3. September 2017

Druckansicht | Empfehlen

Heiße Tage in Hermannstadt

Fotografische Nachlese vom Sachsentreffen in Hermannstadt (4.-6. August 2017) in Aufnahmen von Konrad Klein
Unsere Mitarbeiter Konrad Klein stellte uns einige seiner Fotos vom jüngsten "heißen" Sachsentreffen in Hermannstadt zur Verfügung (Dauertemperatur tagsüber um die 36 Grad) – alles freilich in einer, wie er selber einräumte, sehr subjektiven Auslese. Kein Wunder: Während der offiziellen Empfänge und Ansprachen drückte er nicht mal auf den Auslöser. Auch die Bildtexte stammen von ihm.

Sinniger Willkommensgruß am Eingang zum Teutsch ...Sinniger Willkommensgruß am Eingang zum Teutsch-Haus während des Sachsentreffens im August d. J. in Hermannstadt. Fotos: Konrad Klein Machten die Aula der Brukenthalschule bei 37 Grad ...Machten die Aula der Brukenthalschule bei 37 Grad Außentemperatur zur Sauna: die gute alte, ewig junge und siebenbürgisch polyglotte Deutsch-Folk-Gruppe Lidertrun. Von links: Karl-Heinz Piringer, Angela und Hans Seiwerth sowie der nie um eine trockene Bemerkung verlegene Multiinstrumentalist Michael Gewölb, hier mit seiner Strohgeige (vioară cu goarnă). Trotz tropischer Temperaturen hielten die ...Trotz tropischer Temperaturen hielten die Zuschauer des Lidertrun-Konzertes tapfer durch. Erste Reihe, von links: Brigitte Rill, Volker und Irene Hermann, Vorsitzende der CSU im deutschen Bundestag Gerda Hasselfeldt, Verbandspräsident Dr. Bernd Fabritius, Bundesvorsitzende Herta Daniel. Zweite Reihe: Prof. Gerhard Konnerth (markante Nase), Inge Wittstock und Bundeskulturreferent Hans-Werner Schuster. Hinten Mitte (mit Brille): Dr. Axel Froese, der jüngst ein Betriebskonzept für Schloss Horneck in Gundelsheim vorgelegt hat. Wiedersehen nach über 40 Jahren: Karl-Heinz ...Wiedersehen nach über 40 Jahren: Karl-Heinz Piringer, Gitarrist der Lidertrun und bekennender Landler mit viel Schalk im Nacken, trifft nach dem Konzert seinen ehemaligen Chemielehrer Volker „Focke“ Hermann, hier mit Ehefrau Irene. Tanz unter der Krone in Brukenthals Garten in ...Tanz unter der Krone in Brukenthals Garten in Freck: die Schlussszene von Lienert-Zultners Singspiel „Bäm Brännchen“, dirigiert von Andrea Kulin (siehe Bericht in der SbZ Online). Mitglieder des Singspiel-Chores warten auf ihren ...Mitglieder des Singspiel-Chores warten auf ihren nächsten Einsatz. Dass sich während der Aufführung ein Dachziegel löste und nur knapp den Chor verfehlte, sorgte bei allen – soweit überhaupt bemerkt –, für eine Schrecksekunde. Hinten links Berndt Schütz (Sonnenbrille), Verfasser eines Beitrages über die Schlaraffia für die Siebenbürgische Zeitung. Die Fotografenmeute beim Singspiel in Freck. In ...Die Fotografenmeute beim Singspiel in Freck. In der Mitte der Hermannstadtkorrespondent der deutschen Sendung „Akzente“ bei TVR1 Arno R. Ungar, links (mit hellem Hut) der Kerzer Mundartdichter Oswald Kessler mit seiner zur Lochkamera umgebauten Apparatur. Vorne verfolgt Chordirigentin Andrea Kulin eine Theaterszene. Mit einem stimmungsvollen Gartenfest bei ...Mit einem stimmungsvollen Gartenfest bei Livemusik, kulinarischen Spezialitäten und Lagerfeuerromantik im Garten von Brukenthals Sommerresidenz in Freck endete das Sachsentreffen 2017 spät in der Nacht. Vorn das Fontainebecken (früher: Forellenbassin), hinten die Orangerie. Smalltalk während der Singspiel-Pause: die heute ...Smalltalk während der Singspiel-Pause: die heute in Birthälm lebende Journalistenlegende Christa Richter (langjährige Redakteurin beim Neuen Weg, Komm mit, ADZ-Jahrbuch und heute noch - mit 78! - Mitarbeiterin von Radio Bukarest) mit der Mediascher Musikpädagogin und Chorleiterin Edith Toth. Foto: Konrad Klein Ein so volles Gotteshaus wie am 6. August gab es ...Ein so volles Gotteshaus wie am 6. August gab es seit langem nicht mehr in Hermannstadt. Selbst in der Ferula und auf dem Huetplatz hatten sich die Besucher zum Gottesdienst mit Abendmahl und zur Predigt von Bischof Reinhart Guib eingefunden. Die Siebenbürgische Kantorei unter der Leitung von Andrea Kulin schuf dazu den richtigen musikalischen Rahmen. Sächsische Marilyn: Sichtlich Spaß hatten zwei ...Sächsische Marilyn: Sichtlich Spaß hatten zwei Mädchen in neusächsischer Tracht an einem Kellerfenster beim ehemaligen Kaufhaus Floasiu (heute Billa), wo warme Luft aus einem Kellerfenster geblasen wird. Auch die Männerrunde scheint vom lustigen Treiben angetan zu sein. Ob Dinkelsbühl oder Hermannstadt - Nina May von ...Ob Dinkelsbühl oder Hermannstadt - Nina May von der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien und der mit ihr verheiratete Fotograf George Dumitriu (geb. 1952) berichten seit 2014 auch für unser Blatt über das, was Rumänien und die Siebenbürger bewegt (z.B. über das Sachsentreffen). May, 52, stellvertretende Chefredakteurin der ADZ, sind auch das Konzept und die meisten Texte des runderneuerten ADZ-Reiseführers „Komm mit“ zu verdanken. Vor wenigen Wochen ist die zweite Ausgabe der neuen Folge (erste Ausgabe: 2013) erschienen – ein informatives, ansprechend gemachtes Rumänien-Büchlein, das seinesgleichen sucht. Foto: Konrad Klein Replik gefällig? Ob Heftel, Spangengürtel oder ...Replik gefällig? Ob Heftel, Spangengürtel oder Bockelnadeln – das Kronstädter Goldschmied-Ehepaar Sipos hatte alles im Angebot auf ihrem Verkaufsstand während des Sachsentreffens in Hermannstadt. Das Verleger-Ehepaar Dr. Maria Höppner-Roth und ...Das Verleger-Ehepaar Dr. Maria Höppner-Roth und Dr. Wolfgang Höppner mit ihrem Bücherstand auf dem Großen Ring. Anfang August brachte der von den beiden betriebene Hora-Verlag eine vielbeachtete Hermannstadtanthologie (Herausgeberin: Dagmar Zink Dusil) heraus. Blick in den Spiegelsaal des Forumhauses während ...Blick in den Spiegelsaal des Forumhauses während der Buchvorstellung der von Dagmar Zink-Dusil herausgegebenen Anthologie „Hermannstadt. Fakten, Bilder, Worte“. Vorne links das Ehepaar Joachim und Inge Wittstock, dahinter Dr. Wolfgang Höppner und Dr. Maria Höppner-Roth, die in ihrem Hora-Verlag das Buch herausbrachten. Rechts (mit Bart) Professor Heinz Acker, der mit dem Tenor Dieter Wagner und dem pianistisch hochbegabten Filtsch-Interpreten Alexandru Simirad die musikalische Umrahmung bestritten hatte. Dr. Hans Klein stellt im Spiegelsaal des ...Dr. Hans Klein stellt im Spiegelsaal des Forumshauses die neue Hermannstadt-Anthologie vor. Vorne (mit Fächer): Dagmar Zink-Dusil (Herausgeberin) und die Schauspielerin Marietta Lissai. In der ersten Reihe Botschafter Emil Hurezeanu und Bundesvorsitzende Herta Daniel. Dagmar Zink-Dusil stellt die Beiträge der von ihr ...Dagmar Zink-Dusil stellt die Beiträge der von ihr herausgegebenen Hermannstadt-Anthologie vor. Rechts die Schauspielerin Marietta Lissai. Und weil der Ort der Buchvorstellung der Spiegelsaal des Deutschen Forums war, entstand dabei gleich mit ein Selbstporträt unseres Bildermachers. „… hier stand ich vor dreißig jahren im ...„… hier stand ich vor dreißig jahren im erdrückenden schatten/der kirchmauern“: Die heute in Bonn lebende Schauspielerin Marietta Lissai liest Franz Hodjaks Gedicht „Brukenthalschule. Im Hof“. Ein bereits mehrfach preisgekröntes Wunderkind am ...Ein bereits mehrfach preisgekröntes Wunderkind am siebenbürgischen Klavierhimmel: der aus Jassy stammende Alexandru Simirad (geb. 2005), der bei der Buchvorstellung Kompositionen von Carl Filtsch spielte. Auch Prof. Heinz Acker, der für die musikalische ...Auch Prof. Heinz Acker, der für die musikalische Umrahmung der Buchvorstellung gesorgt hatte, griff in die Tasten (hier bei der Begleitung von Tenor Dieter Wagner). Für die Hermannstadt-Anthologie steuerte Acker einen höchst lesenswerten Beitrag zur Musikgeschichte seiner Heimatstadt bei.

Schlagwörter: Sachsentreffen, Singspiel, Buchvorstellung, Hermannstadt

Nachricht bewerten:

40 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« September 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

4. Oktober 2017
11:00 Uhr

16. Ausgabe vom 15.10.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz