8. Juni 2012

Apollonia-Hirscher-Preis an Gundel Einschenk verliehen

Kronstadt – Die Kuratorin der evangelischen Honterus-Gemeinde in Kronstadt, Gundel Einschenk, erhielt am 7. Mai den Apollonia-Hirscher-Preis.
Einschenk wurde laut Karpatenrundschau für ihr vielfältiges Engagement als Kuratorin geehrt. In diesem Amt habe sich die ausgebildete Maschinenbauingenieurin und Unternehmerin seit 2001 um wirtschaftliche Fragen, Rückerstattungen und die Erweiterung des Altenheims Blumenau gekümmert. Daneben unterstütze sie soziale Aktivitäten, das Honterus-Archiv und die Kinder- und Jugendarbeit. Die Glückwünsche der Gemeinde überbrachte Stadtpfarrer Peter Demuth. Die Laudatio hielt der ehemalige Organist der Honterus-Gemeinde, Hans Eckart Schlandt. Das Preisgeld stiftete Einschenk dem Kronstädter Forum für dessen Kulturarbeit.

Der Preis wird seit 13 Jahren vom Demokratischen Forum der Deutschen in Kronstadt sowie den Heimatortsgemeinschaften Kronstadt und Bartholomae vergeben. Geehrt werden mit ihm Kronstädter Persönlichkeiten, die sich um die siebenbürgisch-sächsische Gemeinschaft verdient gemacht haben.

HW

Schlagwörter: Kronstadt, Preis

Bewerten:

4 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.