Sachse vertritt Deutschland bei europäischen Jugendkonferenzen

Edwin-Andreas Drotleff, kommissarischer Bundesjugendleiter der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD), Referent für die Zusammenarbeit mit der djo (Deutsche Jugend in Europa) und stellvertretender Bundesvorsitzender des Verbandes, hat seit Februar eine weitere ehrenamtliche Aufgabe übernommen. Er wurde zum Jugendvertreter für die internationalen Jugendkonferenzen im Rahmen des Strukturierten Dialogs der Europäischen Union (EU) ausgewählt. Neben zwei jungen Frauen wird er in den nächsten eineinhalb Jahren Deutschland in jugendpolitischen Themen bei Veranstaltungen in den Niederlanden, der Slowakei und Malta vertreten. Über seine neue Funktion sprach der 26-Jährige mit Bettina Ponschab.
Sie setzen sich mit viel Engagement für die Belange der Siebenbürger Sachsen ein. Warum haben Sie sich für eine weitere ehrenamtliche Tätigkeit beworben?
Weil ich denke, dass ich noch etwas dazulernen und viele neue Leute kennenlernen kann. Außerdem bietet sich bestimmt eine gute Gelegenheit, unseren Verband und die SJD bekannter zu machen und für meine Arbeit dort einiges mitzunehmen. Ich glaube nämlich, dass sich bei den internationalen Jugendkonferenzen im Rahmen des Strukturierten Dialogs der EU durchaus auch ein zukünftiges Tätigkeitsfeld für die SJD auftun könnte.

Inwiefern?
Siebenbürgen ist meine Heimat – ich bin in Agnetheln im Harbachtal geboren, stamme aber aus Kirchberg – und gehört gleichzeitig auch unbedingt zu Europa. Die vielen verschiedenen Menschen, die dort zusammen leben – das ist typisch europäisch. Und ich denke, das sollte man verstärkt an die Öffentlichkeit tragen.

Edwin-Andreas Drotleff beim Heimattag der ...Edwin-Andreas Drotleff beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen 2013 in Dinkelsbühl.Um was geht es bei den EU-Jugendkonferenzen?
Die EU-Jugendkonferenzen sind Teil des Strukturierten Dialogs zwischen Jugend und Politik. Dahinter verbirgt sich ein Jugendbeteiligungsprozess, der seit 2010 europaweit junge Menschen und politische Entscheidungsträger auf allen Ebenen zusammenbringt. Wir erarbeiten dabei gemeinsam Empfehlungen, die dazu beitragen sollen, die Situation junger Menschen in Europa zu verbessern. Und ein Thema steht im Mittelpunkt: Von Januar 2016 bis Juni 2017 geht es um das Zusammenleben in einem vielfältigen und vernetzten Europa.

Können Sie Ihre neuen Aufgaben kurz beschreiben?
Ich werde mit zwei Kolleginnen Ideen und Vorschläge junger Menschen aus Deutschland in die Diskussion auf den drei EU-Jugendkonferenzen einbringen, den Dialog zwischen Jugend und Politik mitgestalten. Als Mitglied der Nationalen Arbeitsgruppe für den Strukturierten Dialog nehme ich an deren Sitzungen, Veranstaltungen und Kommunikation teil.

Wie gut kennen Sie sich mit Jugendveranstaltungen aus?
Ich bin seit 2007 für den Verband aktiv. In der SJD bin ich in die Organisation und Durchführung unserer Veranstaltungen eingebunden. Wir haben auch schon internationale Großveranstaltungen wie die Internationale Tanzveranstaltung (ITV) 2014 in Wels auf die Beine gestellt. Und wir pflegen die Kontakte zu verschiedenen Jugendorganisationen. Zum Beispiel hat die SJD im letzten Jahr zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Jugendorganisationen in Rumänien (ADJ) an einem Netzwerktreffen teilgenommen.

Welche Qualifikationen sollte man als Jugendvertreter mitbringen?
Methodik und Vorgehensweise werden bei dem Einführungswochenende Ende Februar erläutert und geübt. Als Qualifikation mussten nur gute Englischkenntnisse vorhanden sein.

Wissen Sie, was junge Menschen in Deutschland bewegt?
Genau das gilt es in den nächsten eineinhalb Jahren herauszufinden und so aufzubereiten, dass damit an den Jugendkonferenzen gearbeitet werden kann. Hierzu werden wir zum Beispiel direkt auf Jugendliche zugehen und sie befragen.

Wie kann man den Dialog zwischen Jugendlichen und Politik ankurbeln?
Indem man die Themen interessant und vor allem in einem vernünftigen Umfang verpackt. Ich denke, das wird über den Strukturierten Dialog ganz gut gelingen.

Schlagwörter: Jugend, SJD, EU

Nachricht bewerten:

28 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Dezember 16 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

11. Januar 2017
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 25.01.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Wein vom Königsboden

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz