10. Oktober 2019

Druckansicht

Siebenbürger Sachsen Ingolstadt stellen sich vor

Das Brauchtumsfest Kulturig fand am zweiten Septemberwochenende im Bauerngerätemuseum Hundszell, der agrartechnischen Abteilung des Stadtmuseums Ingolstadt, statt. Das Festival, bei dem das bayerische Brauchtum im Mittelpunkt steht, wird bereichert durch die Traditionen der Heimatvertriebenen. Es geht um Kultur, die urig sein darf, es wird musiziert, getanzt oder auch gehandarbeitet.
Die Siebenbürger Sachsen aus Ingolstadt und Umgebung präsentierten sich beim diesjährigen Fest mit einem Stand mit Infomaterial, Wandbehängen mit Sprüchen, Tischdecken und Puppen in Hochzeitstracht aus unterschiedlichen Teilen Siebenbürgens. Der Vorsitzende Manfred Binder und die stellvertretende Vorsitzende Gerda Knall, unterstützt von Mitgliedern der Kreisgruppe Ingolstadt, beantworteten die vielen Fragen der Besucher, die großes Interesse zeigten. Maria Ordosch und Katharina Folkendt bastelten Papierblumen, die eine lange Tradition in Rode und anderen Orten ­Siebenbürgens haben. Die vier Tanzgruppen unserer Kreisgruppe führten frohe Tänze vor und Udo Müller erläuterte anschließend die Großscheuerner Tracht. Er präsentierte je ein Kinder-, ein Braut-, ein verheiratetes und ein älteres Paar. Der Applaus sowohl für die Tänzer als auch für die kleine Trachtenkunde war enorm. Der stellvertretende Vorsitzende Hans Martin Gräf hielt im voll besetzten Saal einen interessanten Vortrag über die Siebenbürger Sachsen und ihre Burgen. Die Fragen danach schienen nicht mehr enden zu wollen.Mitglieder der vier Tanzgruppen Ingolstadt mit ...Mitglieder der vier Tanzgruppen Ingolstadt mit dem Vorsitzendem Manfred Binder (links) im Bauerngerätemuseum Hundszell. Foto: Doris Gooss Ein Höhepunkt war auch der Auftritt der Siebenbürger Banater Blaskapelle Ingolstadt am Sonntag, dem 15. September. Der Biergarten füllte sich zusehends. Irmgard Gierelth hatte zusammen mit den Frauen der Frauengruppe Hanklich gebacken und Isolde Binder Striezel. Lissi Schlager spendete ebenfalls Hanklich. Alle, die in den Genuss des siebenbürgischen Gebäcks kamen, waren davon angetan. Es war ein ereignisreiches Brauchtumsfest für Jung und Alt, zu dem die Siebenbürger Sachsen einen maßgeblichen Beitrag leisten konnten.

Ingeborg Binder

Schlagwörter: Kreisgruppe, Ingolstadt, Brauchtum, Festival, Blasmusik

Nachricht bewerten:

22 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

16. Oktober 2019
11:00 Uhr

17. Ausgabe vom 31.10.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz