7. August 2021

Ausstellung Gert Fabritius bis Ende August in Hermannstadt

Zur Eröffnung des 25. Carl-Filtsch-Festivals wurde am 10. Juli im Foyer der Hermannstädter Philharmonie die Ausstellung „O tempora, o mores!“ mit Zeichnungen des bekannten Gegenwartkünstlers Gert Fabritius präsentiert.
Die Aufnahme zeigt die Kuratoren Alexandru ...
Die Aufnahme zeigt die Kuratoren Alexandru Constantin Chituţă (Brukenthalmuseum) und Dr. Irmgard Sedler (Siebenbürgisches Museum Gundelsheim) sowie Konsul Hans Erich Tischler (von links nach rechts) bei der Vernissage am 10. Juli. Foto: Beatrice Ungar
Die Ausstellung Gert Fabritius (siehe Ankündigung in der Siebenbürgischen Zeitung Online) ist bis zum 31. August im Thalia-Saal in Hermannstadt zu sehen. Gert Fabritius' Werke bezeugen tatsächlich „geistige Höhenflüge“, wie Irmgard Sedler im Ausstellungkatalog festgestellt hatte, und „wirken überraschend frisch, dynamisch und ansprechend“, berichtet die Hermannstädter Zeitung.

Lesen Sie dazu auch:

Interview mit dem scheidenden Konsul in Hermannstadt, Hans Erich Tischler, SbZ Online vom 1. August 2021

Bericht über 25. Carl-Filtsch-Festival in Hermannstadt, SbZ Online vom 27. Juli 2021

Schlagwörter: Siebenbürgisches Museum, Brukenthalmuseum, Gert Fabritius, Hermannstadt, Ausstellung

Bewerten:

11 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.