7. November 2011

Druckansicht | Empfehlen

Burzenland-Geschichten fotografiert: Wettbewerb des Deutschen Jugendforums Kronstadt

„Burzenland-Geschichten – Erzähle uns mit einem Foto DEIN Burzenland!” – so lauteten Titel und Motto des diesjährigen Fotowettbewerbs des Deutschen Jugendforums Kronstadt. Das Thema ging zwar von der Geschichte aus, Voraussetzung war jedoch in der im Frühsommer veröffentlichten Ausschreibung, dass die eingesendeten ­Arbeiten nicht „nur“ historischen Hintergrund, sondern auch viel Phantasie umfassen.
Die Veranstalter hatten den Schwerpunkt nicht auf „rein illustrative, dokumentarische Fotos“ gelegt, sondern eher auf „solche, die sich von der Momentaufnahme distanzieren und sich der Welt der Narration annähern“.

Vom 17. Oktober bis 6. November waren in der Kronstädter Tuchmacherbastei am Fuße der Zinne die Ausstellung der zwanzig besten Teilnehmerfotos zu sehen. Die Auswahl hatte eine Jury von vier Profi- und Hobbyfotografen getroffen, sodass bei der Vernissage die drei besten Lichtbildner mit Gewinnerurkunden und mit attraktiven Geldpreisen, gesponsert vom Deutschen Wirtschaftsklub Kronstadt, belohnt werden konnten. Für die technischen Kosten des Wettbewerbs und der Ausstellung hatte das Jugendforum auch in diesem Jahr eine Förderung seitens des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt erhalten. Das Burzenland, kreativ gesehen von Teodor ...Das Burzenland, kreativ gesehen von Teodor Constantin Popovici (Wettbewerbsteilnehmer). In den beiden oberen Etagen der Tuchmacherbastei waren zudem Arbeiten des Gastfotografen Eduard Reinhold Baak zu sehen, der als Hobbyfotograf in den vergangenen Jahren mit Burzenland-Fotografien bekannt worden ist und diese bereits im Rahmen Einzelausstellungen, u.a. im Geschichtsmuseum des Kreises Kronstadt (im alten Kronstädter Rathaus), gezeigt hatte.

Schon mit der ersten Auflage des Fotowettbewerbs (2009) hatte sich das Jugendforum zum Ziel gesetzt, die kreative Auseinandersetzung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit der Umgebung zu fördern. Der Titel war damals „Kronstadt – verborgene Schätze”. Die zwölf besten Fotos schmückten im darauffolgenden Jahr – dem Stadtjubiläumsjahr, in dem 775 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung Kronstadts gefeiert wurden, – den ersten Wandkalender des Jugendforums. 2010 lautete die Wettbewerbsüberschrift „Wahrnehmungsunterschiede” – somit wurde ein Schritt in Richtung Kunstfotografie getan und den Teilnehmern mehr Freiraum für Subjektivität, für originelle Perspektiven geboten.

Heuer wollte das Jugendforum auf das Burzenland-Jubiläum aufmerksam machen und die Kulturagenda des Jahres mitgestalten. Dies tat es nicht nur mittels Fotowettbewerb und Lichtbildausstellung, sondern auch durch die Beteiligung der Ausstellung „800 Jahre Burzenland”. Diese wurde vom Deutschen Kulturforum östliches Europa (Potsdam) konzipiert und sowohl in Dinkelsbühl und Berlin als auch in mehreren Burzenländer Ortschaften und beim Sachsentreffen in Kronstadt gezeigt. Das Jugendforum hatte die Übersetzung der Texte ins Rumänische übernommen.

CC

Schlagwörter: Burzenland, Jugend, Fotografie

Nachricht bewerten:

7 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« März 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

29. März 2017
11:00 Uhr

6. Ausgabe vom 10.04.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz